trading platform DE
Search TradingPlatforms
Home » bitcoin investieren
Faktencheck Fact Checked

In Bitcoin investierenVielleicht haben Sie aus Ihrem Verwandten- oder Freundeskreis gehört, dass jemand bereits in Bitcoin investiert und Sie möchten ebenfalls in Bitcoin investieren und sich an dieser Kryptowährung versuchen. Doch wie investiere ich in Bitcoin ist die erste Frage, die man sich für gewöhnlich als Einsteiger stellt. Das Wichtigste ist, dass vor Ihrem ersten Bitcoin Investment alle offenen Fragen aus dem Weg geräumt werden. Schließlich sollten Sie wissen, worauf Sie sich einlassen, wenn Sie in Bitcoin investieren.

Aus diesem Grund haben wir für Sie sorgfältig recherchiert und die wichtigsten Informationen zusammengetragen, die Ihnen beim ersten Investieren in Bitcoin helfen können. Somit wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen und hoffen, dass wir alle Ihre Fragen beantworten können!

Direkt zum Testsieger Mehr erfahren

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Das Wichtigste in Kürze

checklist

  • Bitcoin ist eine Kryptowährung, also eine digitale Währung, die man im Internet kaufen, verkaufen oder einfach verwalten kann.
  • Mit einem Bitcoin lassen sich mittlerweile Einkäufe tätigen und Dienstleistungen bezahlen.
  • Der Gründer von Bitcoin galt eine lange Zeit als unbekannt, doch jetzt wird behauptet, dass der Gründer den Namen Satoshi Nakamoto trägt.
  • Der aktuelle Bitcoin-Kurs liegt bei 37.757,73 Euro für einen einzigen Bitcoin.
  • Damit man Bitcoin kaufen, verkaufen und verwalten kann, wird eine entsprechende Bitcoin- bzw. Krypto-Wallet benötigt.
  • Viele moderne Online-Broker ermöglichen den Handel mit Bitcoin.

Kursentwicklung

Es gibt einige wichtige Faktoren, die für die Kursentwicklung von Bitcoin verantwortlich sind. Es handelt sich um folgende Faktoren:

  • Das Angebot und die Nachfrage
  • Die Produktionskosten
  • Die Verfügbarkeit von Bitcoin an Börsen
  • Die Konkurrenz durch Altcoins
  • Die Regulierung von Bitcoin

Das Angebot und die Nachfrage sind die wichtigsten Faktoren, die den Preis jedes Vermögenswerts bestimmen und Bitcoin ist da keine Ausnahme. Die Preise für Diamanten sind hoch, weil diese in der Natur sehr selten sind. Wenn der Markt jedoch plötzlich mit einem großen Diamantenhort überschwemmt wäre, dann würde sich die Anzahl verdoppeln und der Preis für Diamanten sofort erheblich sinken. So funktionieren Angebot und Nachfrage in der Wirtschaft.

Das Schürfen von Bitcoins ist ein energieintensiver Prozess und daher ist dieser Prozess kostspielig. Für den Betrieb der Minenausrüstung wird viel Strom benötigt, da diese Maschinen viele Aufgaben lösen müssen, um den nächsten Block abzubauen. Insgesamt benötigen die Bitcoin-Miner auf der ganzen Welt rund 77,78 Terawattstunden Strom – so viel wie ein Land wie Chile verbraucht.

bitcoinSie könnten keine Bitcoins kaufen oder verkaufen, wenn sie nicht an den Börsen gehandelt würden. Der Kauf von Bitcoins an Kryptowährungsbörsen ist der einfachste Weg, Coins zu erhalten. Wenn die Verfügbarkeit von Münzen an den Börsen abnimmt, wird auch der Kauf von Bitcoins schwierig, was zu einem Preisanstieg führt. Die Miner werden jedoch immer wieder neue Münzen an die Börse bringen, weil sie ihre Energierechnungen bezahlen müssen.

Bitcoin ist nach wie vor die dominierende Kryptowährung der Welt. Sollte sich der Wettbewerb zwischen den Kryptowährungen jedoch verschärfen, ist zu erwarten, dass die Kapitalisierung des Bitcoin-Marktes schrumpft und Geld in den Altcoin-Markt fließt. Dies könnte sich auch negativ auf den Bitcoin-Preis auswirken.

Die Regulierung ist einer der wichtigsten Faktoren, die den Preis von Bitcoin beeinflussen. Regierungen auf der ganzen Welt versuchen, den Bitcoin- und Kryptowährungsmarkt zu regulieren, während einige ihn einfach verbieten. Bei einer optimalen Regulierung könnte jedoch eine große Anzahl großer und wohlhabender Institutionen dem Kryptowährungsmarkt beitreten, was theoretisch zu einem Preisanstieg führen sollte.

Das sind die fünf wichtigsten Faktoren, die sich unmittelbar auf den Preis von Bitcoin auswirken.

Die besten Anbieter, um in Bitcoin zu investieren

Damit Sie sich besser für einen Anbieter entscheiden können, der Ihnen eine Geldanlage Bitcoin ermöglicht, haben wir für Sie die besten Online-Broker recherchiert, die Geld in Bitcoin anlegen ermöglichen. Es handelt sich ausschließlich um seriöse und zuverlässige Online-Broker, die bereits über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet Krypto-Handel verfügen. Bei den unten genannten Brokern können Sie Bitcoin nicht nur kaufen, sondern auch verkaufen und einfach nur Bitcoin als Geldanlage bei dem ausgewählten Online-Broker verwalten.

=
Bitcoin Cash
Bitcoin Cash
Bitcoin CashBitcoin Cash
CardanoCardano
DashDash
EthereumEthereum
Ethereum ClassicEthereum Classic
IOTAIOTA
LitecoinLitecoin
StellarStellar
XRPXRP
Binance CoinBinance Coin
EOSEOS
NEONEO
TezosTezos
TRONTRON
ZCashZCash
ElrondElrond
ChainlinkChainlink
Uniswap Protocol TokenUniswap Protocol Token
DogecoinDogecoin
yearn.financeyearn.finance
DecentralandDecentraland
AlgorandAlgorand
Basic Attention TokenBasic Attention Token
PolygonPolygon
Shiba InuShiba Inu
Enjin CoinEnjin Coin
MakerMaker
TetherTether
CompoundCompound
BitcoinBitcoin
PolkadotPolkadot
SolanaSolana
FTX TokenFTX Token
TerraTerra
0x0x
AaveAave
AragonAragon
AugurAugur
AvalancheAvalanche
BalancerBalancer
Bancor Network TokenBancor Network Token
Band ProtocolBand Protocol
Bitcoin DiamondBitcoin Diamond
Bitcoin GoldBitcoin Gold
Bitcoin SVBitcoin SV
BitsharesBitshares
BitTorrentBitTorrent
BlockstackBlockstack
CeloCelo
Celsius NetworkCelsius Network
ChilizChiliz
CosmosCosmos
Curve DAO TokenCurve DAO Token
CyberVeinCyberVein
DaiDai
DecredDecred
DFI.moneyDFI.money
ElectroneumElectroneum
Energy Web TokenEnergy Web Token
FantomFantom
GnosisGnosis
Golem Network TokenGolem Network Token
Hedera HashgraphHedera Hashgraph
HedgeTradeHedgeTrade
HeliumHelium
HiveHive
HoloHolo
Huobi TokenHuobi Token
ICON ProjectICON Project
IOS tokenIOS token
KavaKava
RIF TokenRIF Token
SafeMoonSafeMoon
SerumSerum
SiacoinSiacoin
SolaSola
StacksStacks
Status Network TokenStatus Network Token
SteemSteem
StorjStorj
StoxStox
StratisStratis
SushiSushi
SwipeSwipe
SynthetixSynthetix
The GraphThe Graph
ThetaTheta
ThorchainThorchain
TomoChainTomoChain
UMAUMA
UniBrightUniBright
USD CoinUSD Coin
UtrustUtrust
VeChainVeChain
VergeVerge
WavesWaves
Wrapped BitcoinWrapped Bitcoin
xDai ChainxDai Chain
ZBZB
ZilliqaZilliqa
KomodoKomodo
KusamaKusama
Kyber NetworkKyber Network
LiskLisk
LoopringLoopring
Machine Xchange CoinMachine Xchange Coin
Matic NetworkMatic Network
MonaCoinMonaCoin
MoneroMonero
Ocean ProtocolOcean Protocol
OMG NetworkOMG Network
OntologyOntology
Orchid ProtocolOrchid Protocol
PAX GoldPAX Gold
Paxos StandardPaxos Standard
PlusCoinPlusCoin
QTUMQTUM
QuantQuant
RavencoinRavencoin
RENREN
Reserve RightsReserve Rights
RevainRevain
Multi Collateral DaiMulti Collateral Dai
NanoNano
NEMNEM
Nervos NetworkNervos Network
1inch1inch
Axie Infinity ShardsAxie Infinity Shards
Hoge FinanceHoge Finance
Alien WorldsAlien Worlds
Yield Guild GamesYield Guild Games
The SandboxThe Sandbox
Ankr NetworkAnkr Network
Crypto.comCrypto.com
NumeraireNumeraire
iEx.eciEx.ec
GalaGala
Render TokenRender Token
Hydro ProtocolHydro Protocol
Oasis LabsOasis Labs
RaydiumRaydium
IlluviumIlluvium
TravalaTravala
PancakeSwapPancakeSwap
Ethernity ChainEthernity Chain
HarmonyHarmony
ABBC CoinABBC Coin
aelfaelf
AmpleforthAmpleforth
ArdorArdor
Crypto.com Chain TokenCrypto.com Chain Token
NEXONEXO
Gatechain TokenGatechain Token
ArweaveArweave
JUSTJUST
Worldwide Asset eXchangeWorldwide Asset eXchange
HyperCashHyperCash
BytomBytom
HorizenHorizen
Floki InuFloki Inu
Compound Governance TokenCompound Governance Token
OvrOvr
8 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Sortieren nach
Bewertung
Bewertung
Preis
8 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Zahlungsmöglichkeiten
Funktionen
Nutzerfreundlichkeit
Support
Gebühren
0 oder besser
Sicherheit
0 oder besser
Auswahl Coins
0 oder besser
Bewertung
0 oder besser
Empfohlener Broker
65 Neue User Heute
Bewertung
Für €1000 bekommt man0.0349 BTC
Was uns gefällt
Echte Kryptos und Krypto CFDs handeln
Lizenzierter Broker mit Einlagensicherung
Integriertes Wallet
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Für €1000 bekommt man0.0349 BTC
68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.
Funktionen
Instant verificationFor beginnersWallet ServiceMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardNetellerPaypalSepa TransferSkrillSofort
Bewertung
Für €1000 bekommt man0.0348 BTC
Was uns gefällt
Nutzerfreundliche Plattform
0% Provisionen
Einzahlung ab €20
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Für €1000 bekommt man0.0348 BTC
79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie bereit sind, das hohe Risiko des Geldverlustes einzugehen.
Funktionen
Instant verificationFor beginnersMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropayPaypalSepa TransferSofort
Bewertung
Für €1000 bekommt man0.0348 BTC
Was uns gefällt
Broker vollständig reguliert
Zahlreiche Auszeichnungen
Libertex Erfahrungen seit mehr als zwanzig Jahren
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Für €1000 bekommt man0.0348 BTC
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 70.8% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Ihr Geld zu verlieren
Funktionen
For beginnersMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropayNetellerPaypalSepa TransferSkrillSofort

Welche Wege gibt es, um in Bitcoin zu investieren?

Wie Sie wahrscheinlich geahnt haben, gibt es so einige Wege, wie Sie Ihr Geld in Bitcoin investieren können. Wir möchten auf die wichtigsten Möglichkeiten eingehen und Ihnen zeigen, dass der Handel mit der Kryptowährung Bitcoin überhaupt nicht so schwer ist, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Die Anfänger haben oft diese Frage im Kopf: „Wie in Bitcoin investieren?“ Somit stellen wir Ihnen hiermit verschiedene Möglichkeiten vor, wie Sie Ihr Geld in Bitcoin anlegen können.

TradingAktienMiningBörse

Trading

Das Trading (auf Deutsch Handel) beschreibt eine Möglichkeit, mit der Preisentwicklung der Kryptowährung Bitcoin zu spekulieren. Hierbei liegt der Fokus, wie bei vielen anderen Vermögenswerten auch, auf dem günstigen Einkauf und teuren Verkauf. Das heißt, Sie wählen z. B. einen Online-Broker, um das Trading zu betreiben. Anschließend suchen Sie sich eine Kryptowährung (Bitcoin) raus und investieren in diese nur dann, wenn der Kurspreis möglichst niedrig ist. Anschließend verkaufen Sie den Bitcoin erst dann weiter, wenn der Kurspreis höher gestiegen ist, und zwar höher als der Preis zu dem Sie die Kryptowährung ursprünglich gekauft haben. Ihr Profit ist in diesem Fall der Differenzbetrag zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis von Bitcoin. Das Trading können Sie am besten bei einem seriösen Online-Broker wie eToro betreiben.

eToro Startseite

Aktien

ETF bitcoinEine alternative Möglichkeit, in Bitcoin zu investieren, ist der Kauf von Aktien an börsengehandelten Fonds (ETFs), die in Bitcoin investieren, oder von Anteilen an Unternehmen, die Bitcoin in ihrer Bilanz führen. Wenn Sie z. B. Tesla-Aktien kaufen, investieren Sie indirekt in Bitcoin, da diese in der Bilanz des Unternehmens stehen.

Der nicht-alternative Krypto-ETF war bis vor kurzem der von Grayscale verwaltete Bitcoin Investment Trust (GBTC). Der Fonds verfügt über ein verwaltetes Gesamtvermögen (AUM) von 30,7 Mrd. US-Dollar und eine jährliche Rendite von 317,39 %. Die Vermögenswerte des Trusts werden in einem „eigenständigen Kühllager“ gehalten, das von der Coinbase Custody Trust Company als Depotbank verwaltet wird. Die Verwaltungsgebühr beträgt 2 %, aber das Problem ist ein anderes: Die Nachfrage nach Fondsanteilen übersteigt ständig das Angebot, so dass der Marktwert der Anteile den Nettoinventarwert oft um 7-30 % übersteigt.

Mining

Mining bitcoinBeim Mining von Bitcoins werden Megawatt an Strom verbraucht und die Rechenanlagen (Computer) laufen rund um die Uhr. Man könnte meinen, warum nicht auf den PoS-Konsensalgorithmus umsteigen und in Ruhe und Frieden leben. So einfach ist das nicht, denn es ist POW, dass das Netz dezentralisiert.

Und da Bitcoin weitgehend den Zustand des gesamten Marktes bestimmt, ist das BTC-Mining ein wichtiger Teil der Krypto-Industrie und wird sich weiterentwickeln. Bitcoin-Mining zu Hause bedeutet eine ziemlich hohe Kapitalinvestition, die Notwendigkeit, spezielle Bedingungen für den Betrieb der Ausrüstung zu schaffen und eine Menge Ärger. Aber digitales Gold, oder die Kryptowährung BTC, wie sie oft genannt wird, ist immer noch der teuerste virtuelle Vermögenswert. Und so wird es wahrscheinlich immer sein, oder zumindest für eine sehr lange Zeit.

Mining ist die Berechnung von verschlüsseltem und mengenmäßig begrenztem kryptographischem Programmcode auf speziellen Geräten. Die Aufgabe wird durch Ausprobieren von Zahlenkombinationen gelöst. Dabei wird ein neuer kryptografischer Block gebildet. Sie enthält alle Daten über Münztransfers zwischen Nutzern in einem bestimmten Zeitraum, einen Verweis auf den vorherigen Block und den endgültigen Hash-Betrag. Das muss gefunden werden, um den Block zu vervollständigen und den neuen Block zu beginnen. Wenn ein Miner die Hash-Signatur findet, überprüfen die übrigen Netzwerkknoten den Block auf seine Gültigkeit, woraufhin er zu einem festen Bestandteil der Blockchain wird und der Besitzer der Hardware mit digitalen Münzen belohnt wird.

Börse

BörseUnter professionellen Anlegern ist die Investition in Kryptowährungen und insbesondere in Bitcoin noch nicht sehr beliebt. Der Hauptgrund dafür ist, dass alle Kryptowährungen noch mit sehr hohen rechtlichen Risiken behaftet sind. In einigen Ländern beispielsweise kann der rechtliche Status von Kryptowährungen als unsicher bezeichnet werden: Sie sind nicht verboten, aber auch nicht legalisiert. Aus rechtlicher Sicht kann die Kryptowährung weder als Fiat-Geld noch als ausländische Währung eingestuft werden, da sie eine Art Geldersatz darstellt.

Bitcoin kann direkt an Kryptowährungsbörsen gekauft werden, aber für professionelle Anleger gibt es ein ernsthaftes Hindernis, denn sie kaufen alle Instrumente nur an organisierten Finanzmärkten, oder anders gesagt, an Börsen, die gesetzlich reguliert sind und über eine offizielle Aufsichtsbehörde verfügen. Nun gibt es viele Kryptowährungsbörsen auf der ganzen Welt und keine von ihnen ist reguliert oder hat den offiziellen Status einer durch Finanzgesetze regulierten Börse, ganz zu schweigen von den zahlreichen Kryptowährungsbörsen. Daher ist beim Kauf von Bitcoin auf solchen Börsen die Frage für professionelle Anleger verständlich: Wo und wie wird diese Kryptowährung gelagert und verbucht und welchen rechtlichen Schutz gibt es, wenn eine solche Kryptowährungsbörse morgen einfach verschwindet?

Für diejenigen, die ohne große rechtliche Risiken in Bitcoin investieren möchten, gibt es jedoch noch einen Ausweg: den Kauf von Kryptowährungen über offizielle börsengehandelte Instrumente, die an organisierten Börsen gehandelt werden. Der Hauptunterschied besteht darin, dass die Rechte eines börsengehandelten Instruments bei Verwahrern, das heißt, Depotstellen, gesichert und verbucht werden, die von speziellen Organisationen reguliert werden und den Finanzgesetzen des Staates unterliegen. Dasselbe gilt für spezialisierte börsengehandelte Instrumente, die auf Bitcoin laufen.

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Hintergrundinfos zu Bitcoin

Es gibt Tausende von Kryptowährungen. Die erste Kryptowährung, die aufkam, ist Bitcoin, kurz BTC. Alle anderen Kryptowährungen sind Klone von Bitcoin. Sie sind ganz oder teilweise kopiert worden, irgendwo sind neue Ideen hinzugekommen. Das ist möglich, weil der Programmiercode von Bitcoin für jeden zugänglich ist – er ist kein Geheimnis. Jeder auf der Welt kann sehen, wie es aufgebaut ist und funktioniert.

Bitcoin funktioniert ohne Beteiligung einer Aufsichtsbehörde oder Zentralbank; die Ausgabe von Münzen und die Abwicklung von Transaktionen werden von den Netzwerkteilnehmern gemeinsam vorgenommen. Somit kann niemand Bitcoin kontrollieren, blockieren oder eine Transaktion abbrechen. Allerdings kann jeder dem Netz beitreten.

Das Konzept von Bitcoin wurde erstmals in einem am 31. Oktober 2008 veröffentlichten White Paper beschrieben. Sein Urheber war Satoshi Nakamoto, aber es ist immer noch nicht bekannt, ob es sich um eine einzelne Person oder eine Gruppe von Entwicklern handelt. Die Entwicklergemeinschaft ist nun für die weitere Entwicklung und Koordinierung des Netzes verantwortlich. Das bedeutet jedoch nicht, dass nur die Entwickler Entscheidungen über die Richtung treffen, in die sich Bitcoin entwickeln wird. Wesentliche Änderungen am Protokoll können nur vorgenommen werden, wenn die Mehrheit der Mining-Pools – die Pools der Besitzer der Rechenleistung, aus der neue Bitcoins entstehen – zugestimmt hat.

Bitcoin ist ein relativ junges Phänomen, aber es gibt noch viele Möglichkeiten, es als Zahlungsmittel für echte Waren oder Dienstleistungen zu nutzen. Bitcoins können auch verwendet werden, um Geldbeträge zwischen Nutzern zu geringen Kosten zu übertragen, unabhängig davon, wie weit Sender und Empfänger voneinander entfernt sind. Mit Bitcoins können einige Gastronomiebetriebe, Hotels, Flugtickets, digitale Inhalte, Website-Hosting und Domains, Schulungskurse, Software, Rechtsdienstleistungen, Online-Shopping und Taxidienste bezahlt werden. Es gibt spezielle Dienste, mit denen Sie Ihr Telefonkonto mit Bitcoin aufladen können. Es gibt eine wachsende Zahl von Online-Casinos, die Einzahlungen in Kryptowährungen zulassen. Es gibt auch Beispiele dafür, dass die digitale Währung für teure Anschaffungen wie Häuser, Autos und Yachten verwendet wurde. Schließlich sehen viele Enthusiasten den Bitcoin als langfristige Investition und als attraktiven Wert für den Handel.

Mining bitcoinDie Entstehung neuer Bitcoins kann mit der Ausgabe von Geld verglichen werden, nur dass die Kryptowährung von den Nutzern selbst hergestellt wird, anstatt dass staatliche Stellen neue Banknoten drucken. Dieser Prozess wird als „Mining“ bezeichnet. Es basiert auf Computern, die komplexe mathematische Probleme lösen. Die Computer sind über die ganze Welt verteilt und die Miner werden zusammengelegt, um effizienter arbeiten zu können. Sie erhalten eine Belohnung für ihre Arbeit.

Es gibt mehrere recht zuverlässige und schnelle Möglichkeiten, Bitcoins zu kaufen. Erstens kann das über Börsen geschehen, die die Einzahlung von Fiat-Währungen ermöglichen. Zunächst müssen Sie Ihr Konto mit einer der verfügbaren Methoden aufladen und dann die Kryptowährung kaufen. Zweitens kann dies über verschiedene Austauschdienste erfolgen. Bei solchen Tauschbörsen können Sie Bitcoin für Fiat-Währungen (US-Dollar, Euro oder andere Währung) und mit verschiedenen Zahlungssystemen kaufen: Skrill, Payeer und andere.

Einige Dienste bieten den Kauf von Kryptowährungen mit Bankkarten an, vor allem in Nordamerika und Westeuropa. Bitcoin können auch persönlich gekauft werden, indem man einen Interessenten für die Transaktion findet. Diese Methode birgt jedoch das Risiko, auf Betrüger zu stoßen, weshalb sie nur als letztes Mittel eingesetzt werden sollte.

In Bitcoin investieren mit eToro – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Sollte Ihre Entscheidung auf eine Investition in Bitcoin gefallen sein, dann brauchen Sie einen zuverlässigen Handelspartner an Ihrer Seite. Unser Testsieger ist die weltweit bekannte Online-Handelsplattform eToro und wir möchten anhand dieser Ihnen zeigen, wie Sie sich bei eToro registrieren können und die bekannte Kryptowährung Bitcoin handeln können. Natürlich sieht die Registrierung bei fast jedem Online-Broker ähnlich aus, doch wir möchten sicherstellen, dass Sie schnellstmöglich und problemlos dahin kommen, wo Sie hin nur wollen, das heißt, wir möchten Ihnen helfen zu verstehen, wie Sie bei eToro in den Handel einsteigen können.

Schritt Nr. 1 – Die offizielle Homepage

etoro homepage

Damit Sie in den Handel bei eToro einsteigen können, müssen Sie sich einer Registrierung unterziehen. Zuerst müssen Sie die offizielle Homepage von eToro aufrufen. Diese lautet „eToro.com“. Sie können die Homepage auf jedem modernen Endgerät öffnen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Sie mobil auf Ihrem Smartphone oder Tablet handeln möchten oder doch lieber von zu Hause aus auf Ihrem Desktop-PC oder Laptop den Handel beginnen wollen. Geben Sie einfach in die Suchzeile Ihres Browsers eToro.com und es öffnet sich die offizielle Homepage des Brokers.

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Schritt Nr. 2 – Das Registrierungsformular

Direkt auf der Webseite werden Sie eine grüne Schaltfläche sehen, die sich in der oberen rechten Ecke befindet. Diese beinhaltet die Aufschrift „Jetzt anmelden“. Klicken Sie auf diese grüne Schaltfläche und es wird sich ein neues Fenster öffnen. Hierbei handelt es sich um das Registrierungsformular, welches Sie ausfüllen müssen.

eToro Anmeldung

Jetzt haben Sie die Wahl, ob Sie Ihr bereits existierendes Google- oder Facebook-Konto mit dem eToro verbinden oder Sie erstellen sich einen völlig neuen Account. Wir haben uns für die zweite Alternative entschieden und erstellen uns einen neuen Account. Hierfür geben wir einen Benutzernamen und die E-Mail-Adresse ein. Anschließend erstellen wir ein Passwort und bestätigen die Nutzungsbedingungen. Jetzt müssen Sie auf die blaue Schaltfläche „Konto einrichten“ klicken, damit Sie mit der Registrierung fortfahren können.

Schritt Nr. 3 – Die Verifizierung

etoro Verifizierung

Sie müssen nun Ihr Konto verifizieren, damit Sie eine Einzahlung tätigen und mit dem Handel beginnen können. Hierfür müssen Sie auf die grün-graue Schaltfläche „Überprüfen“ klicken. Es wird sich ein neues Fenster öffnen und hier werden Sie gebeten, Ihre persönlichen Daten einzugeben.

etoro Verifizierung 2

Befolgen Sie einfach die Schritte, die Ihnen auf dem Bildschirm angezeigt werden. Das heißt, füllen Sie die offenen Felder mit Ihren Angaben aus, damit Sie anschließend einen vollständigen Account bei eToro haben und mit Bitcoin handeln können. Nachdem Sie fertig geworden sind, können Sie zur Einzahlung übergehen.

Schritt Nr. 4 – Die Einzahlung

eToro Einzahlung

Klicken Sie jetzt auf „Einzahlung“ und tätigen Sie Ihre erste Einzahlung bei eToro. Sie können auch eine andere Summe eingeben. Der Screenshot dient nur als Referenz. Wählen Sie den gewünschten Einzahlungsbetrag aus und bestätigen Sie Ihre Einzahlung. Nachdem das Geld gutgeschrieben wurde, können Sie zum Bereich Kryptowährung übergehen und hier einen bestimmten Geldbetrag in Bitcoin investieren. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Handeln mit Bitcoin.

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

In Bitcoin investieren – ja oder nein? Vor- und Nachteile

Egal, ob Sie in Bitcoin, in eine andere Kryptowährung oder überhaupt in einen anderen Vermögenswert investieren – jede Investition hat seine Vor- und Nachteile. Daher stellen sich viele Anleger die Frage: „Soll ich in Bitcoin investieren oder nicht? Wir möchten hiermit auf die Vorteile und Nachteile von einer Investition in Bitcoin eingehen und Sie mit diesen vertraut machen.

VorteileGründe für ein Investment – Chancen

  • Keine Zahlungsbeschränkungen: Inhaber von Bitcoin-Digitalmünzen können jede Art von Transaktion von ihren Wallets aus ohne jegliche Einschränkungen durchführen. Die Höhe der Zahlung, der Zweck oder der geografische Standort des Zahlungsempfängers spielen dabei keine Rolle.
  • Kontrolle über persönliche Mittel: Beim Handel mit Fiat-Geld (Euro, Dollar usw.) besteht immer das Risiko, dass ein Konto gesperrt oder eine Transaktion von der Bank annulliert wird. Die Inhaber von Bankkonten haben keine vollständige Kontrolle über ihr Geld: Es kann mit Zinsen an eine andere Person übertragen oder in Vermögenswerte investiert werden.Bei der Kryptowährung Bitcoin gibt es dieses Problem nicht. Die Nutzer haben die volle Kontrolle über ihr eigenes Geld. Niemand kann Transaktionen zurückverfolgen oder stornieren oder ein Konto bei Verdacht auf illegale finanzielle Aktivitäten einfrieren.
  • Niedrige Einstiegsschwelle: Jeder neue Krypto-Anleger kann mit Bitcoin-Digitalmünzen einsteigen. Sie müssen weder Ihr Alter noch Ihre Einkommensverhältnisse nachweisen. Alles, was Sie tun müssen, um Transaktionen durchzuführen, ist, sich eine persönliche Geldbörse zuzulegen: Registrieren Sie sich auf einem Online-Marktplatz, laden Sie einen Client für Ihren Computer oder eine Anwendung für Ihr Smartphone herunter. Sie erhalten dann eine Wallet-Adresse und können Bitcoins senden oder empfangen.
  • Hohes Maß an Sicherheit: Für die Speicherung von Kryptowährungen werden spezielle Wallets verwendet. Diese Websites verwenden spezielle kryptografische Sicherheitsschlüssel: öffentliche und private. Nur die Besitzer der Geldbörsen haben Zugang zu diesen Schlüsseln. Aus diesem Grund können nicht einmal die Entwickler von Kryptowährungs-Wallets auf die Konten der Nutzer zugreifen.
  • Minimale Gebühren: Einer der Hauptvorteile von Bitcoin sind die niedrigen Gebühren im Vergleich zu Banküberweisungen. Die Höhe der Gebühren hängt nicht von der geografischen Lage des Zahlungsempfängers ab. Der einzige Indikator, der sich auf den Gebührenprozentsatz auswirkt, ist die Höhe der Zahlung. Je höher der zu überweisende Betrag ist, desto höher ist der Prozentsatz. Damit soll eine hohe Belastung der Blockchain vermieden werden.
NachteileGründe gegen ein Investment – Risiken

  • Diebstahl oder Verlust durch Nachlässigkeit: Verschafft sich ein Betrüger Zugang zum geheimen Schlüssel eines Anlegers, kann er den gesamten Inhalt der digitalen Brieftasche stehlen. Und während dies im Allgemeinen durch die Offline-Speicherung von geheimen Schlüsseln – die so genannte „kalte Wallet“ – gelöst werden kann, gibt es ein weiteres Problem. Nutzer virtueller Währungen haben durch unglückliche Umstände oder durch eigene Nachlässigkeit den Zugang zu ihren geheimen Schlüsseln – und damit zu ihren Bitcoin-Geldbörsen – verloren. Auch die Festplatte des Computers kann abstürzen, und ein Versehen kann dazu führen, dass die geheime Schlüsseldatei gelöscht wird.
  • Risiken im Zusammenhang mit der Cybersicherheit: Hacker können sich in Handelsplattformen für virtuelle Währungen einhacken. Im August 2016 wurde beispielsweise eine der größten Kryptowährungsbörsen, die in Hongkong ansässige Bitfinex, gehackt und 119.756 BTC bzw. 72 Millionen US-Dollar gestohlen, wodurch Bitcoin sofort um 23 Prozent einbrach. Zane Tackett, Kommunikationsmanager bei Bitfinex, sagte, dass der Hacker es irgendwie geschafft hat, die Schutzmaßnahmen von Bitgo zu umgehen, einschließlich der Zwei-Faktor-Authentifizierung und eines Multi-Signatur-Mechanismus, was es ihm ermöglichte, Massenabhebungen von einzelnen Wallets von Kryptowährungs-Börsennutzern vorzunehmen.
  • Fehlender Verbraucherschutz: Leider ist es so, dass Bitcoin keinen Verbraucherschutz bietet. Abgeschlossene Vorgänge können nicht mehr storniert werden. Nach einer fehlgeschlagenen Transaktion können Sie nur versuchen, den Empfänger zu überzeugen, das Geld freiwillig zurückzugeben. Das ist eine Folge der Tatsache, dass es keinen zwischengeschalteten Bürgen gibt, wie es bei Bankkarten der Fall ist.Bitcoin-Transaktionen sind ähnlich wie normale Bargeldtransaktionen, nur mit zwei Parteien. Es ist jedoch anzumerken, dass die Tatsache, dass Transaktionen nicht rückgängig gemacht werden können und es keine Vermittler gibt, die Popularität von Investitionen in Bitcoin als Vermögenswert beeinträchtigt. Aber die Anleger sollten sich auch der Kehrseite der Medaille bewusst sein.

Vergleich zu anderen Kryptos Alternativen

Bitcoin und EtheriumBitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) sind die beiden größten Kryptowährungen der Welt. Obwohl es sich bei beiden um dezentrale Tauschmittel handelt, die auf der Blockchain-Technologie basieren, sind sie eigentlich sehr unterschiedlich. BTC will eine echte Form von Geld und eine offiziell anerkannte digitale Währung sein. ETH hingegen ist eher ein mikroprozessorbasiertes Geld – programmierbares Geld, das Verträge zwischen anonymen Parteien automatisieren oder die Erstellung von Anwendungen auf der Grundlage seiner Technologie ermöglichen kann.

Technisch gesehen sind Bitcoin und Etherium Netzwerke, Bitcoin (BTC) ist die Münze des Bitcoin-Netzwerks und Ether (ETH) ist der Token des Ethereum-Netzwerks. Der Einfachheit halber werden wir die Abkürzungen BTC und ETH für jedes Netzwerk und seine Münze verwenden.

Während BTC einen festen Vorrat von 21 Millionen Münzen hat, liegt der Vorrat an ETH derzeit bei 107 Millionen. Darüber hinaus gibt es für ETH kein maximales Angebot. Das liegt daran, dass BTC wie eine Währung funktioniert. Wäre sein Angebot unbegrenzt, würde er wie Fiat-Währungen entwertet, wenn mehr Geld gedruckt wird. Andererseits strebt die ETH als programmierbares Geld keine Stabilisierung an. Ihr Ziel ist es vielmehr, durch die Schaffung von Möglichkeiten und die Gewinnung von Nutzern und Unternehmen, die auf ihrer Technologie aufbauen, einen Mehrwert und eine höhere Nutzbarkeit zu schaffen. Das bedeutet natürlich nicht, dass der Wert von BTC nicht steigen wird. Im Gegenteil, mit der wachsenden Nützlichkeit von BTC für Peer-to-Peer-Zahlungen zwischen Unternehmen und Privatpersonen wird die Nachfrage nach BTC steigen und damit auch der Wert.

Tipps für ein erfolgreiches Investment in Bitcoin

Hiermit möchten wir Ihnen die fünf wichtigsten Tipps geben, die Sie vor Ihrem ersten Investment in Bitcoin berücksichtigen sollten. Wir hoffen, dass Ihnen diese Tipps helfen werden, damit Sie eine erfolgreiche und hoffentlich gewinnbringende Investition in Bitcoin machen können.

Tipp Nr. 1Tipp Nr. 2Tipp Nr. 3Tipp Nr. 4Tipp Nr. 5

Erkunden Sie das Investitionstool:

Das erste, was Sie verstehen müssen, ist, dass Sie nur in etwas investieren sollten, das Sie wirklich verstehen, denn auf das schnelle Geld zu hoffen und Kryptowährungen überhaupt nicht zu verstehen, ist eine schlechte Idee! Bevor Sie also in Bitcoin investieren, sollten Sie sich so gut wie möglich über sie informieren. Der erste Tipp mag recht simpel erscheinen, ist aber bei Investitionen unerlässlich. Es ist ein häufiger Fehler, dass Menschen ihr Geld in Dinge investieren, die sie nicht verstehen.

Diversifizieren:

Eine weitere wichtige Sache, die Sie bei Investitionen in Kryptowährungen immer im Hinterkopf behalten sollten, ist, dass Sie Ihr Portfolio diversifizieren sollten. Legen Sie nicht alle Eier in einen Korb. Durch die Diversifizierung Ihres Portfolios können Sie das Risiko, alles zu verlieren, drastisch reduzieren. Die Realität ist, dass es riesige Gewinne, aber auch große Verluste gibt, vor allem, wenn eine Münze überbewertet ist oder ein Projekt sich nicht an seine Roadmap hält, kommt es zu massiven Rückgängen.

Übernehmen Sie Verantwortung:

Sie allein sind für Ihre eigenen Investitionsentscheidungen verantwortlich und niemand sonst. Sie sollten immer in der Lage sein, mit den Entscheidungen zu leben, die Sie in der Vergangenheit getroffen haben und Sie sollten niemals jemand anderem die Schuld für Ihre finanziellen Verluste geben. Sie müssen die Entscheidung selbst treffen, weil Sie das Produkt, in das Sie investieren wollen, verstanden haben. Aus diesem Grund ist es so wichtig, dass Sie immer selbst recherchieren. Selbst recherchieren heißt, viel zu lesen! Sie müssen sich so viele Informationen wie möglich aus verschiedenen Quellen beschaffen. Wenn Sie dies getan haben, dann haben Sie Ihre eigene Recherche abgeschlossen.

Nicht gierig sein:

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist, niemals gierig zu werden. Wenn man gierig werden kann, kann man leichter betrogen werden. Es ist wichtig zu erkennen, dass Gier die erste Zutat für jeden erfolgreichen Betrug ist. Wenn man gierig wird, verliert man auch die Ruhe. Wenn Sie die Fassung verlieren, lassen Sie sich von Ihren Gefühlen leiten, nicht von Ihrem Verstand.

Reinvestieren Sie Ihre Gewinne:

Wenn Sie langfristig reich werden wollen, sollten Sie auch vom so genannten Zinseszinseffekt profitieren. Der Zinseszinseffekt hilft Ihnen, Ihr Vermögen schneller aufzubauen. Sie profitieren nicht von diesem Effekt, wenn Sie Ihre Gewinne mitnehmen, das heißt, sie von Ihrem Portfolio abziehen. Wenn Sie ohne Zinseszins investieren, addieren Sie einfach die Gewinne. Wenn Sie dagegen mit Zinseszins investieren, erhöhen Sie Ihre Gewinne.

Prognose von Bitcoin

Am Montag, den 10. Januar 2022, fiel der Bitcoin zum ersten Mal seit dem 21. September unter die Marke von 40.000 US-Dollar. Später erholte sich die Kryptowährung leicht: Der Bitcoin wurde am Abend des 11. Januar bei 41.700 US-Dollar gehandelt.

bitcoin chart

Der Wertverlust von Bitcoin wurde durch Proteste in Kasachstan ausgelöst, wo etwa 18 Prozent der weltweiten Mining-Kapazitäten für Kryptowährungen angesiedelt sind. Am 2. Januar begannen in dem Land Straßenproteste wegen des Anstiegs der Preise für verflüssigtes Erdgas, die dann in Krawalle übergingen. Die kasachische Regierung ist zurückgetreten. Gleichzeitig wurde der Rückgang des Kryptowährungskurses bereits Ende Dezember 2021 beobachtet.

Der Hauptgrund für den Rückgang von Bitcoin und anderen Kryptowährungen Ende letzten Jahres war die Korrektur an den Aktienmärkten. Nachdem die Inflation in den USA ein 30-Jahres-Rekordniveau (6,2 %) erreicht hatte, wurde ihm zufolge klar, dass die Fed bald eine Straffung der Geldpolitik vornehmen würde – durch eine Anhebung der Zinsen.

Bitcoin und andere Kryptowährungen könnten steigen, sofern sich die allgemeine Lage der Weltwirtschaft stabilisiert und die Zentralbanken die Zinsen senken. In Anbetracht der Tatsache, dass in diesem Jahr eine Phase umfassender Zinserhöhungen durch die Regulierungsbehörden beginnen wird, können wir solche Trends wahrscheinlich erst in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 erwarten, wenn die Anleger zu den digitalen Währungen zurückkehren werden. Das könnte passieren, wenn der Bitcoin auf 20.000-30.000 US-Dollar fällt. Ein solch niedriger Wert des Vermögenswerts wird viele dazu zwingen, in Coins zu investieren, was den Wechselkurs nach oben treiben wird.

Fazit – lohnt es sich in Bitcoin zu investieren

Wie Sie sehen können, gibt es viele Möglichkeiten, wie Sie in Bitcoin investieren und von der Investition profitieren können. Natürlich birgt eine Investition nicht nur Vorteile, sondern auch gewisse Risiken mit sich und das ist ganz normal. Allerdings sind wir der Meinung, dass aktuell der beste Zeitpunkt überhaupt ist, um eine Investition in Bitcoin zu tätigen. Schließlich könnte der Bitcoin in Anbetracht der Krawalle in Kasachstan weiter fallen und das heißt, dass der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um endlich zu einem niedrigen Preis Bitcoin zu kaufen und anschließend teurer weiter zu verkaufen. Probiere Sie sich einfach in der Kryptobranche aus und steigen Sie mit eToro in den Handel mit Bitcoin.

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

FAQs

Wie kann ich in Bitcoin investieren?

Man kann Bitcoins bei verschiedenen Online-Brokern kaufen. Darüber hinaus können Sie Bitcoin minen, doch dafür brauchen Sie viele Ressourcen und vor allem gute IT-Kenntnisse. Außerdem können Sie Aktien kaufen und somit an Bitcoins beteiligt sein oder Sie kaufen Bitcoins direkt an der Börse. Der einfachste Weg erfolgt natürlich über einen qualifizierten Online-Broker.

Wo kann man seriös in Bitcoin investieren?

Sie können z. B. bei der Online-Handelsplattform eToro seriös in Bitcoin investieren.

Sollte man jetzt in Bitcoin investieren?

Ja, weil der Bitcoin aktuell wieder niedrig steht. Das heißt, Sie können den Bitcoin günstig einkaufen und später, wenn der Kurs wieder steigt, teurer weiterverkaufen.

Kann ich 100 Euro in Bitcoin investieren?

Ja, Sie können auch eine kleine Geldsumme (100 Euro) in Bitcoin investieren. Somit ist es Ihnen allein überlassen, wie viel Geld Sie in Bitcoin investieren möchten oder können.

Über Martin Schmitt
Über Martin Schmitt

Martin Schmidt ist ein Autor, Analyst und Investor mit Sitz in Belin, Deutschland. Er ist ein erfahrener Marktanalyst und aktiver Trader, der über 10 Jahre Erfahrung an den Finanzmärkten hat. Er ist spezialisiert auf Daytrading sowie langfristiges Investieren

Scroll Up