trading platform DE
Search TradingPlatforms
Home » live trading
Faktencheck Fact Checked

Live TradingLive Trading kann man auf Deutsch mit dem Wort “handeln” übersetzen und es gibt heutzutage bereits viele Möglichkeiten, wo man Live Trading als Anleger anwenden kann. Aber worauf muss man dabei überhaupt achten?

Es gibt einige Dinge, welche man beim Live Trading in jedem Fall bereits vorab beachten sollte. Das heißt, man benötigt einen Plan. Genau diesen möchten wir Ihnen heute an die Hand geben, wobei es natürlich so ist, dass Live Trading auch je nach Anleger unterschiedlich ist.

In unserem Leitfaden erklären wir, worauf Sie in jedem Fall achten müssen, wenn Sie Live Trading machen.

Direkt zum Testsieger Mehr erfahren

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Das Wichtigste in Kürze

  • Man kann beim Live Trading Signale erhalten
  • Diese Signale erhält man über Push-Benachrichtigungen, SMS oder E-Mail
  • Es gibt Live-Handelsräume, wo man sich mit anderen Anlegern austauschen kann
  • Es gibt einige Charts und Begriffe, die Sie in jedem Fall verstehen müssen, um erfolgreich am Live Tradingmarkt teilnehmen zu können
  • Sie können durch die Handelsräume in jedem Fall viel von anderen Anlegern handeln

Was ist Live Trading?

TradingLive Trading bietet im Prinzip eine Unterstützung an, welche es üblicherweise beim Handel mit Aktien oder beim Forex Handel nicht gibt. Dort sind Anleger nämlich normalerweise auf sich selbst gestellt. Außerdem gibt es mittlerweile so viele verschiedene Anlagemöglichkeiten und alle bringen andere Eigenschaften mit sich.

Wer sich also Unterstützung beim Handeln wünscht, ist wahrscheinlich beim Live Trading gut aufgehoben.

Beim Live Trading geht es im Prinzip um den Lerneffekt. Experten erklären nämlich in Echtzeit verschiedene Trading Ansätze. Dabei müssen Sie als Anleger die Ansätze natürlich auch verstehen, weshalb Experten in der Regel sehr detailliert auf deren Vorgehen eingehen. Hinzu kommen eben die Live Handelsräume, in denen sich mehrere Anleger treffen, damit sie gemeinsam traden können.

Live Trading bedeutet also, dass man das traden von anderen lernt und sich mit erfahrenen Tradern austauscht. Denn: Auf dem Tradingmarkt gibt es so viele verschiedene Strategien und es ist ganz normal, dass Sie als Anfänger den Überblick verlieren.

Das Live Trading geschieht natürlich online. Dabei gibt es eben viele verschiedene Anlagemöglichkeiten und man benötigt die für sich passende Strategie. Auch das Thema Steuern sollte man bedenken, bevor man startet. Mit Live Trading kann man all das von Experten lernen und sich auch austauschen.

Anleger entscheiden sich in der Regel für das Trading, weil man damit in der Regel sehr hohe Gewinne erzielen kann. Kann aber nicht muss. Denn wenn man das Live Trading nicht beherrscht, wird man eher Verluste einholen.

Trading

Beim Live Trading wird auch auf die verschiedenen Strategien eingegangen und darauf, warum man diese anwendet und wann man sie anwendet.

Das Live Trading bietet einige nützliche Mehrwerte, von welchen auch Sie Gebrauch machen sollten und können. Die technische Analyse und die Fundamentalanalyse ist dabei unumgänglich, wenn Sie eine gute und nachhaltige Handelsentscheidung treffen wollen. Es gibt auch einige Indikatoren, welche bei der technischen Analyse zum Einsatz kommen, um den richtigen Kaufs- oder Verkaufszeitpunkt zu ermitteln.

Der richtige Umgang mit Indikatoren und Zeichenwerkzeugen ist dabei für alle Anleger entscheiden. Diese Hilfsmittel sollte man richtig einsetzen, um Forex und CFDs richtig einzuschätzen.

Dafür nutzt man in der Regel die Chartanalyse, welche nützliche Informationen für den Handel beinhaltet.

Drei bekannte Charttypen sind dabei:

  1. Linien-Chart: Dieser bietet einen einfachen Überblick über den Kursverlauf. Es werden nämlich durchgängige Linien angezeigt.
  2. Balken-Chart: Hier handelt es sich um eine grafische Darstellung des Tiefst- Höchst- und Schlusskernes eines Wertpapiertitels. Dafür wird der höchste mit dem tiefsten Kurs verbunden und es entsteht ein Balken.
  3. Candlestick-Chart: Hierbei handelt es sich um die Chartdarstellung in Kerzenform. Durch die Kerzen kann ein Kursverlauf eines Vermögenswertes detailliert analysiert werden. Das Trading mit Candlesticks ist die genaueste Methode am Markt, denn mit den Kerzen kann man genaue Preismarken und Levels am Markt herausfinden.

Doch wie genau funktioniert Live Trading nun? Dies erklären wir Ihnen jetzt.

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Wie funktioniert Live Trading?

TradingWenn Sie sich jetzt auf die Suche nach einem Live Trading Anbieter machen, müssen Sie bedenken, dass es verschiedene Aspekte und dementsprechend Lerninhalte gibt. Wenn Sie sich für den Handel mit einem ganz bestimmten Anlageprodukt interessieren oder Sie sich für eine bestimmte Anlageklasse entschieden haben, sollten Sie sich natürlich nach einem Angebot umsehen, welches auch die passenden Trading Ansätze vermittelt.

Das Live Trading kann man in der Regel über einen virtuellen Raum verfolgen. Hierfür muss man sich anmelden und die Teilnahme ist in der Regel nicht kostenlos. Einige wenige Anbieter ermöglichen es auch Gästen, einen Zugang zu bekommen. Damit muss man sich dann eben für einen kurzen Testzeitraum nicht direkt anmelden.

Informieren Sie sich in jedem Fall vorab über die Kosten, denn diese können sehr unterschiedlich sein.

Bei einem Live Handelsraum handelt es sich quasi um einen Treffpunkt für Trader. Diese handeln dann zusammen. Es steht dabei der Austausch von Analysen auf dem Plan und das Live Trading beinhaltet auch einige Merkmale, welche man beim Handeln nicht außer Acht lassen sollte, damit man einem erfolgreichen Trade mit ein wenig Erfahrung näher kommt.

Live Trading Beispiel

Wir möchten Ihnen ein Beispiel mitgeben, damit Sie das Live Trading noch besser verstehen.

Stellen Sie sich vor, dass wir mit einem Aktienindex handeln. Wir gehen dabei davon aus, dass der Index bei einem aktuellen Kurs von 10.000 Euro steht.

Wir erhalten dann ein Signal für einen Long Trade und der Index steigt daraufhin um 500 Punkte. Wenn man mit 1 CFD handelt, würde das bedeuten, dass man 500 Euro Gewinn macht.

Wenn Sie nun mit 6 CFD gehandelt haben, erhöht sich der Gewinn natürlich auf 3.000 Euro.

Die besten Online Broker fürs Live Trading

Es gibt einige deutschsprachige Online Broker, welche auch Live Trading anbieten. Wir möchten Ihnen die 6 besten Online Broker fürs Live Trading heute vorstellen und starten dabei mit unserem Testsieger eToro.

Live Trading bei eToro

Etoro logoAnfänger sind bei eToro genau richtig, denn neben dem Trading gibt es auch ein kostenloses Demokonto, wo Anleger nicht mit echtem Geld, aber eben mit fiktivem Geld erst einmal üben können. Dies sehen wir als sehr wichtig an und empfehlen es deshalb auch. Genau deshalb ist eToro unser Testsieger.

Bei eToro gibt es außerdem die Möglichkeit des Copy Tradings. Dafür erstellen Privatanleger ganz einfach ein Profil und für andere ist dann sichtbar, wo sie investieren. Nutzer können erfolgreichen Tradern auch folgen und die sogenannte Copy-Trading-Strategie anwenden. Das bedeutet, dass sie die Trading Strategie von erfolgreichen Tradern einfach kopieren.

Dabei bekommen bisher erfolgreiche Trader auch eine Provision von eToro.

Wichtig ist aber: Nicht jede Strategie passt zu jedem, weshalb es natürlich auch unzufriedene Anleger gibt. Dies sind meist jene, die das Demokonto vorab nicht genutzt haben und zu wenig Übung mitbringen.

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Live Trading bei Captial.com

Capital.com logoAuch bei Capital.com kann man Live Handelsstrategien von Experten lernen. Bei dieser Online-Handelsplattform kann man in Aktien, CFDs, Devisen und CFDs auf Kryptos investieren.

Die Website ist dabei sehr benutzerfreundlich und mit vielen Schulungsmaterialien ausgestattet. Für neue Händler ist das natürlich ein großer Vorteil. Auch Demokonten werden von Capital.com angeboten.

Das größte Problem bei Capital.com ist unserer Meinung nach das Preisalarm-Tool. Denn dieses Tool ist, wie einige andere Ressourcen bei diesem Online-Broker nicht so leicht zu finden.

79.17% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Live Trading bei Skilling

skilling logoSkilling bietet ebenso das Live Trading an und hat dabei sehr viele Experten.

Die Gebühren sind bei Skilling eher gering und die Benutzeroberfläche ist sehr gut und einfach gestaltet.

Allerdings bietet Skilling vergleichsweise wenige Zahlungsmöglichkeiten an: Nämlich nur Skrill, Kreditkarte und Neteller.

66% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Besuchen Sie skilling.com für den vollständigen Haftungsausschluss.

Live Trading bei Alvexo

Alvexo logoDas Alvexo in Zypern sitzt, könnte einige Anfänger abschrecken, aber der Online Broker bietet eine große Auswahl an Aktien, Kryptowährungen und mehr an. Mit Aktien-CFDs kann man erst ab dem Kontotyp “Prime” handeln.

Bei Alvexo gibt es eben auch die Möglichkeit, monatliche Coaching-Calls in Anspruch zu nehmen. Beim Classic-Konto ist nur ein Call pro Monat enthalten, Prime-Nutzer können bis zu fünf monatliche Calls nutzen.

Wer Prime nutzen möchte, muss allerdings telefonischen Kontakt zu Alvexo aufnehmen. Die Kontoführung bei Alvexo ist kostenlos, auch gibt es eine große Auswahl an Zahlungsmethoden.

Das größte Problem bei Alvexo ist, dass der Online-Broker eine Inaktivitätsgebühr erhebt, wenn länger keine Transaktionen ausgeführt werden. Wer länger als drei Monate keinen Trade ausführt, dem werden 10,00 € pro Monat in Rechnung gestellt.

76,57% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.

Live Trading bei Libertex

libertex logoDer Online Broker Libertex bietet Zugang zu mehr als 250 Finanzinstrumenten. Das Brokerage-Angebot wird so bewusst klein gehalten, denn Libertex konzentriert sich hauptsächlich auf den Handel mit CFD-Derivaten und deckt knapp über 200 Märkte ab.

Es gibt auf Libertex allgemein viele Tutorials und die Plattform ist sehr nutzerfreundlich. Auch gibt es so viele Zahlungsmöglichkeiten, dass eigentlich für jeden etwas Passendes dabei sein muss. Die Spreads sind auch sehr niedrig.

Allerdings fehlen uns persönlich einige technische Indikatoren bei der Chartanalyse. Es gibt auch keine Informationen zu grundlegenden Wirtschafts- und Handelsdaten.

74% der Privatanlegerkonten bei diesem Anbieter verlieren beim CFD-Handel Geld.

Live Trading bei Comdirect

Comdirect logoBei dem Comdirect Live Trading handelt es sich um einen Online Broker mit deutscher Bank inklusive Einlagensicherung. Das Angebot ist außerdem sehr groß und die Gebühren sind niedrig.

Sie können beim Live Trading über Comdirect auch nach Börsenschluss Ihr Limit überwachen und die Ordermaske ist optimiert für einen schnelleren Handel. Auch am Wochenende kann außerdem gehandelt werden. Hinzu kommt außerdem, dass es kein Limitentgelt gibt oder Börsenentgelte.

Allerdings bietet Comdirect nur die Zahlungsmöglichkeit SEPA an.

Bitte bedenken Sie, dass Ihr Kapital einem Risiko unterliegt. Sie sollten nie mehr Geld handeln, als Sie sich leisten können.

Live Trading Plattform Vorteile Nachteile Zur Plattform
eToro Copy Trading Strategie ist kaum zeitintensiv Diese Strategie passt nicht zu jedem Zur Plattform
Capital.com Es werden Demokonten & Schulungsmaterialien angeboten Einige Tools sind nicht so einfach zu finden Zur Plattform
Skilling Sehr geringe Gebühren Wenige Zahlungsmöglichkeiten Zur Plattform
Alvexo Kontoführung ist kostenlos Inaktivitätsgebühr nach 3 Monaten ohne Transaktionen Zur Plattform
Libertex Sehr niedrige Spreads Technische Indikatoren bei der Chartanalyse fehlen Zur Plattform
Comdirect Hier kann auch am Wochenende gehandelt werden Es gibt nur SEPA als Zahlungsmöglichkeit Zur Plattform

Bitte bedenken Sie, dass Ihr Kapital einem Risiko unterliegt. Sie sollten nie mehr Geld handeln, als Sie sich leisten können.

Für wen eignet sich Live Trading?

Wenn Sie als Trader nur eine begrenzte Zeit pro Tag für den Handel mit Wertpapieren aufbringen können, ist Live Trading das Richtige für Sie. Das gleiche gilt, wenn Sie Anfänger sind und erst noch von Experten lernen wollen, um gute Gewinne erzielen zu können.

Das Live Trading ist also eine Möglichkeit, mit geringem Zeitaufwand möglichst hohe Rendite zu erzielen. Das Umsetzen von Live-Trading Signalen benötigt nur ein paar Minuten pro Tag.

Wenn Sie Anfänger sind, sollten Sie sogenannte Live Trading Rooms und Trading Gruppen nutzen. Hier tauschen Sie sich als Anfänger mit Experten aus. Es handelt sich quasi um soziale Räume, welche ein gemeinschaftliches Lernen ermöglichen.

Wenn Sie es sich noch leichter machen wollen, können Sie auch die Copy-Trading-Strategie anwenden. Doch auch diese Strategien sollten Sie verfolgen, um sie nachvollziehen zu können und später ohne Hilfe anwenden können.

etoro Copy Trading

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Was ist ein sogenannter Live Trading Room?

Bei einem Live Trading Room handelt es sich um einen virtuellen Raum im Internet. Dort treffen sich private Anleger und verschiedene erfahrene Trader.

In diesem virtuellen Raum traden die Personen dann gemeinsam und tauschen auch ihre Analysen und Meinungen zu Kapitalmärkten aus.

Viele bekannte Trader führen in Live Trading Rooms außerdem ihre Trading Strategien vor.

Einige Trading Rooms sind von 8:25 bis 17:00 börsentäglich zur Verfügung. Wer gerade nicht traden möchte, kann auch einfach nur zuschauen. Egal ob Anfänger, fortgeschritten oder bereits sehr fortgeschritten: In den Live Trading Rooms sind in der Regel alle willkommen. Man kann dazu lernen sowie die bereits erlangten Fähigkeiten vorstellen und unter Beweis stellen. Es gibt auch Live Chatrooms, wo Day Trader und aktive Trader sich austauschen können.

Warum nutzt man Live Trading Rooms überhaupt?

Live ChatroomsWenn Sie Anfänger sind, dann sucht man sich oft eine Art Vorbilder. Dabei können Sie von vielen erfahrenen Day Tradern lernen. Sie können neue Ideen entwickeln oder ihre individuelle Trading Strategie verbessern und verändern. Als Team lernt es sich, das ist wissenschaftlich bewiesen, sehr oft leichter.

Außerdem ist der Austausch mit Gleichgesinnten immer sehr nett.

Wichtig ist auch: In einem guten Live Trading Raum geht es auch darum, eine ehrliche Meinung zu bekommen. Für Anfänger kann dies oft zu direkt wirken, aber man möchte ja auch etwas lernen.

Wie kann man als Anfänger Live Trading lernen?

Live Trading Rooms sind eine gute Möglichkeit, um das Live Trading zu erlernen. Außerdem empfehlen wir Ihnen, dass Sie sich bewusst Zeit nehmen, um das Live Trading zu machen. Auch wenn es nur einige wenige Minuten pro Tag sind! Hier sollten Sie ganz konzentriert bei der Sache sein.

Ein paar weitere Tipps wollen wir Ihnen jetzt als kurze Liste hier mitgeben:

  • Wählen Sie einen Broker, der zu Ihnen passt
  • Achten Sie darauf, dass Sie die richtige Trading Software auswählen
  • Nutzen Sie zunächst keine zu komplizierte Strategie
  • Testen Sie Ihre Strategie zunächst in einem Demokonto und halten Sie sich dann auch daran
  • Erstellen Sie sich außerdem einen Trading Plan
  • Wir empfehlen Ihnen außerdem, dass Sie ein Trading Tagebuch führen
  • Passen Sie Ihre Strategie dem aktuellen Kurstrend an
  • Wir empfehlen Ihnen, dass Sie bei einer hohen Volatilität eher vorsichtig sind
  • Viele Nachrichten sind im Live Trading Bereich alt, wenn Sie sie sehen. Nutzen Sie lieber Chatrooms und Live Trading Rooms, um Aktuelles nicht zu verpassen
  • Bewahren Sie immer Ruhe, auch wenn Sie mal Verluste machen

Welcher Live Trading Anbieter ist der Beste?

Es gibt viele Live Trading Anbieter, doch einer der Besten ist auch in diesem Fall eToro. Wobei eToro keine klassische Live Trading Strategie anbietet, sondern die Copy Trading Strategie.

Bei dieser Strategie können Sie ohne großen Aufwand passiv traden. Sie wählen Experten, aus dessen Trades ganz automatisch kopiert werden.

etoro copy trading

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Für das Live Trading würden wir Ihnen an dieser Stelle Comdirect empfehlen.

Hinter Comdirect steckt die deutsche Bank Commerzbank, was viele Trader aus Deutschland in jedem Fall überzeugen könnte.

Wir möchten Ihnen Comdirect nun näher vorstellen und Ihnen außerdem zeigen, wie Sie sich bei Comdirect anmelden können.

Die Angebote von Comdirect

comdirect homepage

Comdirect selbst bezeichnet sich als Leistungsbroker und gehört zu den Marktführern der deutschen Online Broker. Comdirect besetzt gleich drei Kompetenzfelder: Beratung, Banking und Brokerage.

Für bereits über 1,5 Millionen Privatkunden stellt Comdirect ein sehr umfangreiches Leistungsangebot zur Verfügung. Dazu zählt nicht nur der Aktienhandel, sondern auch das volle Spektrum der Bankdienstleistungen – inklusive Finanzberatung und Vermögensberatung.

Die Online Brokerage der Bank ermöglicht eine komplett selbstbestimmte Vermögensverwaltung. Dabei ist sie nicht nur an alle deutschen Börsenplätze angebunden, sondern auch an 46 Auslandsbörsen.

Bitte bedenken Sie, dass Ihr Kapital einem Risiko unterliegt. Sie sollten nie mehr Geld handeln, als Sie sich leisten können.

Was bietet Comdirect noch an?

Trader werden bei Wertpapiergeschäften außerdem durch technische Analysen wie zum Beispiel eine Experten-Chart-Analyse, Aktiensignale und Kursversorgungs-Tools unterstützt. Dazu zählen zum Beispiel “Next Order” oder “One cancels other”.

Auch die App von Comdirect kann überzeugen. Nicht jeder Online Broker bietet eine App an! Man kann Kontostände und Überweisungen überprüfen und im Prinzip alle Bankgeschäfte auch direkt vom Smartphone aus erledigen. Für die App benötigt man ein Passwort, welches bei jedem Mal einloggen abgefragt wird. Ihr Konto und Depot ist somit gesichert, auch wenn Ihr Handy gestohlen werden sollte. Auch finden Sie in der App einen praktischen Geldautomaten-Finder.

comdirect app

Comdirect können Sie grundsätzlich mit und ohne Beratung nutzen. In jedem Fall sind die Ansprechpartner von Comdirect sehr erfahren. Die Kontaktaufnahme kann telefonisch oder via Mail geschehen. Bei allgemeinen Fragen zu Anlageplänen oder Kontoplänen oder direkten Fragen zu Comdirect können Sie sich jederzeit an den Support wenden.

Von Comdirect gibt es außerdem Schulungsangebote rund um Wertpapiere und Aktien. Diese finden zum Teil live vor Ort statt, aber auch online in Form von Webinaren. Bei diesen Angeboten kann man das eigene Trading eigentlich immer optimieren. Als Comdirect Kunde können Sie diese Angebote kostenlos nutzen.

Hinzu kommt auch, dass Comdirect einige Partnerbanken hat. Auch diese Schulungsangebote stehen Ihnen als Kunde zur Verfügung.

So melden Sie sich bei Comdirect an

Die Anmeldung bei Online Brokern ist in der Regel sehr unkompliziert möglich. Normalerweise kann man dies direkt online erledigen und benötigt für die Verifizierung des eigenen Accounts Bilder eines gültigen Ausweises.

Die Anmeldung beziehungsweise Einrichtung eines Handels Depots bei Comdirect ist ebenso einfach und über ein Formular möglich. Man füllt Kontaktoptionen aus sowie Angaben rund um die eigene berufliche Situation. Auch Ihre Erfahrungen im Trading Bereich möchte die Bank einschätzen können.

comdirect depot eroeffnen

Wenn Sie den Antrag auch direkt an den Broker versendet haben, wird dieser von Comdirect überprüft. In der Regel wird für die Verifizierung ein Postident-Verfahren verlangt. Dies kann ein paar Tage dauern und dann wird Ihr Konto freigeschaltet. Danach können Sie mit dem Handel bereits beginnen und eine Ersteinzahlung vornehmen.

Sie wollen nicht mehrere Tage warten? Leider ist dies bei allen Brokern gleich. Ihre Angaben, welche Sie bei der Verifizierung machen, müssen immer überprüft werden. Dies kann einige Werktage dauern, manchmal aber auch nur wenige Stunden.

Wenn Sie Ihre Wartezeit sinnvoll nutzen möchten, empfehlen wir Ihnen ein Demokonto.

Bitte bedenken Sie, dass Ihr Kapital einem Risiko unterliegt. Sie sollten nie mehr Geld handeln, als Sie sich leisten können.

Kosten und Gebühren beim Live Trading

Die Kosten und Gebühren beim Live Trading sind bei allen Anbietern unterschiedlich. Nachdem wir gerade Comdirect vorgestellt haben, möchten wir Ihnen die Kosten hier kurz vorstellen:

Im Live Trading fallen bei Comdirect keine börsenplatzabhängigen Entgelte an, sondern nur das Grundentgelt. Die pauschale Ordergebühr gilt allerdings zuzüglich Börsengebühren.

Bei Comdirect fallen konkret 4,90 € + 0,25 % des Ordervolumens pro Trade an.

Wenn wir das jetzt mit der Copy Trading Strategie von eToro vergleichen, ist Live Trading zwar meist nicht kostenlos, aber auch nicht so kostenintensiv. Copy Trading ist bei eToro nämlich mit keinen zusätzlichen Kosten verbunden.

Live Trading Plattform Gebühren Zur Plattform
eToro 0,00 € Zur Plattform
Capital.com Bis zu 20,00 € Zur Plattform
Skilling Bis zu 6,00 € Zur Plattform
Alvexo Bis zu 0,40 € Zur Plattform
Libertex Bis zu 12,00 € Zur Plattform
Comdirect Bis zu 19,75 € Zur Plattform

Bitte bedenken Sie, dass Ihr Kapital einem Risiko unterliegt. Sie sollten nie mehr Geld handeln, als Sie sich leisten können.

Es gibt keine pauschale Antwort auf die Frage, was Live Trading kostet. Der jeweilige Preis sollte immer mit dem Leistungsumfang zusammenpassen. Außerdem sollten Sie darauf achten, ob es sich bei jenen Nutzern, welche die Trading Strategien vorstellen, auch wirklich um Experten handelt.

Um an Live Trading Rooms teilzunehmen, müssen Sie in der Regel eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abschließen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Live Trading etwas für Sie ist, können Sie zunächst ein Demokonto nutzen.

Kann man Live Trading auch kostenlos ausprobieren?

TradingLive Trading kann in Form von einem Demokonto kostenlos ausprobiert werden. Man tradet dabei also nicht nur kostenlos, sondern auch risikofrei. Dies möchten wir Ihnen jetzt genauer erklären.

Bei einem Live Tradingkonto handeln Sie mit echtem Geld und live direkt an den Finanzmärkten. Dafür müssen Sie ein Konto bei dem von Ihnen gewählten Online Broker erstellen und verifizieren lassen.

Bei dem Demokonto hingegen wird nur virtuelles Kapital eingesetzt. Dabei sind die Abläufe, die handelbaren Instrumente sowie die benutzte Software mit einem normalen Livekonto identisch. Um das Demokonto nutzen zu können, reicht eine einfache Registrierung beim Online Broker aus.

Wir empfehlen Ihnen, dieses Demokonto in jedem Fall zu nutzen, da es einem Live Tradingkonto sehr nahe kommt. Das Üben mit dem Tradingkonto kann Ihnen dabei helfen, gleich beim Einstieg in das Live Trading gute Gewinne zu erzielen, denn beim Demokonto können Sie alle Strategien gefahrlos austesten.

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Tipps für Anfänger – Das sollte beachtet werden

  1. Nutzen Sie zunächst ein Demokonto bei jenem Online Broker, welchen Sie wahrscheinlich auch in Zukunft nutzen möchten
  2. Achten Sie bei der Wahl des Online Brokers darauf, dass er zu Ihren Interessen passt
  3. Probieren Sie beim Demokonto verschiedene Strategien aus, um Erfahrungen zu sammeln
  4. Wenn sich der Kursstand verändert, sollten Sie auch Ihre Trading Strategie anpassen
  5. Nutzen Sie in jedem Fall Live Trading Rooms, um von Experten zu lernen
  6. Achten Sie bei der Wahl des Live Trading Rooms auf die Kosten
  7. Achten Sie außerdem auch auf die generellen Ordergebühren bei Ihrem Online Broker

Fazit zum Live Trading

Mit dem Live Trading können Sie, egal ob Anfänger oder fortgeschritten, Ihre Kenntnisse im Handeln definitiv erweitern. Sie können vom Wissen anderer Nutzer profitieren sowie Ihr eigenes Wissen weiter geben.

Viele Online Broker bieten einige kostenlose Leitfäden an, welche Sie zusätzlich zum Live Trading nutzen sollten.

Bevor Sie mit dem Live Trading starten, sollten Sie in jedem Fall bereits ein Demokonto genutzt haben, um Ihre Strategien zu testen.

Bei dem Live Trading Raum können Sie sich in einem virtuellen Raum nicht nur über Analysen und Trades austauschen, sondern auch von Experten lernen, um höhere Gewinne zu erzielen. Sie können diese Strategien auch einfach übernehmen, sollten sie aber in jedem Fall verstehen, denn sonst können Fehler passieren und Sie können hohe Verluste einfahren.

Generell ist es aber mit Live Trading möglich, ohne hohen Zeitaufwand hohe Gewinne zu erzielen.

BESTE HANDELSPLATTFORM
Bewertung

eToro –Am besten für Anfänger und Experten

  • 100 % Aktien, 0 % Provision
  • Kein Limit beim Trading-Volumen
  • Kostenloser Zugriff auf Aktienanalysen und Preisziele von TipRanks-Experten
Bewertung

FAQs

Wie funktioniert Live Trading?

Beim Live Trading lernen Sie von Experten und erfahrenen Tradern. Sie können mit dem Live Trading auch gemeinsam mit anderen Nutzern Charts und Co. analysieren.

Wann ist Live Trading möglich?

Live Trading können Sie zunächst in Form von einem Demokonto sehr gut ausprobieren. Live Trading wird außerdem nicht von jedem Broker angeboten. Außerdem gibt es auch sogenannte Live-Signale, welche Ihnen mitteilen, wenn ein gewisser Trend erreicht wird und Sie traden sollten.

Was ist der Unterschied zwischen Broker und Trader?

Ein Trader handelt mit dem eigenen Vermögen. Ein Broker setzt nicht das eigene Vermögen ein, sondern jenes, welches er im Auftrag bekommt.

Wo kann man außerbörslich handeln?

Bei Comdirect und Flatex. Comdirect haben wir Ihnen in unserem Leitfaden auch näher vorgestellt.

Über Martin Schmitt
Über Martin Schmitt

Martin Schmidt ist ein Autor, Analyst und Investor mit Sitz in Belin, Deutschland. Er ist ein erfahrener Marktanalyst und aktiver Trader, der über 10 Jahre Erfahrung an den Finanzmärkten hat. Er ist spezialisiert auf Daytrading sowie langfristiges Investieren