trading platform DE
Search TradingPlatforms
Home » bitcoin trading
Faktencheck Fact Checked

Bitcoin TradingImmer mehr klassische Investoren und Anleger überlegen, ob sie in den Handel mit der größten Kryptowährung einsteigen sollen. Bitcoin Trading wird dementsprechend immer beliebter!

Bitcoin Trading geht allerdings mit vielen Mythen einher. Klar ist: Man wird nicht über Nacht zum Millionär. Bitcoin Trading ist mit einer hohen Volatilität verbunden. Dementsprechend groß sind auch die Renditechancen.

Wir möchten Ihnen im heutigen Leitfaden mitgeben, worauf Sie beim Bitcoin Trading alles achten müssen und wie Sie einen erfolgreichen Start in das Bitcoin Trading hinlegen können. Wir klären dabei auch, für wen sich Bitcoin Trading überhaupt eignet.

Direkt zum Testsieger Mehr erfahren

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Das Wichtigste in Kürze

  • Man benötigt zunächst einen passenden Online Broker.
  • Hinter Bitcoin Trading steckt die Blockchain Technologie.
  • Das grundsätzliche Ziel beim Bitcoin Trading ist es, durch Preisschwankungen Gewinne zu erzielen.
  • Trading steht für Handeln. Man kauft und verkauft also Bitcoins.
  • Es gibt beim Trading auch eine Hebelwirkung

Was ist Bitcoin Trading?

BitcoinUm zu erklären, worum es beim Bitcoin Trading genau geht, ist es zunächst wichtig, dass Sie verstehen, was Bitcoin überhaupt ist.

Bitcoin ist die erste dezentralisierte Kryptowährung, welche 2008 von einer Gruppe unter einem Pseudonym eingeführt wurde. Der Bitcoin hat damit den Weg für viele weitere Kryptowährungen eröffnet. Bis heute prägt der Bitcoin den Markt nachhaltig.

Eine Kryptowährung wird üblicherweise in einem Krypto-Wallet gespeichert. Dieses kann unterschiedliche Formen haben, denn man kann die Kryptowährung Online oder auch Offline in einem e-Wallet speichern.

Bei einer Kryptowährung handelt es sich immer um ein digitales Asset, welches ursprünglich als eine Art Tauschmittel gedacht war.

Die Kryptographie dient dabei der Transaktionssicherung. Bei Kryptowährungen handelt es sich also um dezentralisierte elektronische Währungen und der Bitcoin war die Erste davon.

Dabei hat es einige Zeit gedauert, bis auch Kritiker vom Bitcoin überzeugt waren. Und so gewann der Bitcoin an Beliebtheit.
Heute sind wir so weit, dass auch immer mehr Unternehmen den Kunden anbieten, mit Bitcoins zu bezahlen.

Der Bitcoin legt eine sehr positive Entwicklung hin. Deshalb gibt es auch immer mehr Plattformen, welche es Ihnen ermöglichen, in den Bitcoin zu investieren. Deshalb steigt auch die Bekanntheit des Bitcoin Tradings stetig. Immer mehr Privatanleger interessieren sich also für das Handeln mit dem Bitcoin und genau deshalb sind wir heute hier.

Den Bitcoin findet man in der digitalen Währung unter dem Kürzel BTC. Man kann nicht nur mit dem Bitcoin handeln, sondern diesen auch als Zahlungsmittel einsetzen. Dabei gibt es einige Dinge, welche Sie beim Bitcoin Trading beachten müssen, um Gewinne zu erzielen.

BlockchainHinter dem Bitcoin steht die Blockchain Technologie. Blockchain steht im Prinzip für eine Liste von Datensätzen. Die einzelnen Datensätze werden hintereinander abgespeichert und dadurch entsteht eine Art Datensatzkette.

Bei der Blockchain handelt es sich also um eine Datenbank, welche mit einem Ursprungsblock startet und es werden immer neue Datenblöcke chronologisch angehängt. Bevor dies geschieht, werden sie überprüft und bestätigt. So werden Manipulationen der Daten ausgeschlossen.

Mithilfe dieser Blockchain werden alle Zahlungsvorgänge zwischen den einzelnen Usern im Netzwerk realisiert.

Bei dem Bitcoin handelt es sich bis heute um die Kryptowährung mit der höchsten Marktkapitalisierung und dem höchsten Handelsvolumen, obwohl es bereits zahlreiche andere Kryptowährungen gibt. Ein Mitgrund könnte sein, dass es eine Obergrenze von 21 Millionen BTC gibt. Das heißt also, dass der Bitcoin das erste Asset in der Hand der Menschen ist, mit einem endlichen Angebot.

Der Kurs beim Bitcoin schwankt immer sehr stark. Damit ergeben sich auch ständig neue Chancen auf hohe Profite. Deshalb lohnt sich das Investment in diese Digitalwährung zum aktuellen Zeitpunkt eigentlich immer.

Dabei sollten Sie jedoch nicht vergessen, dass das Risiko beim Bitcoin Trading sehr hoch ausfällt. Auch in Deutschland gibt es bereits viele Online Broker, welche das Handeln mit dem Bitcoin anbieten, wobei wir uns hier später im Detail anschauen möchten, welchen wir empfehlen würden.

Vor der Eröffnung eines Handelskontos sollten Sie bedenken, dass es zwei Möglichkeiten gibt, in den Bitcoin zu investieren. Sie können zum Beispiel direkt Münzen erwerben oder auf den weiteren Kursverlauf des Bitcoins wetten.

Im Großen und Ganzen versteht man unter dem Trading immer das Kaufen und Verkaufen des Bitcoins. Man möchte also immer aus Preisschwankungen einen Gewinn erzielen.

Beim Trading möchte man dabei allerdings in einem sehr kurzen Zeitraum einen hohen Gewinn erzielen. Dieser Zeitraum kann nur wenige Stunden andauern, aber auch ein paar wenige Tage.

Bei Investitionen hingegen investieren Anleger über mehrere Monate und sogar Jahre in den Bitcoin.

Man kann aber nicht nur über den Vermögenswert selbst, also dem Bitcoin, auf den Bitcoin spekulieren, sondern auch über Differenzkontrakte – kurz CFDs. Damit kommt dann auch die Hebelwirkung und die Möglichkeit von Leerverkäufen hinzu. Bei Leerverkäufen möchte man mit dem sinkenden Bitcoin-Kurs Geld verdienen.

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Wie funktioniert Bitcoin Trading?

Wir haben Ihnen bereits erklärt, dass es zwei verschiedene Möglichkeiten gibt, um in den Bereich des Bitcoin Tradings einzusteigen.

Sie können zum Beispiel mit echten Bitcoins traden. Über eine Krypto Börse können Sie echte Bitcoins gegen Fiat-Währung erwerben. Man erwirbt dabei also wirklich Eigentum an der angeordneten Menge des BTC.

Viel beliebter ist allerdings das Bitcoin-Trading mittels Bitcoin-CFD.

Bei beiden Möglichkeiten spielt die Wahl des richtigen Online-Brokers eine große Rolle. Hierfür möchten wir Ihnen später auch noch eine Anleitung mitgeben, damit Sie die Vor- und Nachteile einzelner Online-Broker kennenlernen.

Wie kann man Bitcoin traden?

CFD-bitcoinWenn Sie mit echten Bitcoins handeln möchten, müssen Sie dafür einfach Ihre Fiat-Währung tauschen.

Doch jetzt möchten wir Ihnen das Bitcoin Trading mit CFDs erklären.

CFD steht für Contract for Difference, also Differenzkontrakt. Dies ist ein Finanzinstrument, bei welchem man auf die Wertentwicklung des zugrunde liegenden Basiswertes spekuliert. Ein CFD spiegelt also die Preisentwicklung dieses Basiswertes 1:1 wider.

Wenn Sie also einen Bitcoin-CFD bei einem Broker handeln, dann erwerben Sie keinen echten Bitcoin. Die Anlage wird nämlich beim Broker verwaltet. Dies ist ein sehr gängiges Verfahren, damit man alle Richtlinien einhalten kann.

Bei dem Bitcoin-CFD muss man sich also nicht um die Bitcoin-Wallet kümmern. Man kann außerdem das eigene Investment mit wenigen Mausklicks direkt wieder beenden.

Doch auch die Leer(ver)käufe und die Hebelwirkung spielen eine wichtige Rolle bei Bitcoin-CFDs.

Bei einem Hebel handelt es sich eigentlich um einen Kredit. Diesen erhält man kurzfristig vom Broker. Wir geben Ihnen dafür später noch ein Beispiel.

Bei einem Leerkauf – dem sogenannten “Shorten” – geht es um einen Vermögenswert, welchen man nicht besitzt. Dieser ist also leer. Man leiht sich bei dem Leerkauf den Vermögenswert. Zum Beispiel: Den Bitcoin beim Broker und verkauft dann die geliehenen Bitcoins, sobald man einen Kursrückgang am Markt vermutet. Durch den Kursrückgang kann man dann den Vermögenswert kaufen und dem Broker wieder zurückgeben. Der Broker befindet sich dabei in der Rolle des Verkäufers.

Bitcoin Trading für Einsteiger

Sie haben noch nie Bitcoin Trading gemacht? Es gibt verschiedene Strategien beim Bitcoin Trading, welche wir Ihnen gleich kurz erklären möchten. Danach gibt es ein Fallbeispiel für Sie.

bitcoin

  • Daytrading: Hier werden täglich mehrere Käufe sowie Verkäufe vom Trader gemacht. Dieser erhofft sich dadurch geringe Kursschwankungen zu nutzen und so den eigenen Gewinn zu erhöhen; im Vergleich zu einer längerfristigen Strategie.
  • Swingtrading: In diesem Fall vergrößert ein Trader einfach seinen Zeithorizont. Ein Swingtrader handelt mit mehreren Kryptowährungen gleichzeitig und behält dabei mögliche Trends im Auge, um die eigenen Coin-Positionen anzupassen und so profitabel wie möglich einzusetzen.
  • Investing: Das reine Investieren ist sicherlich die bekannteste Möglichkeit beim Trading und eignet sich für den Großteil von Privatanlegern. Die Zeitersparnis ist nämlich groß und es gibt auch ein geringeres Risiko.

Wir haben Ihnen oben weiter die Hebelwirkung genannt. Diese möchten wir Ihnen jetzt anhand eines Beispiels im Detail erklären:

Wenn Sie 100 Euro mit einem Hebel von 1:5 in einen Bitcoin investieren, können Sie um 600 Euro Bitcoin handeln. Ihr Eigenkapital beträgt dennoch 100 Euro, die restlichen 500 Euro sind Fremdkapital.

Sie können dann also den 6-fachen Gewinn erzielen, aber auch den 6-fachen Verlust. Somit birgt die Hebelwirkung ein extrem großes Risiko.

Es gibt noch mehr Strategien, welche wir Ihnen später erklären möchten.

Die Vor- und Nachteile von Bitcoins oder Bitcoin CFDs möchten wir Ihnen jetzt noch kurz auflisten.

Vor- und Nachteile beim Bitcoin Trading

Man kann per Hebel kaufen und dabei mehr Rendite erzielen. Man kann auch mit fallenden Kursen Gewinne erzielen. Auch sind einfache und friktionsfreie Handhabungen – also ohne Wallet – möglich und nützlich für neue Trader. Für risikofreudige Händler ist das Gewinnpotenzial sehr hoch.

Auch müssen Sie dank des Hebels nicht ganz so viel Eigenkapital einsetzen.

Allerdings ist auch aufgrund dieses Hebels das Risiko beim Handeln erhöht. Auch gibt es Gebühren für das Offenhalten von gehebelten Positionen. Außerdem erwerben Sie beim Bitcoin Trading nie einen echten Bitcoin.

Die besten Online Broker fürs Bitcoin Trading

Im deutschsprachigen Raum gibt es einige Online-Broker, bei denen Bitcoin Trading prinzipiell möglich ist. Wir möchten Ihnen diese jetzt inklusive Vor- und Nachteilen vorstellen. Dabei starten wir mit unserem persönlichen Testsieger eToro.

Bitcoin Trading bei eToro

Etoro logoBei eToro finden Sie nicht nur ein Demokonto, sondern auch die Möglichkeit, mit Bitcoin-CFDs zu handeln.

Die Bedienung von eToro ist sehr einfach und beliebt, auch die Kosten bei Aktien werden von den Anlegern als sehr positiv und fair wahrgenommen.

Beim Bitcoin und anderen Kryptowährungen hingegen empfinden viele Nutzer die Kosten als intransparent und auch sehr hoch.

Man sollte festhalten: Nicht jeder Trader hat die gleichen Anforderungen. Die Anmeldung bei eToro ist eventuell nicht mal eben schnell erledigt, dabei sehr sicher. eToro ist aktuell der größte Online Broker und hat uns bisher immer überzeugt.

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Bitcoin Trading bei Capital.com

Capital.com logoBei Capital.com können Sie CFDs auf Bitcoin 24/7 handeln. Dabei ist Capital.com sehr fortschrittlich und bietet verschiedene Möglichkeiten an.

Es handelt sich um einen seriösen Online Broker, welcher sich auch für Anfänger eignet. Dabei sollte man allerdings bedenken, dass bei Capital.com nur CFD Trading möglich ist! Wer also Eigentum an Kryptowährungen haben möchte, muss sich einen anderen Online Broker suchen.

Besonders benutzerfreundlich ist auch die App von Capital.com.

79.17% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Bitcoin Trading bei Skilling

skilling logoBei Skilling ist das Trading mit CFDs möglich. Die Plattform erfreut sich im Allgemeinen einer großen Benutzerfreundlichkeit, denn sie ist sehr einfach gestaltet.

Das größte Problem bei Skilling sind die wenigen Zahlungsmöglichkeiten. Man kann nur mit Neteller, Skrill und Kreditkarte zahlen.

66% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Besuchen Sie skilling.com für den vollständigen Haftungsausschluss.

Bitcoin Trading bei Alvexo

Alvexo logoAlvexo hat bereits über 1,2 Millionen Kunden. Es gibt vier verschiedene Kontotypen sowie Schulungen und diverse Ressourcen.

Viele Neuanleger könnten lediglich davon abgeschreckt werden, dass der Sitz von Alvexo in Zypern liegt. Es gibt allerdings eine große Auswahl an Aktien, Kryptowährungen und vielem mehr.

Allerdings gibt es ein Problem: Der Online-Broker erhebt eine Inaktivitätsgebühr, wenn länger keine Transaktionen ausgeführt werden. Wer länger als drei Monate keinen Trade ausführt, dem werden 10,00 € pro Monat in Rechnung gestellt.

Zum Vergleich: Solch eine Inaktivitätsgebühr gibt es zwar bei vielen Online Brokern, aber bei eToro kommt diese erst nach 12 Monaten zustande.

76,57% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.

Bitcoin Trading bei Libertex

libertex logoBei Libertex ist der Handel provisionsfrei – dies gilt bei allen Transaktionen mit CFDs auf Kryptowährungen.

Auch bei Einlagen in Kryptowährungen und Nicht-Kryptowährung bleibt die Provision bei 0 Prozent. Dies gilt auch bei Swap für Overnight Positionen.

Libertex bietet jedoch kaum Informationen zu grundlegenden Wirtschafts- und Handelsdaten. Dies kann vor allem für Einsteiger ein Nachteil sein, da man das, was man tut, ja auch verstehen möchte.

74% der Privatanlegerkonten bei diesem Anbieter verlieren beim CFD-Handel Geld.

Live Trading Plattform Vorteile Nachteile Zur Plattform
eToro Möglichkeit mit CFDs zu handeln Einige empfinden die Preise als zu hoch Zur Plattform
Capital.com CFDs auf Bitcoin können 24/7 gehandelt werden Man kann kein Eigentum auf Kryptowährung erwerben Zur Plattform
Skilling Sehr hohe Benutzerfreundlichkeit Wenige Zahlungsmöglichkeiten Zur Plattform
Alvexo Verschiedene Kontotypen und Schulungen Inaktivitätsgebühr bereits nach 3 Monaten ohne Transaktionen Zur Plattform
Libertex Der Handel ist provisionsfrei Es fehlen grundlegende Informationen zu Wirtschafts- und Handelsdaten Zur Plattform

Bitte bedenken Sie, dass Ihr Kapital einem Risiko unterliegt. Sie sollten nie mehr Geld handeln, als Sie sich leisten können.

Wie Sie sehen können: Es gibt nicht den einen Online Broker, welcher zu jedem passt. Sie sollten in jedem Fall mehrere Online Broker einander gegenüberstellen, um den für Sie passenden zu finden.

Die Hebelwirkung empfinden wir persönlich beim Bitcoin Trading in jedem Fall als sehr wichtig.

Für wen eignet sich Bitcoin Trading?

In Bitcoin investierenBevor Sie mit dem Bitcoin Trading anfangen, sollten Sie in jedem Fall üben. Dies ist mit einem Demokonto möglich.

Ihnen sollte klar sein, dass es beim Bitcoin Trading ein vergleichsweise hohes Risiko gibt.

Deshalb sollten Sie, wenn Sie mit dem Handeln von Bitcoin starten, Tools für das Risikomanagement nutzen. Ein Handelsplan kann Ihnen in jedem Fall helfen, denn so können Sie sich bereits vorab eine Strategie überlegen. Genau diese können Sie dann auch in Ihrem Demokonto ausprobieren, bevor Sie Ihr echtes Geld riskieren.

Der Bitcoin befindet sich außerdem in einer stetigen Entwicklung. Auch die Blockchain Technologie entwickelt sich stetig weiter. Diese Entwicklungen sind fundamental und Sie sollten diese im Auge behalten, damit Sie die richtigen Trades eröffnen.

Für Anfänger, welche noch nie getradet haben, eignet sich das Bitcoin Trading nicht. Aber mit dem Investieren selbst können auch Anfänger große Gewinne erzielen, ohne ständig alles im Blick behalten zu müssen.

Wir finden: Ein Teil Ihres Kapitals sollte in jedem Fall in das Handeln von Bitcoin fließen. Aber eben nicht alles.

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Wie kann man als Anfänger Bitcoin Trading lernen?

Das Trading ist risikoreich, aber machbar. Dabei sollten Sie verstehen, wann es profitabel ist, zu investieren.

Für das erfolgreiche Trading müssen Ihnen Begriffe wie Hebelfunktion, Short-Position, Buy-and-Hold-Strategien in jedem Fall ein Begriff sein. Die Hebelfunktion sowie das Shorten, haben wir Ihnen bereits erklärt, nun möchten wir Ihnen noch den anderen Begriff erklären.

Buy and Hold steht dafür, dass eine Aktie oder ein anderes Wertpapier gekauft wird und dann über einen längeren Zeitraum gehalten wird, um später einen möglichst hohen Gewinn zu erzielen.

eToro Demokonto

Zusammenfassend empfehlen wir Ihnen ein Demokonto. Solch eines gibt es zum Beispiel bei eToro, unserem Testsieger. Demokonten sind so gestaltet wie das richtige Trading, mit dem einzigen Unterschied, dass sie fiktives Geld investieren und damit traden. Sie können hier üben.

Wenn Ihr ausgewählter Online Broker ein Demokonto anbietet, empfehlen wir Ihnen, gleich dieses zu nutzen, denn die Demokonten sind gleich aufgebaut, wie das echte Trading und so gewöhnen Sie sich gleich an die Benutzeroberfläche des jeweiligen Brokers.

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Welcher Bitcoin Trading Anbieter ist der beste?

Etoro logoWir empfehlen beim Bitcoin Trading den Online Broker eToro. Dort können Sie nicht nur mit Bitcoins handeln, sondern auch mit Kryptos und Bitcoin CFDs.

Bei eToro handelt es sich um einen lizenzierten Broker. Hier ist auch Social Trading möglich. Dabei kauft man automatisch den erfolgreichsten Tradern nach. Das Preis-Leistungs-Verhältnis finden wir bei eToro ausgezeichnet.

Bei eToro gibt es echte Bitcoins und CFDs mit Hebel. Die Anmeldung ist kostenlos. Wie diese funktioniert, möchten wir Ihnen gleich noch erklären.

Die Einzahlung ist auf viele verschiedene Arten möglich und es gibt bei diesem Online Broker keine Depotführungsgebühr. Ohne Verifizierung ist es möglich, mit bis zu 2000 Euro zu handeln.

So funktioniert die Anmeldung bei eToro

Schritt 1: bei eToro anmelden

Um eToro nutzen zu können, müssen Sie sich zunächst auf der Website von eToro registrieren.

Gehen Sie dafür auf den Button “Jetzt Anmelden” und geben Sie dann Ihre personenbezogenen Daten ein. Dazu zählt unter anderem Ihr Name, Ihre Adresse, Ihr Geburtsdatum, Ihre Steuernummer sowie Ihre Kontaktdaten.

eToro Anmeldung

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Schritt 2: Registrierung abschließen

Im nächsten Schritt müssen Sie Ihre Identität bestätigen. Dafür müssen Sie eine Kopie Ihres amtlichen Ausweises hochladen – dazu zählt der Führerschein, Reisepass und manchmal auch ein internationaler Personalausweis. Sie müssen des Weiteren einen Wohnsitznachweis vorlegen.

Die Bestätigung Ihrer Daten kann wenige Stunden oder sogar einige Tage dauern.

eToro Verifizierung

Schritt 3: Geld einzahlen

Nachdem Ihre Identität bestätigt wurde, können Sie Geld einzahlen. Dafür stehen Ihnen folgende Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Kreditkarte
  • PayPal
  • Skrill
  • Neteller
  • Debitkarte
  • Banküberweisungen

Bei Banküberweisungen kann sich allerdings der Einzahlungsvorgang um einige Tage verzögern.

eToro Einzahlung

Schritt 4: erste Trades mit Bitcoin eröffnen

Bevor Sie nun Ihren ersten Bitcoin Trade eröffnen, können Sie noch passende Handelsstrategien wählen (Hebelfaktor und mehr).

Nutzen Sie hierfür einfach das Suchfeld auf der oberen Seite und geben Sie “Bitcoin” ein.

Mit nur wenigen Klicks können Sie dann Ihren Handel abschließen. Geben Sie einfach Ihren Einsatz bei “Betrag” ein und eröffnen Sie den Trade. Dann ist Ihre Order abgeschlossen.

Bitcoin etoro

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Wenn Sie auf eToro auch verkaufen möchten, gehen Sie ganz einfach auf Ihr Portfolio und suchen Sie den gewünschten Vermögenswert. Wenn Sie auf die Schaltfläche “Verkaufen” klicken und diesen Auftrag bestätigen, wird Ihre Position geschlossen.

Das, was Sie verdienen, wird dann Ihrem eToro Geldkonto gutgeschrieben. Sie können dieses dann für andere Investitionen nutzen oder es sich auszahlen lassen.

Die Vor- und Nachteile von eToro

Auch eToro bringt einige Vor- und Nachteile mit sich. Auf einige sind wir zwar bereits eingegangen, aber wir wollten dies vor allem noch einmal im Detail erklären.

VorteileDie Vorteile:

  • Die Oberfläche des Online Brokers eToro ist sehr benutzerfreundlich. Dies gilt auch für die Handelsplattform. Sie können bei eToro außerdem nicht nur Bitcoin Trades abschließen, sondern auch mit Tausenden anderen Vermögenswerten mit engen Spreads handeln.
  • Die Provision auf Aktien und ETFs beträgt außerdem 0 %, auch die Managementgebühren betragen 0 %.
  • Selbstverständlich können Sie auch mit Aktien, Indizes, anderen Kryptowährungen, ETFs und Indizes handeln.
  • Für die Einzahlung gibt es, wie bereits erwähnt, ebenso sehr viele Möglichkeiten.
  • Bei eToro gibt es überdies auch die Möglichkeit des Copy Tradings und Social Tradings.
  • eToro ist zudem ein seriöser Anbieter, welcher auch durch die FCA, ASIC und CySEC reguliert wird.
NachteileDie Nachteile:

  • Wenn Sie Anfänger oder mäßig fortgeschritten sind, ist eToro in jedem Fall für Sie geeignet. Vor allem auch aufgrund des Demokontos.
  • Wenn Sie allerdings gerne technische Analysen machen, dann könnte eToro der für Sie falsche Online Broker sein.

Kosten und Gebühren beim Bitcoin Trading

GebührenDie Gebühren beim Bitcoin Trading fallen unterschiedlich hoch aus und sind auch von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich.

In der Regel fällt jedoch eine Handelsgebühr an sowie eine Exchange-Gebühr. Diese Exchange-Gebühr obliegt aber dem Netzwerk, auf welchem die Transaktion verarbeitet wird.

Wir möchten Ihnen nun einen Überblick über die möglichen Kosten und Gebühren beim Bitcoin Trading geben. Bevor wir uns dafür verschiedene Online-Broker in der Tabelle anschauen, möchten wir Ihnen die Gebühren von eToro näher vorstellen.

Wenn Sie mit Kryptowährungen handeln, werden bei eToro Gebühren in Bezug auf den jeweiligen Spread erhoben. Bei dem Handel mit dem Bitcoin beträgt diese Gebühr 0,75 Prozent bei einem Spread.

Für Einzahlungen mit US-Dollar entstehen bei eToro keine Gebühren. Bei eToro werden in der Regel auch sämtliche Einzahlungsbeträge in US-Dollar umgewandelt. Hierfür entstehen dann allerdings auch Umrechnungsgebühr, wenn Sie eine Einzahlung in Euro tätigen.

Bitcoin Trading Plattform Gebühren Zur Plattform
eToro 0,75 Prozent bei einem Spread Zur Plattform
Capital.com Spreads und Übernacht-Gebühren können entstehen Zur Plattform
Skilling 0,1 Prozent Taker-Gebühr pro Seite (Käufer und Verkäufer) Zur Plattform
Alvexo Je nach Kontotyp unterschiedlich hoch Zur Plattform
Libertex Transaktionsgebühr in der Höhe von 0,001 Prozent des Trades Zur Plattform

Bitte bedenken Sie, dass Ihr Kapital einem Risiko unterliegt. Sie sollten nie mehr Geld handeln, als Sie sich leisten können.

Je nach Anbieter sind die Kosten also unterschiedlich hoch. Es kommt auch immer auf den jeweiligen Kauf darauf an, weshalb wir keine detaillierte Antwort betreffend der Kosten geben können. Aber hier hatten Sie jetzt einen kurzen Überblick.

Was ist ein Bitcoin Trading Bot?

Ein Bot kauft und verkauft Bitcoin automatisch – die Algorithmen dafür werden zuvor festgelegt.

Hinter Finanz- und Kryptomärkten stecken immer komplexe mathematische Strukturen. Wenn Sie also keine Zeit haben, sich selbst mit dem Handel auseinanderzusetzen, ist ein Bitcoin Trading Bot richtig für Sie. Es handelt sich quasi um einen Roboter, der die Arbeit für Sie erledigt.

Was ist Bitcoin?Welche Faktoren beeinflussen den Bitcoin Preis und Handel?

Was ist Bitcoin?

BitcoinBeim Bitcoin handelt es sich um eine Kryptowährung, also eine digitale Währung.

Sie ist dabei deflationär entworfen. Das bedeutet also, dass das Bitcoin-Protokoll vorsieht, dass niemals mehr als 21 Millionen BTC emittiert werden.

Die Ausgabe beziehungsweise die Geschwindigkeit dieser wird alle 210.000 Blöcke halbiert.

Die Währungspolitik ist auch im Protokoll festgeschrieben und wird nicht von einer zentralen Partei beeinflusst. Bekannt ist außerdem auch nicht, wer wie viel BTC besitzt. Denn BTC-Eigentümer sind nur über die Adresse der eigenen Wallet bekannt und nicht über ihren eigenen Namen.

Dennoch kann jeder sehen, welche Beträge wann und zwischen welchen Wallet-Adressen hin und her überwiesen wurden.

Bitcoin ist also eigentlich nur ein Pseudonym und es liegt kein physischer Wert zugrunde. Der Wert wird einzig und alleine durch die eigene Umlaufmenge und der Nachfrage bestimmt.

Welche Faktoren beeinflussen den Bitcoin Preis und Handel?

Der Bitcoin Preis wird von politischen und weltwirtschaftlichen Ereignissen beeinflusst. Dazu zählen also: Kursfall und Kursanstieg von Aktien und Anleihen, aber auch politische Entscheidungen, welche Einfluss auf die Weltwirtschaft haben.

Das Bitcoin-Ökosystem ist, wie bereits erwähnt, dezentral organisiert. Fiat-Währungen hingegen werden dezentral organisiert und somit auch von wirtschaftlichen Entwicklungen beeinflusst.

Wenn die Nachfrage nach Bitcoins steigt, steigt also auch der Preis. Wenn die Anfrage sinkt, sinkt auch der Preis.

Welche Handelsstrategien gibt es beim Bitcoin Trading?

Beim Bitcoin Trading gibt es verschiedene Möglichkeiten, um Gewinne zu erzielen. Sie sollten dafür einen persönlichen Handelsplan erstellen. Wir zeigen Ihnen nun einige Strategien im Detail.

DaytradingSwing TradingScalpingAutomatisiertes TradingSocial TradingBestimme

Daytrading

Hier handeln Sie nur innerhalb eines Handelstages. Sie eröffnen während der Handelszeiten eine Position und bei geeigneter Kursentwicklung oder spätestens kurz vor Ende des Handelstages lösen Sie diesen auf.

Damit Sie den Nutzen der Volatilität hierbei voll auskosten können, wird meist ein Hebel eingesetzt. Dies erfordert allerdings eine laufende Positionsüberwachung und somit viel Übung.

Swing Trading

Wenn sich ein Kursverlauf bewegt, dann wird hier gekauft und verkauft. Man nennt dies die “Swings”, also Kursschwankungen. Diese Bezeichnung entstand im Laufe der Zeit.

Man benötigt für das Swing-Trading ein gutes Verständnis für Kursverläufe aus der Vergangenheit. Denn so kann man richtige Zeitpunkte für ein Investment erkennen.

Scalping

Beim Scalping werden mehrmals täglich kleinere Handelspositionen eingenommen und bereits nach wenigen Stunden wieder aufgelöst. Dabei kann bereits mit kleineren Bewegungen gut verdient werden, allerdings muss man die Kursentwicklung kontinuierlich überwachen.

Automatisiertes Trading

Man kann im eigenen Namen einen anderen Trader handeln lassen. Man ist dabei passiver Händler und kann mit dem Bitcoin Trading Geld verdienen. Der automatisierte Handel ist dann über Bots oder Social Trading möglich. Dies erklären wir Ihnen im Folgenden.

Social Trading

Hierbei handelt es sich eigentlich um eine Sonderform des automatisierten Handels. Auf einer passenden Plattform wählt man ein Budget aus, welches dann für automatische Trades genutzt wird. Die Gebühr dafür ist sehr gering und man muss nicht ständig Marktrecherchen oder fundamentale technische Analysen machen.

Man kann allein mit dieser Handelsstrategie schon gutes Geld verdienen, aber wir empfehlen prinzipiell mehrere Handelsstrategien zu nutzen.

Bestimme einen Handelsplan

Sie sollten vor dem Bitcoin Trading damit starten, einen Handelsplan zu erstellen. Dies ist ein schriftliches Dokument, in welchem Sie festhalten, wie und warum Sie in Bitcoin investieren möchten. Hierbei sollten Sie folgende Details festhalten:

  • Ihre Risikobereitschaft
  • Ihren zu investierenden Betrag
  • Ihre zeitliche Orientierung sowie
  • Ihre bevorzugte Trading-Strategie.

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Bitcoin Trading bei Krypto Börse oder Krypto Broker

Auf Krypto Börsen erfolgt der Handel mit Bitcoin automatisiert. Bei Brokern werden die Trades auf Marktplätzen manuell abgewickelt. Als Anleger müssen Sie also nach einem passenden Verkaufsangebot suchen.

Was für Sie passend ist, müssen Sie selbst entscheiden. Bei vielen Brokern, wie zum Beispiel eToro, ist das automatisierte Handeln ebenso möglich.

=
Bitcoin Cash
Bitcoin Cash
Bitcoin CashBitcoin Cash
CardanoCardano
DashDash
EthereumEthereum
Ethereum ClassicEthereum Classic
IOTAIOTA
LitecoinLitecoin
StellarStellar
XRPXRP
Binance CoinBinance Coin
EOSEOS
NEONEO
TezosTezos
TRONTRON
ZCashZCash
ElrondElrond
ChainlinkChainlink
Uniswap Protocol TokenUniswap Protocol Token
DogecoinDogecoin
yearn.financeyearn.finance
DecentralandDecentraland
AlgorandAlgorand
Basic Attention TokenBasic Attention Token
PolygonPolygon
Shiba InuShiba Inu
Enjin CoinEnjin Coin
MakerMaker
TetherTether
CompoundCompound
BitcoinBitcoin
PolkadotPolkadot
SolanaSolana
FTX TokenFTX Token
TerraTerra
0x0x
AaveAave
AragonAragon
AugurAugur
AvalancheAvalanche
BalancerBalancer
Bancor Network TokenBancor Network Token
Band ProtocolBand Protocol
Bitcoin DiamondBitcoin Diamond
Bitcoin GoldBitcoin Gold
Bitcoin SVBitcoin SV
BitsharesBitshares
BitTorrentBitTorrent
BlockstackBlockstack
CeloCelo
Celsius NetworkCelsius Network
ChilizChiliz
CosmosCosmos
Curve DAO TokenCurve DAO Token
CyberVeinCyberVein
DaiDai
DecredDecred
DFI.moneyDFI.money
ElectroneumElectroneum
Energy Web TokenEnergy Web Token
FantomFantom
GnosisGnosis
Golem Network TokenGolem Network Token
Hedera HashgraphHedera Hashgraph
HedgeTradeHedgeTrade
HeliumHelium
HiveHive
HoloHolo
Huobi TokenHuobi Token
ICON ProjectICON Project
IOS tokenIOS token
KavaKava
RIF TokenRIF Token
SafeMoonSafeMoon
SerumSerum
SiacoinSiacoin
SolaSola
StacksStacks
Status Network TokenStatus Network Token
SteemSteem
StorjStorj
StoxStox
StratisStratis
SushiSushi
SwipeSwipe
SynthetixSynthetix
The GraphThe Graph
ThetaTheta
ThorchainThorchain
TomoChainTomoChain
UMAUMA
UniBrightUniBright
USD CoinUSD Coin
UtrustUtrust
VeChainVeChain
VergeVerge
WavesWaves
Wrapped BitcoinWrapped Bitcoin
xDai ChainxDai Chain
ZBZB
ZilliqaZilliqa
KomodoKomodo
KusamaKusama
Kyber NetworkKyber Network
LiskLisk
LoopringLoopring
Machine Xchange CoinMachine Xchange Coin
Matic NetworkMatic Network
MonaCoinMonaCoin
MoneroMonero
Ocean ProtocolOcean Protocol
OMG NetworkOMG Network
OntologyOntology
Orchid ProtocolOrchid Protocol
PAX GoldPAX Gold
Paxos StandardPaxos Standard
PlusCoinPlusCoin
QTUMQTUM
QuantQuant
RavencoinRavencoin
RENREN
Reserve RightsReserve Rights
RevainRevain
Multi Collateral DaiMulti Collateral Dai
NanoNano
NEMNEM
Nervos NetworkNervos Network
1inch1inch
Axie Infinity ShardsAxie Infinity Shards
Hoge FinanceHoge Finance
Alien WorldsAlien Worlds
Yield Guild GamesYield Guild Games
The SandboxThe Sandbox
Ankr NetworkAnkr Network
Crypto.comCrypto.com
NumeraireNumeraire
iEx.eciEx.ec
GalaGala
Render TokenRender Token
Hydro ProtocolHydro Protocol
Oasis LabsOasis Labs
RaydiumRaydium
IlluviumIlluvium
TravalaTravala
PancakeSwapPancakeSwap
Ethernity ChainEthernity Chain
HarmonyHarmony
ABBC CoinABBC Coin
aelfaelf
AmpleforthAmpleforth
ArdorArdor
Crypto.com Chain TokenCrypto.com Chain Token
NEXONEXO
Gatechain TokenGatechain Token
ArweaveArweave
JUSTJUST
Worldwide Asset eXchangeWorldwide Asset eXchange
HyperCashHyperCash
BytomBytom
HorizenHorizen
Floki InuFloki Inu
Compound Governance TokenCompound Governance Token
OvrOvr
8 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Sortieren nach
Bewertung
Bewertung
Preis
8 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Zahlungsmöglichkeiten
Funktionen
Nutzerfreundlichkeit
Support
Gebühren
0 oder besser
Sicherheit
0 oder besser
Auswahl Coins
0 oder besser
Bewertung
0 oder besser
Empfohlener Broker
65 Neue User Heute
Bewertung
Für €1000 bekommt man0.0349 BTC
Was uns gefällt
Echte Kryptos und Krypto CFDs handeln
Lizenzierter Broker mit Einlagensicherung
Integriertes Wallet
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Für €1000 bekommt man0.0349 BTC
68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.
Funktionen
Instant verificationFor beginnersWallet ServiceMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardNetellerPaypalSepa TransferSkrillSofort
Bewertung
Für €1000 bekommt man0.0348 BTC
Was uns gefällt
Nutzerfreundliche Plattform
0% Provisionen
Einzahlung ab €20
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Für €1000 bekommt man0.0348 BTC
79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie bereit sind, das hohe Risiko des Geldverlustes einzugehen.
Funktionen
Instant verificationFor beginnersMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropayPaypalSepa TransferSofort
Bewertung
Für €1000 bekommt man0.0348 BTC
Was uns gefällt
Broker vollständig reguliert
Zahlreiche Auszeichnungen
Libertex Erfahrungen seit mehr als zwanzig Jahren
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Für €1000 bekommt man0.0348 BTC
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 70.8% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Ihr Geld zu verlieren
Funktionen
For beginnersMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropayNetellerPaypalSepa TransferSkrillSofort

Bitcoin Trading Höhle der Löwen: Was hat es damit auf sich?

Höhle der Löwen logoEs gibt Werbeanzeigen, welche mit Mega-Deals und Co. potenzielle Investoren anlocken wollen. Es werden Krypto-Trading-Bots angeboten und sehr hohe Gewinne versprochen. Dabei gibt es solche Gewinne in so einer Höhe überhaupt nicht.

Die Werbeanzeigen haben sich als Fake herausgestellt. Zu Beginn war das erste Opfer Frank Thelen, einer der Investoren bei Höhle der Löwen. Angeblich hatte er in einen Bitcoin Trading Bot investiert. Die Werbeanzeige sollte Menschen nur animieren, in diesen Bot ebenso zu investieren.

Dabei wurde auch bei der Höhle der Löwen solch ein Bot nie vorgestellt und auch Frank Thelen warnte schnell vor dem Betrug.

Auch andere Investoren von der Höhle der Löwen wurden in die Bitcoin-Fake-Anzeige mit einbezogen.

Das Problem ist: Diese Bitcoin-Trading-Bot-Unternehmen aus den Anzeigen existieren überhaupt nicht.

Wenn Sie so etwas also sehen, nehmen Sie davon in jedem Fall Abstand.

Im Allgemeinen möchten wir festhalten: Es gibt beim Bitcoin Trading keine garantierten Gewinne.

Kann man Bitcoin Trading auch kostenlos ausprobieren?

demo-accountJa, Bitcoin Trading können Sie mithilfe von Demokontos kostenlos ausprobieren.

Demokontos sind für Sie kostenlos und Sie setzen dabei kein echtes Kapital ein.

Es geht lediglich darum, dass Sie Handelsstrategien ausprobieren können.

Bei der Nutzung eines Demokontos entstehen für Sie keine Kosten. Sie müssen auch keine Einzahlung tätigen, um das Demokonto zu nutzen.

In der Regel reicht eine einfache Anmeldung bei dem von Ihnen gewünschten Online Broker und Sie können das Demokonto sofort nutzen. Aber Achtung: Nicht jeder Online-Broker bietet ein Demokonto an!

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Tipps für Anfänger: Das sollte beachtet werden

  1. Erstellen Sie einen Handelsplan
  2. Nutzen Sie mehrere Handelsstrategien
  3. Versuchen Sie sich zunächst an einem Demokonto, um Erfahrung zu sammeln
  4. Geben Sie bei dem Hebel Acht: Dieser führt auch zu hohen Verlusten
  5. Der Handel mit dem Bitcoin ist top aktuell und das Traden lohnt sich im Moment in jedem Fall
  6. Achten Sie außerdem auf technische Updates, denn diese gibt es aktuell in jedem Fall regelmäßig

Fazit zum Bitcoin Trading

Bitcoin Trading ist zwar nicht neu, aber sehr vielversprechend und spannend. Außerdem wird der Handel mit dem Bitcoin immer beliebter. Sie können mit dieser Form des Tradings in jedem Fall sehr schnell Geld verdienen. Dabei auch mehr als mit vielen anderen Anlageformen.

Jedoch sollten Sie dabei die erhöhten Risiken und Unsicherheiten nicht außer Acht lassen. Beim Bitcoin ist man einigen Gefahren hinsichtlich rechtlicher, technologischer und wirtschaftlicher Dinge ausgesetzt. Wenn Sie einfach ohne Plan mit dem Bitcoin Trading starten, werden Sie rasant hohe Verluste machen.

Im Allgemeinen empfehlen wir jedem Anleger, in Bitcoins zu investieren. Sie sollten dabei allerdings nicht ihr gesamtes Kapital in den Bitcoin fließen lassen.

Wir empfehlen Ihnen, dass Sie jetzt nach unserem Leitfaden direkt einen für Sie passenden Online Broker suchen und mit einem Demokonto starten.

BESTE HANDELSPLATTFORM
Bewertung

eToro –Am besten für Anfänger und Experten

  • 100 % Aktien, 0 % Provision
  • Kein Limit beim Trading-Volumen
  • Kostenloser Zugriff auf Aktienanalysen und Preisziele von TipRanks-Experten
Bewertung

FAQs

Ist Bitcoin Trading seriös?

Bitcoin Trading ist durchaus seriös, wenn Sie einen passenden Online Broker wählen. Bei automatisierten Bots kann aber natürlich einiges schiefgehen. Prinzipiell kommt es auf die Verschlüsselung des Anbieters darauf an, wie sicher Ihre Trades sind.

Wie geht Bitcoin Trading?

Sie müssen zunächst eine Handelsstrategie wählen und Bitcoin kaufen, um mit dem Traden auch wirklich loslegen zu können.

Kann man mit Bitcoin Trading Geld verdienen?

Ja, Sie können sogar sehr hohe Gewinne mit Bitcoin Trading erzielen, was sicherlich auch an der Hebelwirkung und am großen Interesse an Bitcoins liegt. Aber Achtung: Sie können auch hohe Verluste machen.

Was kostet ein Bitcoin Trade?

Die Gebühren sind beim Bitcoin Trading von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. In der Regel spricht man von Transaktionsgebühren oder einer gewissen Prozentzahl an Gebühren pro Spread.

Über Martin Schmitt
Über Martin Schmitt

Martin Schmidt ist ein Autor, Analyst und Investor mit Sitz in Belin, Deutschland. Er ist ein erfahrener Marktanalyst und aktiver Trader, der über 10 Jahre Erfahrung an den Finanzmärkten hat. Er ist spezialisiert auf Daytrading sowie langfristiges Investieren

Scroll Up