Home Arbitrage Trading: So funktioniert es im Jahr 2023
Martin Schmitt
Faktengeprüft
Faktengeprüft
Alles, was Sie auf unserer Seite lesen, wird von Experten verfasst, die viele Jahre Erfahrung in den Finanzmärkten haben und für andere führende Finanzpublikationen geschrieben haben. Jede hier gegebene Information ist faktengeprüft. Manchmal verwenden wir Affiliate-Links in unseren Inhalten. Wenn Sie auf diese klicken, erhalten wir möglicherweise eine Provision – ohne zusätzliche Kosten für Sie. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie unseren Geschäftsbedingungen und Datenschutzrichtlinien zu.
Offenlegung
Offenlegung
Die bereitgestellte Investitionsinformation dient ausschließlich Bildungszwecken. Trading Platforms bietet keine Beratungsdienste an, noch empfiehlt oder rät es Investoren, Aktien, Wertpapiere oder andere Anlageinstrumente zu kaufen oder zu verkaufen. Einige oder alle auf dieser Seite angezeigten Produkte sind von Partnern, die uns vergüten. Dies kann die Produkte, über die wir berichten, und die Position der Produkte auf der Seite, beeinflussen. Dennoch ist unsere Recherche und Analyse nicht von unseren Partnern beeinflusst.

Arbitrage TradingWenn Sie zu einem Anfänger in der Welt des Online-Tradings angehören und schon grobe Informationen über das Arbitrage Trading erhalten und sich entschieden haben, dass das Arbitrage Trading genau das Richtige für Sie ist, dann sollten Sie sich vorerst umfassend mit dem Thema beschäftigen. Schließlich sollten Sie keinesfalls Ihr Geld in etwas anlegen, wovon Sie nicht zu 100 % Ahnung haben. Aus diesem Grund haben wir für Sie ordentliche Recherchearbeit betrieben und möchten Ihnen umfassende Informationen über das Trading in Arbitrage geben, damit Sie sich mit dem Thema vertraut machen.

73.77% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

 

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Arbitrage Trading ist eine Trading Strategie. Es werden Kurs-, Preis- und Zinsunterschiede berücksichtigt, damit Gewinne erzielt werden können.
  • Beim Arbitrage Trading wird ein Produkt an einem bestimmten Markt gekauft und an einem anderen Markt teurer verkauft.
  • Bei der Arbitrage Trading Strategie handelt es sich um eine vergleichsweise risikoarme Trading Strategie.
  • Das Risiko der Auflösung vom Preisunterschied ist dennoch vorhanden und somit gibt es dennoch ein Restrisiko, welches der Anleger tragen musst.
  • Beim Arbitrage Trading stoßen private Anleger an viele Konkurrenten, insbesondere handelt es sich um institutionelle Investoren.

Faktencheck

Auf welchen Märkten handelbar? Auf fast allen Märkten verfügbar
Kosten & Gebühren Hängen immer individuell von der Investition ab
Bester Arbitrage Broker Libertex
Für welchen Anlagetyp geeignet? Aktien, Kryptowährungen, Indizes, Forex, Rohstoffe, Optionen, ETFs

Was ist Arbitrage?

HandelDer Börsenhandel birgt gewisse Risiken, die jedoch kontrollierbar und überschaubar sind. Dementsprechend gibt es sowohl risikoreichere Handelsmethoden, zu denen traditionell der Intraday-Handel, der Margin-Handel und der Optionshandel gehören, als auch risikoärmere Methoden wie die Anlage in Anleihen, der Aufbau eines ausgewogenen Portfolios usw. Eine der risikoärmsten Methoden des Börsenhandels ist die Arbitrage.

Arbitrage ist eine Handelstechnik, die auf der Ausführung unterschiedlich ausgerichteter Geschäfte mit ähnlichen Vermögenswerten basiert, wenn ein finanzieller Unterschied in deren Wert entsteht. Tatsache ist, dass an den Börsen Vermögenswerte mit einer sehr ähnlichen Preisdynamik gehandelt werden.

Dabei kann es sich um Basiswerte und entsprechende Derivate (z. B. Aktien und Aktienfutures), Futures mit unterschiedlichen Verfallsdaten für denselben Basiswert usw. handeln. Diese Ähnlichkeit der Preisdynamik, die als Korrelation bezeichnet wird, wird jedoch aus einer Reihe von Gründen gelegentlich verletzt. Und diese Gründe können sehr schwerwiegend sein oder aus Marktineffizienzen resultieren, die durch Arbitragegeschäfte monetarisiert werden können. Das heißt, Arbitrage ermöglicht es Ihnen, den Effekt der Wiederherstellung der Korrelation zwischen ähnlich dynamischen Vermögenswerten zu nutzen, wenn diese unangemessen gestört ist. Arbitrage besteht darin, einen billigeren Vermögenswert zu kaufen und einen teureren zu verkaufen, wenn sich eine Preisdifferenz ergibt. Der Preis beider Vermögenswerte tendiert zum gleichen Wert, was dazu führt, dass der billigere Vermögenswert steigt und der teurere fällt, das heißt, dass die synchronisierte Dynamik wiederhergestellt wird, die den Gewinn bei einem Arbitragegeschäft ausmacht.

Was ist Arbitrage Trading?

Arbitrage TradingDas Arbitrage Trading ist eine Handelsstrategie, die darauf abzielt, durch den gleichzeitigen Kauf eines Vermögenswerts auf einem Markt und dessen Verkauf auf einem anderen Markt Gewinne zu erzielen. Am häufigsten geschieht das zwischen identischen Vermögenswerten, die an verschiedenen Börsen gehandelt werden. Theoretisch müsste der Preisunterschied zwischen diesen Finanzinstrumenten gleich Null sein, da es sich buchstäblich um denselben Vermögenswert handelt.

Die Aufgabe des Händlers besteht nicht nur darin, diese Preisunterschiede zu erkennen, sondern auch darin, sie schnell auszunutzen. Da andere Händler diese Preisunterschiede (den Spread) ebenfalls sehen können, schließt sich das Gewinnfenster in der Regel sehr schnell.

Da Arbitragegeschäfte in der Regel risikoarm sind, sind auch die Renditen in der Regel niedrig. Das bedeutet, dass Arbitrage Händler nicht nur schnell handeln müssen, sondern auch über viel Kapital verfügen müssen, um zu vermeiden, dass die Geschäfte zum Nulltarif abgeschlossen werden.

Sie fragen sich vielleicht, welche Arten des Arbitragehandels Krypto-Händlern zur Verfügung stehen. Kommen wir gleich zur Sache und betrachten wir die Strategien, die angewandt werden können.

73.77% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Wie funktioniert Arbitrage Trading?

Arbitrage TradingBei dieser Art des Handels werden Preisungleichgewichte auf verschiedenen Märkten ausgenutzt. Das heißt, unterschiedliche Wechselkurse für ein und dieselbe Münze. Einfach ausgedrückt, wird ein Vermögenswert fast sofort auf zwei verschiedenen Märkten gekauft und verkauft, wobei die Preise leicht unterschiedlich sind.

So können beispielsweise Aktien eines Technologieunternehmens an der New Yorker Börse für 35 US-Dollar und in London für 35,10 US-Dollar verkauft werden. Der Unterschied ist natürlich gering, aber ein schneller Großeinkauf von Aktien zu einem niedrigeren Preis und ein Verkauf zu einem höheren Preis kann einem gewieften Händler einen ordentlichen Gewinn einbringen. Dieses Konzept fasst das Wesen der Arbitrage zusammen und im Vergleich zu anderen Strategien ist das Risiko hier relativ gering.

Sie fragen sich vielleicht: Wie sind diese Diskrepanzen möglich? Dafür gibt es viele Gründe. Währungsschwankungen können dazu führen, dass Aktien an ausländischen Börsen unterbewertet sind. Die Märkte sind unvollkommen, und Synchronität an allen Börsenplätzen ist schwer zu erreichen. Asymmetrische Informationen von Käufern und Verkäufern begünstigen ebenfalls Arbitrage.

Beachten Sie, dass bei geringen Gewinnen viele Arbitragemöglichkeiten aufgrund von Handelsprovisionen finanziell bedeutungslos werden können.

Arbitrage ist nicht nur bei Aktien, sondern auch bei anderen Finanzinstrumenten möglich. Aus diesem Grund ist das Arbitrage Trading unter den Anlegern so beliebt.

Wo kann man Arbitrage Trading ausprobieren?

Sie möchten den Arbitrage Handel ausprobieren und wissen nicht, welche Arbitrage Handelsplattform für Sie geeignet ist. Wir möchten Ihnen in diesem Abschnitt die besten Arbitrage Broker vorstellen, die den Arbitrage Handel zu fairen, sicheren und zuverlässigen Bedingungen ermöglichen. Wir haben wirklich nur die Top-Broker ausgewählt und möchten Ihnen diese für das Arbitrage Trading vorstellen.

Arbitrage Trading bei Skilling

skilling logoSkilling ist eine Online-Handelsplattform, die sich sehr gut auf dem Finanzmarkt integrieren konnte und bereits zahlreiche Kunden betreut. Der Online-Broker hat seine Wurzeln im skandinavischen Raum, doch aktuell werden die Finanzdienstleistungen aus Spanien, Malta und Zypern angeboten. Somit haben wir es mit einem soliden Online-Broker zu tun, der über eine CySEC-Lizenz verfügt.

Bei Skilling stoßen Anleger auf ein breites Angebot an verschiedenen handelbaren Vermögenswerten, die Sie alle für das Arbitrage Trading nutzen können. Zum Beispiel können Sie den Arbitrage Handel mit Kryptowährungen, Forex, Indizes, Rohstoffen und Aktien-CFDs betreiben. Des Weiteren bietet Skilling den Zugriff auf solche weltweit bekannten Handelsplattformen wie MetaTrader 4 und MetaTrader 5. Natürlich gibt es auch eine hauseigene Skilling Handelsplattform, die sich Skilling Trader nennt und den Zugriff auf alle Märkte vom Smartphone oder Tablet ermöglicht.

66% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Besuchen Sie skilling.com für den vollständigen Haftungsausschluss.

Arbitrage Trading bei Alvexo

Alvexo logoWenn Sie einen vollen Zugang zu verschiedenen Finanzmärkten erhalten möchten, dann müssen Sie sich einfach bei Alvexo registrieren. Als Arbitrage Broker hat sich Alvexo einen guten Namen gemacht, weil hier können Sie ganz bestimmt aufgrund von mehr als 400 verschiedener Kryptowährungen, Ihre Lieblings-Kryptowährung handeln.

Wenn Sie viel Wert auf Sicherheit und Qualität der Handelsplattform legen, werden Sie von Alvexo nicht enttäuscht werden. Sie erhalten den Zugriff auf die MetaTrader 4 Handelsplattform, die Ihnen in ihrer vollen Pracht zur Verfügung steht und dafür sorgt, dass das Trading in Arbitrage reibungslos und unkompliziert verläuft. Darüber hinaus gibt es den Zugriff auf verschiedene Charting-Tools, die Ihnen den Handel noch angenehmer machen können.

76,57% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.

Arbitrage Trading bei Libertex

libertex logoZu guter Letzt kommen wir zu Libertex einer Arbitrage Handelsplattform, die sehr gut für den Arbitrage Handel geeignet ist. Dieser Broker bietet Ihnen den Zugriff auf den Handel mit CFDs, sodass Sie den Zugriff auf Long- oder Short-Verkaufsmöglichkeiten bekommen. Darüber hinaus erhebt der Online-Broker keine Spreads auf keinen seiner angebotenen Märkte. Somit können Sie Geld sparen und sich voll und ganz auf das Arbitrage Trading konzentrieren.

Diese Online-Handelsplattform verfügt zudem über Hunderte von Märkten, auf denen Sie den Arbitrage Handel ausführen können. Die große Anzahl an Märkten ist vor das Arbitrage Trading sehr essentiell, denn nur so können Sie auf einem Markt niedrig einkaufen und auf einem anderen Markt teurer weiterverkaufen.

73.77% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Welche Arbitrage Strategie passt zu mir?

Es gibt viele Arten von Arbitrage Trading, die von Händlern auf der ganzen Welt auf vielen verschiedenen Märkten eingesetzt werden. Im Folgenden finden Sie die beliebtesten Arten des Arbitrage Tradings.

Arbitrage an der BörseArbitrage FinanzierungssätzeDreiecksarbitrage

Arbitrage an der Börse

Die häufigste Art von dem Arbitrage Trading ist die Börsenarbitrage, bei der ein Händler denselben Kryptowert an einer Börse kauft und ihn an einer anderen verkauft.

Der Preis einer Kryptowährung kann sich schnell ändern. Wenn Sie sich die Börsenstapel für ein und denselben Vermögenswert an verschiedenen Börsen ansehen, werden Sie feststellen, dass die Preise fast nie zur gleichen Zeit gleich sind. Hier kommen die Arbitrage-Händler ins Spiel. Sie versuchen, diese kleinen Unterschiede auszunutzen, um Gewinne zu erzielen. Das wiederum macht den zugrundeliegenden Markt effizienter, da der Preis innerhalb einer relativ begrenzten Spanne über verschiedene Handelsplätze hinweg bleibt. In diesem Sinne kann die Ineffizienz des Marktes eine Chance sein.

Arbitrage an der Börse

Wie funktioniert das in der Praxis? Angenommen, es gibt einen Unterschied im Bitcoin-Preis zwischen Binance und einer anderen Börse. Wenn ein Arbitrage-Händler das sieht, wird er Bitcoins an der Börse zu einem niedrigeren Preis kaufen und sie an der Börse zu einem höheren Preis verkaufen wollen. Natürlich sind der Zeitpunkt und die Ausführung entscheidend. Der Bitcoin-Markt ist relativ ausgereift und die Gelegenheiten für Börsenarbitrage sind in der Regel sehr klein.

Arbitrage Finanzierungssätze

Eine weitere gängige Art vom Arbitrage Trading für Kryptowährungsderivate-Händler ist die Finanzierungssatz-Arbitrage. Das ist der Fall, wenn ein Händler eine Kryptowährung kauft und deren Preisentwicklung mit einem Terminkontrakt für dieselbe Kryptowährung absichert, dessen Finanzierungssatz niedriger ist als die Kosten für den Kauf der Kryptowährung. Die Kosten sind in diesem Fall alle Gebühren, die für die Stelle anfallen können.

Nehmen wir an, Sie haben etwas Ethereum. Im Moment mögen Sie mit dieser Investition zufrieden sein, aber der Preis von Ethereum wird stark schwanken. Sie beschließen also, sich gegen das Preisrisiko abzusichern, indem Sie einen Futures-Kontrakt (Short) zum gleichen Preis wie Ihre Ethereum-Investition verkaufen. Nehmen wir an, der Refinanzierungssatz für diesen Vertrag zahlt Ihnen 2 %. Das würde bedeuten, dass Sie 2 % für den Besitz von Ethereum erhalten, ohne dass ein Preisrisiko besteht, was eine profitable Arbitrage-Möglichkeit darstellt.

Dreiecksarbitrage

DreiecksarbitrageEine weitere sehr verbreitete Art von Arbitrage Trading in der Welt der Kryptowährungen ist die Dreiecksarbitrage. Diese Art der Arbitrage ist möglich, wenn ein Händler eine Preisdiskrepanz zwischen drei verschiedenen Kryptowährungen feststellt und sie zyklisch gegeneinander tauscht.

Die Idee hinter der Dreiecksarbitrage beruht auf dem Versuch, den Preisunterschied zwischen Währungen (z. B. BTC / ETH) auszunutzen. Sie könnten zum Beispiel Bitcoin für Ihr BNB kaufen, dann Ethereum für Ihre Bitcoin kaufen und schließlich BNB für Ethereum einlösen. Wenn der relative Wert von Ethereum und Bitcoin nicht mit dem Wert jeder dieser Währungen im Verhältnis zur BNB übereinstimmt, ist Arbitrage möglich.

Arbitrage Trading für Anfänger – das sollten Einsteiger beachten

tradingWir möchten Ihnen hiermit einige wertvolle Tipps und Tricks geben, die Ihnen als Anfänger helfen können, in den Arbitrage Handel besser einzusteigen. Diese Tipps und Tricks sind ausschließlich für Anfänger geeignet. Sollten Sie zu erfahrenen Anlegern angehören, dann können Sie diesen Abschnitt überspringen.

  • Einführung in das Arbitrage Trading: Während die meisten Menschen bereits verstehen, dass es bei Arbitrage nicht nur um hohe Gewinne und Einnahmen geht, sondern auch um harte Arbeit, bei der man seine Ansätze analysieren, erstellen und systematisieren muss, machen viele Anfänger bei den anderen oben genannten Themen gravierende Fehler. Es ist wichtig zu verstehen, dass es ohne die richtige Theorie nicht die beste Option ist, direkt in die Praxis einzusteigen. In den meisten Fällen ist es eine Verschwendung von Mitteln und ein Minimum an Informationen. Umgekehrt werden Sie mit dieser Strategie nicht weit kommen, wenn Sie nur die Theorie studieren und sie nicht in die Praxis umsetzen. Sie müssen ein Gleichgewicht finden.
  • Auswahl eines geeigneten Brokers: Halten Sie unbedingt Ausschau nach einem Broker, der viele verschiedene Märkte anbietet. Das ist sehr wichtig, wenn Sie den Arbitrage Handel betreiben möchten. Schließlich können Sie anderweitig keine Gewinne erzielen, wenn Ihnen nicht mehrere Märkte angeboten werden. Außerdem sollte es sich natürlich immer um einen seriösen und sicheren Broker handeln.
  • Demokonto ist wünschenswert: Als Anfänger sollte Sie sich unbedingt vergewissern, dass der Arbitrage Broker über ein Demokonto verfügt. Das heißt, der ausgewählte Broker sollte Ihnen unbedingt ein kostenloses Demokonto zur Verfügung stellen, damit Sie hiermit das Arbitrage Trading besser üben und kennenlernen können.
  • Die Mindesteinlage beachten: Achten Sie unbedingt darauf, dass die Mindesteinlage nicht 200 US-Dollar/Euro überschreitet. Im besten Fall sollte die Mindesteinlage noch niedriger sein (z. B. 100 Euro). Auf diese Weise wird das Risiko gemindert, dass Sie direkt eine große Geldsumme einzahlen und das Geld verlieren, wenn Sie das Arbitrage Trading falsch anwenden sollten.
  • Webinare und Schulungen: Für Anfänger ist es von enormer Bedeutung, wenn ein Online-Broker Schulungen bzw. sog. Webinare anbietet. Diese können das Thema „Arbitrage Trading“ umfassend behandeln und dafür sorgen, dass Sie sich als Anfänger besser mit dem Thema vertraut machen.

Die besten Arbitrage Trading Broker in Deutschland

Wir möchten Ihnen die besten Arbitrage Trading Broker aus Deutschland zeigen, damit Sie sich bedenkenlos registrieren können und mit dem Arbitrage Handel loslegen können. Wir zeigen nur die besten und sichersten Broker, die sich auf diesem Gebiet seit Jahren spezialisieren und einen guten Ruf in der Branche genießen.

Sortiere nach

4 Anbieter, die Ihren Filtern entsprechen

Zahlungsarten

Handelsplattformen

Reguliert von

Unterstützung

Mindesteinzahlung

$ 1

Hebelwirkung max

1

Währungspaare

1+

Einstufung

1oder mehr

App

1oder mehr

Bewertung

Gesamtkosten

$ 0 Kommission 3.50

App
9/10

Mindesteinzahlung

$100

Verteilen Sie mind.

-

Hebelwirkung max

30

Währungspaare

80

Handelsplattformen

Demo
Webtrader
Mt4
MT5

Finanzierungsmethoden

Giropay Neteller Paypal Skrill Sofort

Reguliert von

FCACYSECASIC

Was Sie handeln können

Forex

Indizes

Aktionen

Kryptowährungen

Rohes Material

Etfs

Durchschnittlicher Spread

EUR/GBP

-

EUR/USD

-

EUR/JPY

0 pip

EUR/CHF

-

GBP/USD

-

GBP/JPY

-

GBP/CHF

-

USD/JPY

-

USD/CHF

-

CHF/JPY

-

Zusätzliche Gebühr

Kontinuierlicher Tarif

variabel

Wandlung

-

Verordnung

Yes

FCA

Yes

CYSEC

Yes

ASIC

No

CFTC

No

NFA

No

BAFIN

No

CMA

No

SCB

No

DFSA

No

CBFSAI

No

BVIFSC

No

FSCA

No

FSA

No

FFAJ

No

ADGM

No

FRSA

73.77% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Bewertung

Gesamtkosten

$ 0 Kommission 0.00

App
8/10

Mindesteinzahlung

$100

Verteilen Sie mind.

0.7 pips

Hebelwirkung max

300

Währungspaare

70

Handelsplattformen

Demo
Webtrader

Finanzierungsmethoden

Neteller Paypal Sofort

Was Sie handeln können

Forex

Indizes

Aktionen

Kryptowährungen

Rohes Material

Etfs

Durchschnittlicher Spread

EUR/GBP

-

EUR/USD

-

EUR/JPY

-

EUR/CHF

-

GBP/USD

-

GBP/JPY

-

GBP/CHF

-

USD/JPY

-

USD/CHF

-

CHF/JPY

-

Zusätzliche Gebühr

Kontinuierlicher Tarif

-

Wandlung

0.7 pips

Verordnung

No

FCA

No

CYSEC

No

ASIC

No

CFTC

No

NFA

No

BAFIN

No

CMA

No

SCB

No

DFSA

No

CBFSAI

No

BVIFSC

No

FSCA

No

FSA

No

FFAJ

No

ADGM

No

FRSA

Bewertung

Gesamtkosten

$ 0 Kommission 3.00

App
9/10

Mindesteinzahlung

$100

Verteilen Sie mind.

0.7% pips

Hebelwirkung max

30

Währungspaare

73

Handelsplattformen

Demo
Webtrader
Copytrading
Mt4
Ctrader

Finanzierungsmethoden

Neteller Skrill

Reguliert von

FCACYSECASIC

Was Sie handeln können

Forex

Indizes

Aktionen

Kryptowährungen

Rohes Material

Etfs

Durchschnittlicher Spread

EUR/GBP

0.2 pips

EUR/USD

0 pip

EUR/JPY

0.2 pips

EUR/CHF

0.1 pips

GBP/USD

0 pip

GBP/JPY

0.3 pips

GBP/CHF

0.4 pips

USD/JPY

0 pip

USD/CHF

0 pip

CHF/JPY

-

Zusätzliche Gebühr

Kontinuierlicher Tarif

var.

Wandlung

0.7% pips

Verordnung

Yes

FCA

Yes

CYSEC

Yes

ASIC

No

CFTC

No

NFA

No

BAFIN

No

CMA

No

SCB

No

DFSA

No

CBFSAI

No

BVIFSC

No

FSCA

No

FSA

No

FFAJ

No

ADGM

No

FRSA

76% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Besuchen Sie skilling.com für den vollständigen Haftungsausschluss.

Bewertung

Gesamtkosten

$ 0 Kommission 0.00

App
9/10

Mindesteinzahlung

$100

Verteilen Sie mind.

var. pips

Hebelwirkung max

30

Währungspaare

60

Handelsplattformen

Demo
Webtrader
Copytrading
Mt4
MT5

Finanzierungsmethoden

Neteller Skrill

Reguliert von

FCACYSECASIC

Was Sie handeln können

Forex

Indizes

Aktionen

Kryptowährungen

Rohes Material

Etfs

Durchschnittlicher Spread

EUR/GBP

1.5 pips

EUR/USD

0.9 pips

EUR/JPY

1.8 pips

EUR/CHF

2 pips

GBP/USD

1.6 pips

GBP/JPY

2.5 pips

GBP/CHF

3.1 pips

USD/JPY

1.1 pips

USD/CHF

1.6 pips

CHF/JPY

-

Zusätzliche Gebühr

Kontinuierlicher Tarif

var.

Wandlung

var. pips

Verordnung

Yes

FCA

Yes

CYSEC

Yes

ASIC

No

CFTC

No

NFA

No

BAFIN

No

CMA

No

SCB

No

DFSA

No

CBFSAI

No

BVIFSC

No

FSCA

No

FSA

No

FFAJ

No

ADGM

No

FRSA

72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.

Vor- und Nachteile des Arbitrage Tradings

VorteileVorteile:

  • Der erste Pluspunkt ist, dass die Risiken fast bei null liegen. Wenn Sie auf einem Markt Rohstoffe kaufen und dann wieder verkaufen, riskieren Sie, dass der Preis nicht steigt oder schlimmer noch, dass er fällt. Beim Arbitrage Handel braucht der Händler nicht über die mögliche Preisdifferenz zu spekulieren, mit der er Geld verdienen kann – sie ist bereits vorhanden, er muss sie nur noch ausnutzen.
  • Der zweite Vorteil ist die vergleichsweise hohe Rentabilität. Natürlich nicht so hoch wie im klassischen Handel, aber höher als bei Anlagen in Bankeinlagen oder Dividendenpapieren (in den meisten Fällen). Im Durchschnitt kann Arbitrage einem Händler mehr als 20 % pro Jahr einbringen.
  • Der dritte Vorteil ist, dass keine tiefgreifende technische Analyse erforderlich ist. Das liegt daran, dass der Zeitfaktor aus der Formel gestrichen wird – es muss nicht vorhergesagt werden, ob der Vermögenswert in naher Zukunft steigen oder fallen wird, denn der Gewinn ergibt sich nicht aus der Zeitdifferenz, sondern aus der Differenz der Orte, an denen der Vermögenswert gekauft und verkauft wird.
  • Ein weiterer Vorteil, der sich aus dem vorhergehenden ergibt, ist die Unabhängigkeit vom Verhalten der Märkte. Arbitrage ist in einem steigenden Markt, in einem seitwärts tendierenden Markt oder sogar in einem fallenden Markt möglich, was ein Stabilitätsfaktor ist.
NachteileNachteile:

  • Der erste Nachteil ist seine Komplexität. Obwohl keine eingehende Analyse erforderlich ist, muss ein Händler mehrere Börsen überwachen, an denen der betreffende Vermögenswert gehandelt wird, um Kursabweichungen rechtzeitig zu erkennen und Gewinne zu erzielen. Mit der Definition von Arbitrage haben wir versucht, das allgemeine Prinzip eines solchen Handels in einer sehr vereinfachten Form darzustellen, aber in der Praxis gibt es viele verschiedene komplexe Arbitragestrategien. So gibt es beispielsweise Geschäfte mit einem einzigen Vermögenswert, der an einer inländischen und einer ausländischen Börse gehandelt wird, mit einem Basiswert und seinem Derivat, mit Paaren von Vermögenswerten, die eine gemeinsame Richtung und Dynamik aufweisen, usw. Bei den meisten Arbitragestrategien handelt es sich um recht komplizierte und mehrstufige Systeme, die nur mit einem gewissen Wissen, Erfahrung und analytischem Verstand ausgearbeitet und ausgeführt werden können.
  • Der zweite Nachteil ist die hohe Wettbewerbsintensität in diesem Bereich. Das fehlende Risiko zieht eine große Zahl von Anlegern an, von denen die meisten Großanleger sind, die durch Hedge-Fonds, große Unternehmen und sogar den öffentlichen Sektor vertreten sind. Für einen durchschnittlichen Händler ist es ziemlich schwierig, auf diesem Markt zu überleben.
  • Der dritte Nachteil ergibt sich aus dem zweiten – der Notwendigkeit von Sonderbedingungen. Aufgrund des starken Wettbewerbs ist es oft so, dass derjenige, der die Preisdifferenz eines Vermögenswerts als Erster bemerkt und zurückgewinnt, den Hauptgewinn bei der Arbitrage erzielt. Wie das Sprichwort sagt, „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Deshalb versuchen viele Händler, sich einen Vorteil in Form von speziellen technischen Geräten zu verschaffen – Handelsroboter und algorithmische Strategien. Robo-Trading beschleunigt den Prozess und schaltet den menschlichen Faktor aus, weshalb es im Arbitragehandel sehr beliebt ist.

Fazit zum Arbitrage Trading

Arbitrage ist also eine vielversprechende, risikolose und finanziell lohnende Form des Handels. Sie ist jedoch sehr wettbewerbsintensiv und erfordert Erfahrung, Planung und die Fähigkeit, die erforderliche technische Ausrüstung zu erwerben. Natürlich ist diese Art des Geldverdienens nichts für Anfänger. Sie wird von großen und mittleren Händlern und institutionellen Anlegern praktiziert.  Dennoch ist das ein vielversprechender Bereich, in dem auch Sie sich ausprobieren können, wenn Sie den Wunsch und die Möglichkeit dazu haben. Das nötige Wissen und die Erfahrung können Sie sich mithilfe von Webinaren und Schulungen aneignen, wo Ihnen ein erfahrener Experte kompetente Planung und verantwortungsvolles Handeln vermittelt. Ansonsten empfehlen wir Ihnen immer die Ruhe zu bewahren und sich langsam in die Materie hineintasten. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Arbitrage Handel und hoffen, dass sich dieser auszahlen wird!

73.77% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

FAQs

Wie funktioniert Arbitrage Trading?

Warum ist Arbitrage Trading so beliebt?

Kann man Arbitrage Trading auf dem Forex-Markt betreiben?

Welcher Online-Broker ist im Jahr 2022 gut für Arbitrage Trading geeignet?

Martin Schmitt

Martin Schmitt

Martin Schmidt ist ein Autor, Analyst und Investor mit Sitz in Belin, Deutschland. Er ist ein erfahrener Marktanalyst und aktiver Trader, der über 10 Jahre Erfahrung an den Finanzmärkten hat. Er ist spezialisiert auf Daytrading sowie langfristiges Investieren