trading platform DE
Search TradingPlatforms
Home » cfd » was ist cfd trading
Faktencheck Fact Checked

CFD tradingCFDs sind ein potenziell sehr ertragreiches, aber auch riskantes Finanzinstrument. CFD Trading ermöglicht Anlegern auf die Schwankungen von Kursen zu spekulieren ohne den Basiswert kaufen zu müssen.

Oft werden CFDs in Kombination mit Hebeln getradet, was deren Ertrags-/Risiko-Schere weiter öffnet. Die CFD Bedeutung ist in Wirklichkeit eine Abkürzung und steht für “Contracts for Difference”. Es handelt sich demzufolge um spekulative Differenzkontrakte, die von Brokern im Internet angeboten werden.

Aufgrund des nicht unbedeutenden Risikos werden CFDs nur für erfahrene Anleger und Trader empfohlen. In unserer was ist CFD Trading Erklärung haben wir alle wichtigen Informationen, die alle CFD Trader wissen müssen, zusammengefasst. Lesen Sie hier weiter, um das CFD Trading verstehen zu lernen.

Direkt zum Testsieger Mehr erfahren

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

CFD Trading Definition – Faktencheck

checklist

  • Beim CFD Trading kann man entweder auf einen absinkenden oder einen steigenden Kurs spekulieren.
  • CFDs sind spekulative Finanzinstrumente, die sich immer auf den Kurs eines Basiswerts beziehen.
  • Diese Differenzkontrakte werden direkt von den Brokern im außerbörslichen Handel angeboten.
  • Man kann CFDs mit einem Hebeleffekt kaufen, was die mögliche Profit- / Verlust-Spanne potenziert.
  • CFDs können sich nach verschiedenen Basiswerte orientieren, z. B. Aktien, Forex, Krypto oder Gold.

Unser Vergleich der Top CFD Handelsplattformen 2022

Größe des Trades
€ 0(0.0 lots)
EUR/CHF
EUR/CHF
EUR/GBP
EUR/JPY
EUR/USD
GBP/CHF
GBP/JPY
GBP/USD
USD/CHF
USD/JPY
6 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Sortieren nach
Bewertung
Bewertung
Preis
6 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Einzahlungsmethoden
Handelsplattformen
Regulierung
Zusätzliche Funktionen
Min. Einzahlung
€0
Min. Spread
0
Max. Hebel
0:1
Währungspaare
0+
Bewertung
0 oder besser
Mobile App
0 oder besser
Bewertung
Gesamtkosten€0.60
Mobile App
9/10
Min. Einzahlung€20
Min. Spread0.6 pips pips
Max. Hebel30:1
Währungspaare100
Handelsplattformen
Demo
WebTrader
MT4
Einzahlungsmethoden
Bank TransferCredit CardGiropayPaypalSepa Transfer
RegulierungFCA, CySEC, ASIC
Gesamtkosten
€0.60
79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.
Was können Sie handeln
Forex
Indizes
Aktionen
Kryptowährungen
Rohes Material
ETFs
Durschnittlicher Spread
EUR/GBP
1.5 pips
EUR/USD
0.6 pips
EUR/JPY
1.4 pips
EUR/CHF
1.8 pips
GBP/USD
1.3 pips
GBP/JPY
2.3 pips
GBP/CHF
2.0 pips
USD/JPY
0.8 pips
USD/CHF
0.9 pips
Weitere Gebühren
Übernachtgebühr
je nach Hebel
Wechselgebühr
Leveraged
FCA
1:30
CySEC
1:30
ASIC
1:30
79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.
Bewertung
Gesamtkosten€1.00
Mobile App
10/10
Min. Einzahlung€200
Min. Spread1 pip pips
Max. Hebel30:1
Währungspaare49
Handelsplattformen
Demo
WebTrader
CopyTrading
Einzahlungsmethoden
Bank TransferCredit CardNetellerPaypalSepa TransferSkrillSofort
RegulierungFCA, CySEC, ASIC
Gesamtkosten
€1.00
68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Was können Sie handeln
Forex
Indizes
Aktionen
Kryptowährungen
Rohes Material
ETFs
Durschnittlicher Spread
EUR/GBP
1.5 pips
EUR/USD
1 pip
EUR/JPY
2 pips
GBP/USD
2 pips
GBP/JPY
3 pips
USD/JPY
1 pip
USD/CHF
1.5 pips
Weitere Gebühren
Übernachtgebühr
variabel
Wechselgebühr
0.5% dis 1.5%
Leveraged
FCA
1:30
CySEC
1:30
ASIC
1:30
68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Bewertung
Gesamtkosten€3.00
Mobile App
9/10
Min. Einzahlung€100
Min. Spread0 pip pips
Max. Hebel30:1
Währungspaare73
Handelsplattformen
Demo
WebTrader
CopyTrading
MT4
cTrader
Einzahlungsmethoden
Bank TransferCredit CardNetellerSepa TransferSkrill
RegulierungFCA, CySEC, ASIC
Gesamtkosten
€3.00
76% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Besuchen Sie skilling.com für den vollständigen Haftungsausschluss.
Was können Sie handeln
Forex
Indizes
Aktionen
Kryptowährungen
Rohes Material
ETFs
Durschnittlicher Spread
EUR/GBP
0.2 pips
EUR/USD
0 pip
EUR/JPY
0.2 pips
EUR/CHF
0.1 pips
GBP/USD
0 pip
GBP/JPY
0.3 pips
GBP/CHF
0.4 pips
USD/JPY
0 pip
USD/CHF
0 pip
Weitere Gebühren
Übernachtgebühr
var.
Wechselgebühr
0.7%
Leveraged
FCA
1:30
CySEC
1:30
ASIC
1:30
76% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Besuchen Sie skilling.com für den vollständigen Haftungsausschluss.

Was sind CFDs?

CFD tradingCFDs sind spekulative Wertpapiere, durch die man an den Kursbewegungen von Basiswerten wie Aktien, Währungen, Rohstoffen, Edelmetallen oder auch Kryptos profitieren kann. Es handelt sich um Derivate, welche immer einen Basiswert zugrunde haben, deren Kurs sie nachbilden. Die Abkürzung CFD steht für “Contract for Difference”.

Auf Deutsch kann man die CFDs auch als Differenzkontrakte bezeichnen. Dieser Name erklärt eigentlich die Funktion eines CFDs recht gut. Denn es handelt sich um einen Vertrag, bei dem die Veränderung des Basiswerts, also die Kursdifferenz, das wichtigste Merkmal darstellt.

CFDs werden nicht am Börsenparkett, genauer gesagt also nicht auf dem freien Markt gehandelt, sondern für Privatanleger von den Brokern direkt angeboten. Da man beim Kauf nicht das “underlying” Asset, also nicht den dahinterliegenden Wert, sondern das Derivat kauft, besitzt man bei einem Aktien-CFD keinen echten Anteilsschein an einem Unternehmen.

Bei allen anderen CFDs verhält es sich gleich. So investiert ein CFD-Trader über einen Forex-CFD nicht direkt in eine Fremdwährung, sondern sichert sich ein Derivat, welches die Kursentwicklung der gewählten Fremdwährung nachbildet.

Von Vorteil beim CFD Trading ist, dass man oft auch sehr hohe Hebel verwenden kann, durch die das eigene Investitionskapital um ein Vielfaches vergrößert wird. Das bedeutet, dass man durch CFDs auch mit einer kleinen Summe Eigenkapital, große Positionen eröffnen kann. Dieser positive Aspekt gibt Tradern die Chance, dass man auch bei einer minimalen Einzahlung bereits maximale Gewinne erzielen kann.

Was ist CFD Trading?

CFD tradingBeim CFD Trading kann man auf die Kursentwicklung eines Basiswertes spekulieren. Jeder CFD bildet einen realen Wert und dessen Kursbewegungen in Echtzeit so nahe wie möglich nach. Der Käufer hat die Möglichkeit sowohl auf einen fallenden Kurs als auch auf einen steigenden Kurs zu spekulieren. Der Gewinn des Traders ergibt sich aus der Preisdifferenz, die zwischen dem Kurs zum Kaufzeitpunkt und dem Schlusskurs des CFDs liegt.

Wer beispielsweise einen Aktien CFD kauft und auf einen steigenden Kurs wettet, muss darauf hoffen, dass der nachgebildete Basiswert tatsächlich steigt. Sollte dies der Fall sein, so kann die CFD Position bei einem höheren Kurs wieder geschlossen werden.

Die Preisdifferenz zwischen dem Ankaufs- und Verkaufskurs entscheidet dann darüber, ob der CFD gewinnbringend war, oder zu einem Verlust führt. In unserem Beispiel wäre dann eben bei der Schließung der Position der Trader im Plus, da ein höherer Kurs tatsächlich eingetreten ist. Die Differenz zwischen dem eingezahlten Einsatz und dem erzielten Verkaufserlös stellt dann also die Gewinnspanne des Traders dar.

Nicht immer ist diese Differenz aber zugunsten des Traders. Denn wenn sich der Kurs in die entgegen gesetzte Richtung, also konträr zur Annahme entwickelt, kann ein CFD zu Verlusten führen. Diese fallen beim Einsatz eines Hebels genauso wie die Gewinne überproportional größer aus, als wenn man CFD Trading ohne Hebel betreibt.

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Wie funktioniert CFD Trading?

CFDCFDs orientieren sich immer an einem Basiswert. Wer ein gehebeltes CFD-Produkt kauft, kauft aber nicht den Basiswert, sondern einen Differenzkontrakt, welcher die Auszahlung zu einem später festgelegten Zeitpunkt beinhaltet.

Sollte der Basiswert steigen, kann man bei einer Long-Position durch den CFD einen Gewinn erzielen. Durch den Hebel kann man bei einem CFD auch bei einem geringen eigenen Kapitaleinsatz eine große Exposition erreichen, was die möglichen Gewinne (aber auch das Verlustrisiko) vergrößert.

Wichtige CFD Trading Begriffe für Anfänger schnell erklärt

CFD Trading Begriff Erklärung
Bärenmarkt Sobald die wichtigsten Indizes 20 Prozent oder mehr unterhalb des bisherigen Allzeithochs notieren, spricht man von einem Bärenmarkt.
Bullenmarkt So bezeichnet man einen Markt, bei dem die wichtigsten Werte und Leitindizes gerade auf dem insgesamt höchsten Stand oder sich nahe dem Allzeithoch befinden.
CFD-Broker So werden die Anbieter und Marketmaker von CFD Differenzkontrakten in der Fachsprache genannt.
Hebel Der Hebel gibt den Faktor an, um den der Broker Ihren Kapitaleinsatz mit geliehenem Geld erhöht. Je größer der Hebeleffekt ist, desto höher können auch die eigenen Gewinne sein. Aber auch das eingesetzte Kapital ist in größerer Gefahr, als bei einem nicht gehebelten, normalen Trade.
Margin Der Kapitaleinsatz, den Sie für eine gehebelte CFD Trading Position einzahlen müssen
Long-Position Die CFD Definition von “Long” gekauften Positionen ist, dass Sie mit diesen Positionen auf einen steigenden Kurs setzen.
Short-Position Glaube Sie, dass heute der “Ölpreis” krachen geht, oder dass es zu großen Fluktuationen bei den Rohstoffen, Fremdwährungen und anderen Märkten kommen kann? Dann sollten Sie auf eine Short-Position setzen. Mit dieser bekommen Sie eine Auszahlung bei sinkenden Kursen,

Was muss ich noch über das CFD Trading wissen?

  • Broker Account erforderlich: Wenn Sie CFDs kaufen und traden möchten, benötigen Sie in erster Linie einen Account bei einem Broker, der solche Derivate anbietet. Sollten Sie bereits ein entsprechendes Handelskonto haben, können Sie CFDs normalerweise direkt bei Ihrem Broker kaufen.
  • CFDs sind eine Spekulation auf den Bewegungstrend der Kurse: Da man beim Traden von Derivaten nicht den eigentlichen, dahinterliegenden Wert kauft, sondern nur an der Kursentwicklung partizipiert, ist lediglich die Kursentwicklung ab dem Zeitpunkt der Eröffnung der Position für Sie relevant.
  • Sie können auf fallende oder steigende Kurse setzen: Sollten Sie eine positive Entwicklung für die Zukunft vermuten, wäre also ein CFD Trade mit einer Long-Position das richtige Instrument. Dieses kaufen Sie zum vereinbarten aktuellen Preis des Basiswertes, auf den sich der jeweilige CFD bezieht. Sobald der Kurs beginnt, tatsächlich zu steigen, können Sie Ihre Position schließen. Ihr Gewinn wäre dann die Preisdifferenz zwischen dem Einkauf und dem Verkaufspreis.

CFDs vs. Aktien

CFDs vs StocksWer das CFD Trading verstehen möchte, muss sich auch mit den Unterschieden zwischen CFDs und Aktien befassen. Obwohl diese beiden Wertpapierarten auf den ersten Blick vielleicht einige Gemeinsamkeiten aufweisen, sind sie dennoch grundverschieden.

Sehen wir uns zuerst die Gemeinsamkeiten an: Der Kurs eines Aktien-CFDs entspricht genau dem Aktienkurs des Basiswerts. Wenn man sich beispielsweise einen CFD auf die Pfizer Aktie kauft, so bewegt sich der Kurs dieses Derivats genau gleich wie der Kurs der echten Pfizer Aktie.

Durch einen Aktien-CFD kann man also an den realen Aufschwüngen und Abschwüngen der Basiswert-Aktie teilhaben. Allerdings kauft man bei einem CFD nicht wirklich einen Anteil der Aktiengesellschaft, sondern ein Derivat, dessen Kurs den Aktienkurs nachbildet.

Und damit wären wir schon bei den Unterschieden zwischen diesen beiden Anlageformen angelangt:

  • Sowohl CFDs als auch Aktien haben divergente Vor- und Nachteile. Während man bei einer Aktie einen tatsächlichen Anteil eines Unternehmens erwirbt und eventuell auch Dividenden ausgeschüttet bekommt, kann man den CFD Handel mit gehebelten Derivaten betreiben, was das kurzfristige Gewinnpotenzial massiv in die Höhe
  • Ein weiterer Vorteil von Aktien-CFDs ist, dass diese meist mit viel niedrigeren Nebenkosten, Order-Gebühren und anderen Entgelten verbunden Gerade für Leute, die gerne und oft hin und her traden, ist das CFD-Trading deshalb wahrscheinlich besser geeignet.
  • Personen, die eher eine langfristige Geldanlage suchen, und das Kapital lange in einem Wert veranlagt parken respektive liegen lassen wollen, sind hingegen mit klassischen Aktien besser beraten. Diese sind nämlich pflegeleichter und können gewissermaßen am eigenen Depot jahrelang geparkt
  • Im Gegensatz dazu erfordert der richtig erfolgreiche CFD Handel nach unserer CFD Trading Erklärung von den Tradern ein großes zeitliches Engagement. Denn wer professionell mit Aktien CFDs und anderen Derivaten traden möchte, sollte sich am besten jeden Tag mit der Materie befassen und auf aktuelle Trends und Signale reagieren.

CFD Trading erklärt: Aktien vs. CFDs

Aktien CFDs
Werden auf der Börse gehandelt Sind im außerbörslichen Markt zu haben
Der Käufer erwirbt einen tatsächlichen Anteil einer Aktiengesellschaft. Käufer erwerben einen konkreten Differenzkontrakt, welcher einen Basiswert nachahmt.
Aktien können von Privatanlegern nicht für gehebeltes Traden verwendet werden. CFDs können durch Hebel zu einer weitaus größeren Position aufgebaut werden.
Oft gibt es teure Nebenkosten, Ausführungs- und Depotgebühren. Der provisionsfreie Handel wird vielerorts geboten (z. B. bei eToro).
Eher für die langfristige Geldanlage. Eher für die kurzfristige Geldvermehrung.

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

CFD Trading lernen für Einsteiger: die ersten Schritte

Um mit dem CFD Trading zu beginnen, benötigen Sie einen Account bei einem Broker. Da die meisten Hausbanken erstens zu große Gebühren verlangen und zweitens normalerweise auch keine CFDs für Kleinanleger anbieten, sollten Sie sich nach einer modernen CFD Trading Plattform im Internet umsehen.

  • Tipp: Wir haben viele seriöse CFD Trading Anbieter getestet. Klicken Sie auf unserer Webseite oben im Menü auf die entsprechenden Reiter. Dort finden Sie aktuelle Erfahrungsberichte und Hintergrundinformationen über die besten CFD Trading Broker für Privatkunden aus Deutschland. Zudem haben wir oben auf dieser Seite eine Vergleichstabelle mit allen Leistungen und Gebühren der beliebtesten Anbieter. Unser Testsieger ist eToro, auf den wir weiter unten im nächsten Abschnitt genauer eingehen.
CFD Trading Konto einrichten und Geld einzahlenMarktauswahl treffen und mit dem CFD Handel beginnen

CFD Trading Konto einrichten und Geld einzahlen

Sobald Sie ein CFD Trading Konto eingerichtet haben, können Sie den eigentlichen Handel beginnen. Dafür müssen Sie natürlich auch den Account mit Geld aufladen, was bei den meisten Anbietern per Banküberweisung, Kredit- oder Debitkarte erfolgen kann.

  • Wichtig: Überlegen Sie sich gut, wie viel Geld Sie wirklich für solche riskante Spekulationen aufwenden können. Denken Sie dabei daran, dass viele unerfahrene Trader falsche Entscheidungen treffen und ihr Risikokapital verlieren. Stellen Sie zudem sicher, dass Sie sowohl inhaltlich als auch technisch das CFD Trading verstehen.
  • Tipp: Falls Sie sich unsicher fühlen, sollten Sie sich nicht von der Vorfreude auf schnelle Gewinne verwirren lassen. Gehen Sie die Sache langsam und gut durchdacht an. Es kann zudem vielleicht hilfreich sein, vor dem echten CFD Trading einen Demoaccount zu nutzen. Der Broker eToro bietet etwa das kostenlose und risikofreie, simulierte Traden an. Nutzen Sie solche Funktionen, bis Sie sich sicherer fühlen. Denn Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Marktauswahl treffen und mit dem CFD Handel beginnen

Wenn Sie sich mit der Frage, was CFDs eigentlich sind, auseinandersetzen, sollten Sie wissen, dass man CFDs auf unterschiedliche Märkte kaufen kann. Natürlich ist es zu empfehlen, das CFD Handeln mit jenen Basiswerten zu beginnen, mit denen Sie sich am besten auskennen.

Sollten Sie bereits eingehende Erfahrungen auf dem Forex Markt mit Fremdwährungen haben, dann wäre es naheliegend, dass Sie auch beim CFD Trading auf den Devisenhandel setzen. Leute, die sich gut mit Aktien und der Börse auskennen, sollten sich hingegen eher die Aktien CFDs ansehen.

CFDs können unter anderem auf Basiswerte der folgenden Asset-Kategorien gekauft werden:

  • Aktien
  • Edelmetalle
  • Forex
  • Indexfonds
  • Indizes
  • Kryptowährungen
  • Rohstoffe

So eröffnen Anfänger ein CFD Konto: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Wenn Sie die Frage “CFD was ist das?” für sich selbst gut beantwortet haben, können Sie mit dem Handel starten und beginnen Geld zu verdienen. Am Beispiel von unserem Testsieger eToro möchten wir Ihnen den Anmeldevorgang erklären.

Übrigens: Es ist leichter, als viele Leute glauben, einen CFD Account zu eröffnen. Durch moderne Identifikationsverfahren ist der mühsame Weg zu einer Bankfiliale dafür keineswegs erforderlich. Das ganze Prozedere lässt sich über das Smartphone bequem am Sofa oder am PC zu Hause erledigen.

Schritt 1: Klicken Sie sich zum CFD Broker eToro

Mit wenigen Klicks kann es losgehen. Falls Sie sich fragen, warum gerade eToro gut für das CFD Trading für Einsteiger geeignet ist: haben wir hier die Antwort: Der Broker eToro verfügt über staatliche Lizenzen, ist renommiert und kostengünstig. Zudem hat eToro eine Reihe von guten Zusatzfunktionen, die gerade für Leute, die den CFD Handel lernen möchten, brauchbar sind. Zu diesen zählt etwa der kostenlose Demoaccount und die Möglichkeit, erfahrene Trader zu kopieren und deren Anlagestrategien zu studieren.

eToro registration

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Schritt 2: Melden Sie sich an und eröffnen Sie einen Account

Das CFD Trading ist mit großen potenziellen Gewinnaussichten und Risiken verbunden. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich für einen seriösen Anbieter wie eToro entscheiden und bei der Anmeldung keine Fehler machen. Bitte also nicht auf die Schnapsidee kommen, sich mit einem falschen Namen anzumelden. Denn das Handeln unter einem falschen Namen wäre CFD Trading Betrug. Zudem führt der Broker aufgrund der gesetzlichen KYC Vorschriften (“know your customer”, was so viel wie “kennen Sie ihre Kunden bedeutet), zur Bekämpfung von Geldwäsche vor der Auszahlung eine schnelle Online-Verifizierung Ihrer Identität durch. Geben Sie also Ihren echten Namen, genau wie im Ausweis geschrieben, ein und folgen Sie den Anmeldeschritten.

eToro verification

Schritt 3: Geld einzahlen oder Demokonto ausprobieren

Nun müssen Sie Ihr neues Trading Konto mit den notwendigen finanziellen Mitteln ausstatten. Das Praktische an eToro ist, dass dieser wirklich viele Zahlungsmittel für die Ein- und Auszahlungen akzeptiert. Im Gegensatz zu einigen anderen Wettbewerbern, bei denen man nur per Banküberweisung einzahlen kann, gibt es auch viele schnelle und digitale Zahlungsmittel. So weiß eToro auch E-Wallets, Kreditkarten, Klarna Sofortüberweisungen und Paysafe zu schätzen. Das ist kundenfreundlich und erleichtert das Prozedere. Wie oben bereits erwähnt, gibt es aber auch die Möglichkeit vorerst den Account nur kostenlos zu testen. Denn es gibt auch ein simuliertes Probe-CFD-Konto mit wertlosem Spielgeld. Alternativ können Sie das CFD Trading für Einsteiger also auch ganz ohne Risiko am Demokonto starten.

eToro deposit

Schritt 4: Jetzt wird es ernst: wählen Sie CFDs aus und beginnen Sie zu traden!

Haben Sie unsere CFD Trading Definition gelesen und alles verstanden? Dann kann das Traden losgehen. Wählen Sie eine Anlageklasse und einen speziellen Trade aus. Überlegen Sie sich, mit wie viel Geld Sie spekulieren können. Legen Sie nicht all Ihr Risikokapital auf die hohe Kante. Stellen Sie einen Hebel ein und überlegen Sie, ob der Basiswert fallen oder sinken wird. Dementsprechend gehen Sie danach entweder eine Long- oder eine Short-Position ein. Bei Fragen können Sie sich auch an den Kundendienst des Brokers wenden oder in den CFD Trading Erklärungen und FAQs nachsehen.

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Berechnung von Hebel und Margin

Der Hebel ist ein von Market-Makern angebotenes Instrument, welches den Wert einer CFD Trading Position durch das Leihen von weiterem Anlagekapital verstärkt.

  • Beispiel: Wer etwa 1000,- Euro mit einem Hebel von 10 für Spekulationen nutzt, der muss nur 1000,- Euro zahlen, aber bekommt eine Exposition im Wert von 10.000,- Euro.
  • Ziel: Durch den Hebel können schon kleine Kursschwankungen zu großen Gewinnen beim CFD Trading führen.
Beispielrechnung CFD Trading Erklärung
Eigener Kapitaleinsatz: 1.000,- Euro So viel Geld setzen Sie ein
Verwendeter Hebel: x10 Um diesen Faktor erhöht der Broker Ihre Position
CFD Trading Position: Long-Position Spekulation auf steigende Kurse
Kursschwankung: + 10 % Der Kurs des Basiswerts steigt um 10 Prozent
Ergebnis: 11.000,- Euro Sie schließen die Position mit einem Plus von 1.000,- Euro (10 % von 10.000,- Euro)
Auszahlung: 2.000,- Euro So viel Geld erhalten Sie beim Schließen der Position zurück.
Ihr Profit: 1.000,- Euro Ihre 1.000,- Margin wurden um 100 % Gewinn erhöht. Der reine Profit beträgt 1.000,- Euro, abzüglich Steuern.

Das hier oben aufgeführte Beispiel sollte die Frage “Was ist CFD Trading?” einigermaßen gut beantworten. Aber zur einfachen Verständlichkeit haben wir ein sehr positives Beispiel mit runden Zahlen und einer hohen Rendite gewählt.

An normalen Handelstagen werden solche großen Kursschwankungen eher nicht eintreffen. Dafür könnte aber der Hebel auch größer als nur x10 ausfallen, wobei das beim CFD Trading auch von der Anlageklasse des Basiswerts abhängig ist.

An turbulenten Börsentagen sind natürlich schon auch Kursbewegungen von 10 Prozent und mehr denkbar. Und zwar in beide Richtungen, weshalb man sich auch über das immanente Ausfallrisiko bewusst sein muss.

  • Risiko des CFD Tradings verstehen: Allerdings ist auch das Gegenteil vom obigen Gewinnbeispiel möglich, da ein gehebeltes Traden auch das Verlustrisiko vergrößert.
  • Gut zu wissen: In Deutschland ist die Nachschusspflicht beim CFD Trading nicht mehr erlaubt. Maximal kann also das eingesetzte Risikokapital verloren gehen. Im Verlustfall wird die Position dann vom Broker automatisch geschlossen, sobald die Margin verloren gegangen ist. Dadurch können keine größeren Verluste als der eigene Kapitaleinsatz entstehen.

2 Tipps, auf die Anfänger beim CFD Trading achten sollten

  1. CFD Trading verstehen und Wirtschaftsnachrichten mitverfolgen! Beim CFD Trading kann man auch durch schnelle und kurzfristige Positionen Geld verdienen. Es ist deshalb wichtig, dass man am Ball bleibt und die wirtschaftliche Lage mitverfolgt. Denn oft lassen sich Signale und Wirtschaftsdaten in erfolgreiche CFD Trades ummünzen.
  2. Kein Overtrading, sondern Gewinne tatsächlich realisieren! Sie haben den CFD Handel verstanden und bereits einige kleine oder große Profite an Land gezogen. Gut gemacht. Doch der eigentliche Charaktertest kommt jetzt. Denn die meisten Anleger sind von den schnellen Gewinnoptionen begeistert. Zu viele CFD Anfänger setzen aber nach einem Gewinn gleich wieder alles Geld für immer riskantere Spekulationen ein. Deshalb ist es wichtig, dass man einen ruhigen Kopf bewährt und regelmäßig die Gewinne abschöpft und in der Tat sich auszahlen lässt. Am besten ist, wenn man einen schnellen Profit danach langfristig sicherer anlegt und weiter vervielfältigt.

Ein Hinweis in eigener Sache: Unsere CFD Trading Definition ist nach besten Wissen und Gewissen gestaltet. Auch unsere Testberichte und Erfahrungen sind ehrlich und kritisch. Der Vollständigkeit halber, möchten wir aber darauf hinweisen, dass wir für Klicks auf Werbelinks teilweise finanzielle Werbeeinnahmen erhalten. Nur durch diese Werbeerlöse können wir für unsere Leser dieses kostenloses Info-Portal finanzieren.

Unsere was ist CFD Trading Erklärung ist journalistischer Natur und keine Anlageberatung. Wir können also keinerlei Beratung erteilen und keine Haftung übernehmen. Vor dem Traden müssen Sie die CFD Bedeutung klar verstehen, Ihre Sorgfaltspflichten beachten und dann eigene Entscheidungen treffen, für die Sie selbst verantwortlich sind.

Kontoarten beim CFD Trading

Account Types TradingJe nachdem, welche “underlying” Asset-Klasse Sie für die Basiswerte Ihrer CFD Trading Strategie nutzen möchten, kommen unterschiedliche Anbieter und Kontoarten infrage. Denn es gibt eine Reihe von Plattformen, die sich nur auf einzelne Arten von CFDs spezialisiert haben. So haben zum Beispiel nicht alle CFD Broker auch Kryptowährungen im Angebot.

Zudem gibt es mit Blick auf die Hebel der Broker Unterschiede. So gibt es einige Anbieter, die sich auch an Kleinanleger richten und für Neulinge besser geeignet sind. Andere Broker haben größere Anforderungen und akzeptieren nur erfahrene Trader als Kunden. Dafür gibt es bei diesen Brokern dann meistens auch höhere Hebelwirkungen, die man in Anspruch nehmen kann.

Simuliertes Tradingkonto ohne RisikoGewöhnliche Online-Broker mit CFDs im AngebotSpezialisierte CFD Anbieter wie unser Testsieger eToro

Simuliertes Tradingkonto ohne Risiko

Sie fragen sich noch immer: “CFD – was ist das?”. Dann sollten Sie dieses spekulative Investment lieber nicht ohne kostenlosen Übungs-Trades ausprobieren. Klicken Sie sich zu eToro und holen Sie sich einen gratis Demoaccount. Den gibts gleich nach der Registrierung vollkommen kostenlos (aber nicht umsonst, denn die Erfahrung lohnt sich). Danach können Sie mit Spielgeld traden und das Thema CFD gründlich ohne Risiko einstudieren.

Gewöhnliche Online-Broker mit CFDs im Angebot

Keine Sorge, die meisten Online-Broker haben auch CFDs im Sortiment. Wenn Sie sich durch unsere Empfehlungsliste klicken, finden Sie sicher einen passenden Anbieter. Achten Sie aber bitte auch auf die Spreads und Gebühren. Denn erfahrungsgemäß haben die spezialisierten CFD-Plattformen ein etwas besseres Preis-Leistung-Verhältnis.

Spezialisierte CFD Anbieter wie unser Testsieger eToro

Auch wenn eToro auch andere Assets im Programm hat, rechnen wir ihn zu den spezialisierten CFD Anbietern. Denn der Großteil der Handelsumsätze findet im Bereich der CFDs statt. Und hier bietet eToro wirklich das volle Sortiment. Von Aktien vieler internationaler Börsen über Kryptos bis hin zu den nicht zu verachtenden Rohstoff-CFDs. Natürlich sind die umsatzstärksten Forex-CFDs mit allen Hauptwährungspaaren auch alle vertreten. Des Weiteren können Sie durch die Copy-Trading-Funktionen und das soziale Forum mit anderen Tradern viele Hinweise erhalten und das CFD Trading verstehen lernen.

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Kann man mit CFD Trading Geld verdienen?

earn moneyJa, das geht! Doch es gibt einiges dabei zu beachten: Während man mit dem aktiven CFD Trading hervorragend und vor allem auch kurzfristig Geld verdienen kann, ist dieser Verdienstweg nicht garantiert und mit einem echten Risiko verbunden. Dazu kommt, dass man auch Zeit in das erfolgreiche CFD Trading verstehen investieren muss. Denn wer dieses spekulative Investmentvehikel nicht verstanden hat, wird sich schwer bei der Erzielung von Gewinnen tun.

Für Leute, die nach einer passiven Einkommensstrategie suchen, ist das CFD Trading weniger geeignet. Die Beschäftigung mit der Wirtschaftslage und das tägliche aktive Managen der eigenen Positionen kommen nämlich nur für aktive Trader realistisch infrage. Wer jedoch seine Daytrading Verdienste durch ein Engagement am CFD Markt vergrößern möchte, wird diese Anlageform aufgrund der meist sehr niedrigen Nebenkosten lieben.

Fazit zu unseren CFD Trading Erfahrungen

Das CFD Trading erklärt, warum es so vielen Daytradern gelingt, innerhalb von kurzer Zeit sehr große Gewinne einzunehmen. Denn mit der richtigen Strategie und einem guten Händchen für die besten Handelsmomente, kann man schnell hohe Profite erzielen.

Die Beispielrechnung weiter oben in unserer CFD Trading Erklärung zeigt sehr deutlich, wie schnell man einen Profit erzielen kann. Man muss dafür jedoch immer ein Risiko eingehen und starke Nerven haben. Immer wieder wird es außerdem wohl oder übel auch zu Verlusten kommen, die man finanziell, emotionell und strategisch verkraften muss.

BESTE HANDELSPLATTFORM
Bewertung

eToro –Am besten für Anfänger und Experten

  • 100 % Aktien, 0 % Provision
  • Kein Limit beim Trading-Volumen
  • Kostenloser Zugriff auf Aktienanalysen und Preisziele von TipRanks-Experten
Bewertung

FAQs: häufige Fragen zu unserer CFD Trading Erklärung

Über Martin Schmitt
Über Martin Schmitt

Martin Schmidt ist ein Autor, Analyst und Investor mit Sitz in Belin, Deutschland. Er ist ein erfahrener Marktanalyst und aktiver Trader, der über 10 Jahre Erfahrung an den Finanzmärkten hat. Er ist spezialisiert auf Daytrading sowie langfristiges Investieren