trading platform DE
Search TradingPlatforms
Home » aktien » biontech aktie
Faktencheck Fact Checked

Die BioNTech Aktie erlangte im Zuge der Covid-19 Pandemie eine nie zuvor dagewesene Berühmtheit und konnte mit Kurssprüngen von rund 800% innerhalb eines Jahres auf sich aufmerksam machen. Grund hierfür war unter anderem ein Gewinnsprung von mehr als 3000% (!) sowie der qualitativ hochwertige Covid-19 Impfstoff. Viele Investoren entschieden sich daher, die BioNTech Aktie kaufen zu wollen.

Doch BioNTech ist weitaus mehr als eine reine Impfstoff-Aktie. Das Mainzer Unternehmen hat besonders im Bereich der mRNA-Technologien sowie der Krebstherapien viele Produkte und Lösungen in der Pipeline, die auch in Zukunft für gewinnreiche Jahre sorgen können. Doch sollte man anhand dieser Gründe BioNTech kaufen? Reichen die Entwicklungen aus, um auch in Zukunft dauerhaft hohe Erträge erzielen zu können? Ist BioNTech tatsächlich innovativer als die Wettbewerber?

Biontech LogoBioNTech Aktie Basisdaten
WKN A2PSR2
ISIN US09075V1026
Symbol BNTX
Land Deutschland (Unternehmenssitz)

USA (Hauptbörse)

Index Nasdaq Biotech
Branche Biotechnologie
Unternehmen BioNTech

Genau diese Fragen werden in der ausführlichen BioNTech Aktienanalyse untersucht und beantwortet. Dabei werden die verschiedenen Therapien und Produkte von BioNTech genauer beleuchtet, ebenso wie die aktuellen Geschäftszahlen. Anhand dessen kann schließlich ein Urteil gefällt werden: sollte man BioNTech kaufen – ja oder nein?

BioNTech-Aktien kaufen Mehr erfahren

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

BioNTech Aktie kaufen bei den besten Online Brokern in Deutschland

Anzahl der Trades
20pro Jahr
10 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Sortieren nach
Bewertung
Bewertung
Preis
10 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Zahlungsmöglichkeiten
Funktionen
Support
Bewertung
0 oder besser
Mobile App
0 oder besser
Fixkosten pro Trade
0€
Kontogebühren
0€
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.90
Was uns gefällt
Besonders benutzerfreundliche Trading Plattform
Kaufen Sie Aktien
ohne Provisionen oder Handelsgebühren zu zahlen
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
10/10
Gesamtgebühren€ 0.90
68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.
Funktionen
CFDsCopy PortfolioETFsFundsKryptoRobo AdvisorStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardNetellerPaypalSepa TransferSkrillSofort
Konto Informationen
Konto Ab
$200
Einzahlungsgebühren
$0
ETFs
262
Inaktivitätsgebühren
$10/month after 12 months
Hebel
1:5
Margenhandel
true
Min. Trade
$10
Aktien
2000+
Handelsgebühren
Spread
Auszahlungsgebühren
$5
Gebühren pro Trade
CFDs
0.09%
0%
Krypto
0%
DAX
0.01%
ETFs
0.09%
$0
Aktien
0.09%
68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 7.00
Was uns gefällt
FCA und CySEC reguliert
Kommissionsfreier Handel
Provisionsfreie Ein- und Auszahlungen
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 7.00
79.17% der Privatanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel bei diesem Anbieter Geld. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Funktionen
CFDsETFsFundsStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropayPaypalSepa Transfer
Konto Informationen
Konto Ab
€20
Einzahlungsgebühren
€0
Inaktivitätsgebühren
€0
Hebel
1:5
Margenhandel
true
Aktien
5000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0
Gebühren pro Trade
DAX
0.006%
ETFs
0.52%
Aktien
0.7%
79.17% der Privatanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel bei diesem Anbieter Geld. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 4.00
Was uns gefällt
Geringe Gebühren
Algo Trading verfügbar
Sehr freundliche Benutzeroberfläche
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
7/10
Gesamtgebühren€ 4.00
76% der Privatkunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Funktionen
CFDsCopy PortfolioETFsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardNetellerSepa TransferSkrill
Konto Informationen
Konto Ab
€100
Einzahlungsgebühren
€0
Hebel
1:5
Margenhandel
true
Aktien
700+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0
Gebühren pro Trade
CFDs
0.004%
Krypto
0.001%
DAX
0.01%
ETFs
0.4%
Aktien
0.4%
76% der Privatkunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 8.00
Was uns gefällt
Einfache Plattform für Anfänger
Kostenlose Handelssignale
iOS- & Android-App
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 8.00
76.57% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld
Funktionen
CFDsETFsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardSepa TransferSkrill
Konto Informationen
Konto Ab
$100
Einzahlungsgebühren
$0
Inaktivitätsgebühren
$10/month after 3 months
Hebel
1:5
Margenhandel
true
Handelsgebühren
Spreads or Commissions
Auszahlungsgebühren
$0
Gebühren pro Trade
CFDs
0.025%
Krypto
1.09%
DAX
0.02%
Aktien
0.8%
76.57% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld
Bewertung
Gesamtgebühren€ 7.40
Was uns gefällt
CFD-Handel ohne Spread
Sehr wettbewerbsfähige Kommissionen - beginnend bei 0% aufwärt
Gute Fortbildungsmöglichkeiten
Fixkosten pro Trade
0.07 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
8/10
Gesamtgebühren€ 7.40
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 70.8% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Ihr Geld zu verlieren
Funktionen
CFDsETFsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropayNetellerPaypalSepa TransferSkrillSofort
Konto Informationen
Konto Ab
€100
Einzahlungsgebühren
€0
ETFs
10
Hebel
1:5
Margenhandel
true
Aktien
200+
Handelsgebühren
Commissions or Spreads
Auszahlungsgebühren
0% to 1%
Gebühren pro Trade
CFDs
0.003%
Krypto
0.2%
DAX
0.006%
Aktien
0.33%
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 70.8% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Ihr Geld zu verlieren

Über die BioNTech Aktie

GeschäftsmodellZeitleisteKurszielUmsatz & GewinnGeschäftsentwicklungDividendeKurs

Geschäftsmodell von BioNTech

BioNTech ist ein 2008 gegründetes Biotechnologieunternehmen, welches sich besonders auf die Entwicklung von Krebsimmuntherapien sowie die Erforschung und Herstellung von Impfstoffen spezialisiert hat, darunter HIV, Tuberkulose und Covid-19. War BioNTech bis 2019 ein reines Forschungsunternehmen ohne auf dem Markt befindliche Produkte, konnte es 2020 zum ersten Mal Erlöse durch den Verkauf von Impfstoffprodukten in Form der Covid-19 Vakzinen erzielen.

Biontech

Besonders bekannt ist BioNTech durch die innovative mRNA-Technologie, welche nicht nur bei den aktuellen BioNTech-Impfstoffen zum Einsatz kommt, sondern auch bei den Krebsimmuntherapien, besonders in den Bereichen Prostatakrebs, Melanome, Kopf- und Halskrebs sowie Eierstockkrebs.

BioNTech arbeitet bei verschiedenen Projekten mit großen Pharmakonzernen zusammen. Die bekannteste Kooperation besteht im Bereich der Covid-19 Impfstoffe mit Pfizer. Doch auch mit Sanofi, Genentech oder Fosun arbeitet BioNTech im Bereich Forschung und Vermarktung zusammen.

Zeitleiste

2008 – Gründung von BioNTech

2009 – Übernahme zweier Biotechnologie-Unternehmen sowie Start von 2 klinischen Phase-1-Studien

2014-2018 – zahlreiche wissenschaftliche Studien, Publikationen und Patente

2018 – Start der Zusammenarbeit mit Pfizer zur Entwicklung eines mRNA-Grippeimpfstoffs

September 2019 – 55 Millionen US-Dollar Investment durch die Bill und Melinda Gates-Stiftung

Oktober 2019 – Börsengang an der NASDAQ

2020 – Entwicklung des ersten und zugleich effektivsten Covid-19 mRNA-Impfstoff

BioNTech Aktie Kursziel

Analysten sehen das BioNTech Aktie Kursziel überwiegend positiv. Zwar stufen von 16 Analysten mehr als die Hälfte (10) die BioNTech Aktie nur mit „Halten“ ein, dennoch liegt das durchschnittliche Kursziel bei rund 250 Euro. Der Kurs der BioNTech Aktie aktuell beträgt dem hingegen lediglich 140 Euro, was einem Aufwärtspotential von rund 75% innerhalb von 12 Monaten entspricht. Selbst die niedrigste Analystenschätzung beträgt 150 Euro, was immer noch einer positiven Rendite entsprechen würde. Der optimistischste Analyst sieht den BioNTech Aktien Kurs innerhalb eines Jahres sogar auf 385 Euro steigen.

Weitere mögliche Kursziele werden im Rahmen dieser BioNTech Aktienanalyse weiter unten im Rahmen der BioNTech Prognose besprochen.

Umsatz & Gewinn

Bis 2019 konnte BioNTech keinerlei effektive Umsätze oder Gewinne durch Produktverkäufe oder Vermarktungserfolge erzielen, da das Unternehmen ausschließlich in der Forschung aktiv war. Dennoch stand aufgrund von Forschungssubventionen und Steuervorteilen ein positives Konzernergebnis im niedrigen zweistelligen Millionenbereich (ca. 20 Millionen Euro) zu Buche bei einem gleichzeitigen Umsatz von rund 400 Millionen Euro.

2021 explodierten Umsatz und Gewinn schließlich. Der finale Geschäftsbericht für 2021 steht noch aus, doch es wird ein Umsatz von rund 16 Milliarden Euro sowie ein Gewinn von rund 8 Milliarden Euro erwartet. Beim Gewinn würde dies einer Steigerung von mehr als 10000% entsprechen, beim Umsatz von rund 4000%.

Geschäftsentwicklung

Umsatz und Gewinn weisen beeindruckende Zahlen auf, die zu einem Großteil auf dem enormen Erfolg der Covid-19 Impfung von BioNTech beruhen. Ähnliche Wachstumsraten für die Zukunft sind nahezu ausgeschlossen, doch schon ein stagnierender oder leicht fallender Umsatz und Gewinn für die Zukunft wären als Erfolg zu werden. Die Möglichkeit hierfür besteht durchaus, denn die Produktpipeline von BioNTech ist vielfältig, wenngleich es auch darauf ankommt, inwiefern die Covid-19 Impfung in den Folgejahren weiter nachgefragt wird.

BioNTech ist daher gut beraten, sich in den kommenden Jahren möglichst breit aufzustellen und somit unabhängiger von der Covid-19 Impfung zu werden. Hiervon wird maßgeblich abhängen, ob man die BioNTech Aktie kaufen sollte oder nicht. Zahlreiche Therapieansätze und Produkte sind in der Entwicklung, wenngleich sich die Mehrheit dieser noch in der klinischen Phase 1-Studie befindet.

BioNTech Dividende

BioNTech zahlt keine Dividende. Als erst 2019 an die Börse gegangenes und schnell wachsendes Unternehmen ist zudem nicht davon auszugehen, dass in den kommenden Jahren eine BioNTech Dividende ausgeschüttet wird.

BioNTech Aktien Kurs

Der Kurs der BioNTech Aktie befindet sich aktuell bei rund 140 Euro. Das Allzeithoch befindet sich bei 395 Euro.

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Kursverlauf der BioNTech Aktie

Oben wurde bereits die Geschichte und die Entwicklung von BioNTech als Unternehmen dargestellt, im Folgenden soll ein Blick auf den Verlauf und die Historie des BioNTech Aktien Kurs geworfen werden.

Die Erstnotierung an der New Yorker Börse Nasdaq erfolgte im Oktober 2019 zu rund 15 Euro. Anschließend konnte BioNTech stetig zulegen und erreichte zum Start der Corona-Pandemie im Februar 2020 bereits einen Wert von 25 Euro. Im Zuge der Impfstoffhoffnungen wollten viele weitere Investoren BioNTech Aktien kaufen, was den BioNTech Kurs im Zuge eines dynamischen Aufwärtstrends bis auf das Allzeithoch bei 395 Euro führte.

Im Zuge der allgemeinen Korrektur der Technologie-Aktien an den weltweiten Börsen wollten auch viele Anleger die BioNTech Aktie verkaufen, was schließlich seit dem November 2021 zu einer ausgeprägten Kurskorrektur führte, die mittlerweile ein Ausmaß von rund 65% vom Allzeithoch erreicht hat. In der Spitze fiel der BioNTech Aktien Kurs auf bis zu 120 Euro hinab.

Dennoch ist dieser Kursverfall angesichts der starken Rallye im Jahr 2020 und im ersten Halbjahr 2021 kein außergewöhnliches Ereignis. Trotz 65% Kursrückgang ist der langfristige Aufwärtstrend nach wie vor intakt und würde erst beim dauerhaften Unterschreiten der 135 Euro gebrochen werden. Das ebenfalls aufwärts gerichtete Trendmuster immer höherer Tiefs wäre sogar noch bei einem Rückfall bis auf rund 80 Euro aktiv.

Die besten Online-Broker für BioNTech Aktien

Anhand des aktuellen Kursniveaus kann je nach Anlagehorizont aktuell eine sehr gute Einstiegschance bestehen, wenn man BioNTech Aktien kaufen will. Werfen wir hier bei Tradingplatforms daher einen Blick auf die besten Broker, um in BioNTech zu investieren – für all jene, die die Frage, ob man BioNTech Aktien kaufen sollte oder nicht, mit ja beantworten.

EToro

Etoro logoEToro ist für alle Anleger perfekt geeignet, die schnell und unkompliziert Aktien von BioNTech kaufen wollen. Der in der Europäischen Union regulierte Anbieter überzeugt durch seinen einfachen Anmeldeprozess sowie die sehr schnell verständliche Benutzeroberfläche. Langes Chartlesen oder komplizierte Formeln gibt es bei eToro nicht, dafür kann man in nur wenigen Schritten die ersten BioNTech Aktien kaufen, wie auch weiter unten in der Schritt für Schritt-Anleitung erläutert wird. Ebenso bietet eToro zahlreiche weitere Anlageklassen (u.a. Kryptowährungen, ETFs, Forex-Trading, Rohstoffe und Indizes), sodass sich die Eröffnung eines kostenlosen Depots definitiv lohnt. Großes Plus von eToro: der Aktienhandel ist komplett kostenlos, sodass man ohne Ordergebühren die BioNTech Aktie kaufen kann.

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Capital.com

Capital.com logoCapital.com ist vor allem für Day-Trader interessant, die in Form von CFDs BioNTech Aktien kaufen wollen. Es handelt sich hierbei um eine etablierte und sehr günstige CFD-Plattform, auf der nicht nur Aktien, sondern auch Kryptowährungen oder Forex gehandelt werden können. Vor allem, wer BioNTech Aktien mit Hebel traden möchte, kann hier schnell und einfach mit dem Marginhandel beginnen. Bei CFDs sollte jedoch beachtet werden, dass man keinen Anteil am eigentlichen Unternehmen von BioNTech erwirbt, sondern lediglich ein Zertifikat.

79.17% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

BioNTech Aktien kaufen: Schritt für Schritt-Anleitung

EToro überzeugte nicht nur die Redaktion, sondern konnte beim ausführlichen Test der Aktien Plattformen auf tradingplatforms.com auch als Testsieger abschneiden. Aus diesem Grund zeigt die folgende Schritt für Schritt-Anleitung, wie man bei eToro schnell und einfach BioNTech Aktien kaufen oder verkaufen kann.

Schritt 1: Anmeldung bei eToro

Die Anmeldung bei eToro ist wie bereits angedeutet in Sekundenschnelle möglich. Wer sich über diesen Link anmeldet, muss lediglich einen Benutzernamen sowie ein Passwort wählen und die gewünschte E-Mail Adresse angeben, mit der das eToro-Konto genutzt werden soll. Anschließend kann man bereits den kompletten Funktionsumfang inkl. aller Anlageinstrumente ausprobieren, denn das eToro Demokonto ist 1:1 deckungsgleich mit dem Livekonto. Unter anderem kann man so bereits mit virtuellem Geld BioNTech Aktien kaufen oder auch das Copy Trading ausprobieren, denn eToro ist nicht nur ein Broker ohne Ordergebühren, sondern auch die führende Social Trading Plattform weltweit.

eToro Anmeldung

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Schritt 2: Registrierung abschließen

Wer nach dem Testen des Demokontos mit eToro zufrieden ist bzw. sofort mit Echtgeld BioNTech Aktien kaufen oder verkaufen will, kann die Registrierung seines Kontos abschließen. Hierzu ist die Verifizierung eines Ausweisdokuments sowie der Telefonnummer notwendig, um zum einen problemlos Aktien kaufen zu können, zum anderen aber auch, um das persönliche Konto zu schützen. Ebenso werden einige Informationen zu den persönlichen finanziellen Verhältnissen sowie zum beruflichen Hintergrund verlangt.

eToro Verifizierung

Schritt 3: eToro Konto aufladen

Die Bestätigung der Verifizierung dauert normalerweise nur wenige Stunden oder maximal 2-3 Tage, was jedoch eher die Ausnahme ist. Sobald dies abgeschlossen ist, kann man mit einer der zahlreichen kostenlosen Einzahlungsmethoden von eToro Geld auf das Depot überweisen. Zur Auswahl stehen u.a. Banküberweisung, giropay, Neteller, Skrill, PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung.

eToro Einzahlung

Schritt 4: BioNTech Aktien kaufen

Je nach Einzahlungsmethode ist das Geld in wenigen Minuten (Kreditkarte, PayPal, etc.) bis zu wenigen Tagen (klassische Überweisung) verfügbar. Wer sich anhand der vorliegenden BioNTech Aktienanalyse dafür entschieden hat, dass er BioNTech Aktien kaufen möchte, kann diese mit dem Kürzel „BNTX“ oder einfach über „BioNTech“ in der Suchfunktion von eToro suchen. Nach Eingabe des gewünschten Investitionsvolumens und dem Klick auf „Trade eröffnen“ werden die BioNTech Aktien je nach Handelszeit sofort oder schnellstmöglich in das Depot gebucht. Der BioNTech Kauf war somit erfolgreich!

Biontech etoro

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Die 5 wichtigsten Tipps von Tradingplatforms für BioNTech Aktien

Tipp Nr. 1Tipp Nr. 2Tipp Nr. 3Tipp Nr. 4Tipp Nr. 5

Stop-Loss setzen:

Wer beim Trading mit kurzfristigem Anlagehorizont BioNTech Aktien kaufen möchte, sollte unbedingt auf das Setzen einer Stop-Loss-Order achten. Gerade aufgrund der hohen Volatilität der BioNTech Aktie können sich andernfalls Gewinne schnell anhäufen.

In Tranchen investieren:

Auch wer langfristig in BioNTech investieren möchte, sollte die hohe Volatilität der Aktie beachten. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, in Tranchen BioNTech Aktien zu kaufen. Somit erhält man dank Dollar-Cost-Averaging einen durchschnittlichen Einstiegspreis und läuft nicht Gefahr, zu einem zu hohen BioNTech Aktien Kurs zu kaufen.

Richtigen Broker auswählen:

Für ein Investment ist es ebenso wichtig, beim richtigen Broker zu investieren. Vor allem wer in Tranchen BioNTech Aktien kaufen möchte, sollte auf günstige Ordergebühren achten. Während Hausbanken hier gut und gerne 25 Euro oder mehr pro Tranche nehmen, können beim Testsieger eToro BioNTech Aktien kostenlos gehandelt werden.

Produktpipeline beobachten:

Der aktuelle Erfolg von BioNTech steht in starkem Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie. Während die Produktentwicklungen von BioNTech vielfältig sind, muss das Unternehmen erst noch beweisen, dass diese stark und ertragskräftig genug sind, um ggf. nachlassende Erträge aufgrund rückgängiger Covid-19 Impfungen aufzufangen.

Wechselkurs beachten:

Obwohl BioNTech als deutsche Aktie gilt und seinen Unternehmenssitz in Mainz hat, befindet sich die Hauptnotierung an der NASDAQ in New York. Dies bedeutet, dass die BioNTech Aktie hauptsächlich in US-Dollar gehandelt wird. Zwar kann man an der Frankfurt Börse aufgrund des hohen Handelsvolumens problemlos in Euro BioNTech Aktien kaufen, dennoch besteht eine gewisse Abhängigkeit vom US-Dollar-Kurs, die nicht vernachlässigt werden sollte.

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Die Chancen von BioNTech – jetzt BioNTech Aktien kaufen?

ChancenViele Leser fragen sich jetzt: BioNTech Aktien kaufen, ja oder nein? Um dies zu beantworten, lohnt sich ein Blick auf die besonderen Chancen, die BioNTech und ein damit einhergehendes Investment bietet.

  • Covid-19 Impfungen auf Jahre notwendig: Noch lässt sich schwer abschätzen, wie die Zukunft in Bezug auf die Covid-19 Pandemie aussehen wird: werden jährliche Impfungen auf Jahre notwendig bleiben oder ist die aktuelle Omikron-Variante aufgrund der Herdenimmunität durch Impfungen und steigende Infektionszahlen (jedoch stark rückläufige schwere Verläufe) die letzte Welle? Insofern das erste Szenario eintritt, könnte BioNTech noch auf Jahre von umfangreichen Impfstoffbestellungen und einem daraus folgenden starken Cashflow mit hoher Gewinnmarge
  • Außergewöhnliche BioNTech-Qualität und -Schnelligkeit: Die Entwicklung des Covid-19 Impfstoffs hat gezeigt, dass BioNTech über ein enorm starkes Forschungs- und Entwicklungsteam verfügt, welches eine sehr hohe Qualität, vor allem im Vergleich zu Wettbewerbern, abliefern kann. Auch in Sachen Schnelligkeit war BioNTech einer der Marktführer. Insofern diese Eigenschaften auch auf die aktuell in den klinischen Studien befindlichen Immun- und Krebstherapien angewandt werden können und zu entsprechenden herausragenden, marktführenden Ergebnissen führen, kann dies BioNTech einen enormen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Rein von Umsatz und Gewinn ist es utopisch, dass BioNTech zum Branchenführer aufsteigt, doch den Titel als Qualitätsführer könnte BioNTech erreichen, was ein starkes Argument wäre, um Aktien von BioNTech zu kaufen.
  • Zunehmende Akzeptanz von mRNA-Medikamenten und -Therapien: Noch steckt die mRNA-Technologie in den Kinderschuhen, was auch die gelegentliche Kritik an den BioNTech-Impfstoffen gezeigt hat. Dennoch verspricht die Technologie große Fortschritte im Bereich der Krebsbehandlung sowie der Impfstoffe, denn sie sind u.a. besser skalierbar, schneller produzierbar und für den Menschen besser verträglich. Experten sagen daher voraus, dass, abzüglich der Covid-19-Impfstoffe, der Anteil der mRNA-Therapien jährlich wachsen wird, vor allem über einen Zeithorizont von 5-10 Jahren. BioNTech hat hierbei die Chance, als einer der wichtigsten Unternehmen den mRNA-Markt zu gestalten.

Die Risiken der BioNTech Aktien – was spricht gegen das Unternehmen?

RisikenBioNTech ist ein zweifelsohne spannendes Unternehmen, welches im Vergleich zu großen Pharma-Konzernen interessante Wachstumschancen aufweist. Dennoch sollten auch die Risiken nicht außer Acht gelassen werden bei der Frage, ob man die BioNTech Aktie kaufen sollte oder nicht?

  • Weniger Covid-19 Impfungen notwendig: Eine der Chancen ist auch zugleich das größte BioNTech Risiko: es werden in Zukunft weitaus weniger Covid-19 Impfungen benötigt als heute angekommen. So wäre ein mögliches Szenario, dass im Jahr 2022 eine Herdenimmunität erreicht wird, besonders aufgrund des fortschreitenden Impfprogramms sowie der hoch ansteckenden, aber im Vergleich zu früheren Varianten eher ungefährlicheren Omikron-Variante. Voraussichtlich wird sich erst im europäischen Herbst zeigen, ob dieses Szenario eintritt, denn bisher war der Sommer in Sachen Coronainfektionen stets milder als der Winter.
  • Weitere Impfstoffhersteller oder Auslaufen der Impfpatente: Auch wenn in Zukunft Covid-19 Impfungen weiter unabdingbar bleiben sollten, besteht für die Aktie von BioNTech das Risiko, dass weitere Impfstoffhersteller auf den Markt drängen und somit die Nachfrage nach BioNTech-Impfstoffen senken. Dies ist zum Teil bereits in der Vergangenheit geschehen. Gab es anfangs nur 4-5 Hersteller, sind es mittlerweile mehr als ein Dutzend. Hinzu kommt die fortwährende Debatte um die Freigabe der Impfstoff-Patente, damit andere Staaten leichter Impfstoffe produzieren können. Auch dies würde BioNTech belasten.
  • Neue Therapien mit niedrigen Umsätzen: Wie in dieser ausführlichen BioNTech Aktienanalyse bereits berichtet, forscht das Unternehmen an zahlreichen weiteren Therapien und Impfstoffen, vor allem im Bereich der Krebsbehandlung. Analysten gehen bei den Umsatz- und Gewinnschätzungen bei BioNTech aktuell davon aus, dass diese Produkte bei Marktreife einen eventuellen Rückgang der Covid-19-Umsätze zumindest teilweise auffangen können, sodass BioNTech zwischen 2022 und 2025 nur leichte Umsatzrückgänge hinnehmen muss – doch dies sind lediglich Schätzungen. Insofern einige der Produkte hinter den Erwartungen zurückbleiben oder nicht mindestens eine der Therapien den in der Pharmabranche notwendigen Status als „Blockbuster“ erreichen kann, wären starke Umsatzeinbußen im Falle stark nachlassender Covid-19 Impfungen unvermeidbar – und damit einhergehend auch weitere Rückgänge der BioNTech Aktie.
  • Abhängigkeit von Covid-19 Impfstoffen: Ein weiteres BioNTech Aktien Risiko ist es, dass es die aktuell noch in den klinischen Studien befindlichen Impfstoffe und Produkte nicht über diesen Status hinausschaffen. Hierbei ist wichtig zu wissen, dass von den (zusätzlich zum Covid-19 mRNA-Impfstoff) 27 in der Produkt-Pipeline befindlichen Therapien und Impfstoffen von BioNTech sich lediglich ein Produkt (individualisierte neoantigenspezifisch Immuntherapie bei 1L Melanomen) in der Phase 2 befindet, alle anderen Produkte sind entweder in der Phase 1 oder noch als präklinisch eingestuft, was im Idealfall eine Markteinführung in frühestens 4 Jahren bedeutet. Damit ist auch klar, dass BioNTech noch für einige Jahre ausschließlich von den Covid-19 Impfstoffen abhängig sein wird.
  • Produkte schaffen es nicht über die klinische Phase hinaus: Ebenso besteht das Risiko, dass die genannten Produkte es gar nicht zur Marktreife schaffen. Gerade in Anbetracht der hohen Anzahl an Ansätzen sollte dies sogar einkalkuliert werden, was angesichts von 27 Produktentwicklungen jedoch zumindest bei begrenzter Anzahl unproblematisch wäre.

Wettbewerbsvergleich: BioNTech Aktie vs. AstraZeneca Aktie vs. Moderna Aktie vs. Novavax Aktie

BioNTech ist also weiterhin in großem Maße abhängig von der Nachfrage nach Covid-19-Impfdosen. Auch aus diesem Grund lohnt sich der Wettbewerbsvergleich vor allem mit anderen Unternehmen, die ebenfalls einen wesentlichen Anteil an der weltweiten Impfstoffproduktion haben. Konkret werden im Folgenden jene 4 Pharma- und Biotechnologieunternehmen miteinander verglichen, die die meisten Covid-19-Impfstoff-Bestellungen verzeichnen konnten. Somit lässt sich herauszufinden, ob man die BioNTech Aktie kaufen sollte oder lieber AstraZeneca oder Moderna den Vorzug geben sollte.

BioNTech & Wettbewerber ISIN WKN Symbol Land KGV KUV Dividendenrendite Marktkapitalisierung in Mrd. USD Performance 12 Monate Performance 5 Jahre
BioNTech US09075V1026 A2PSR2 BNTX USA 13 7 n/a 38 40% n/a
Moderna US60770K1079 A2N9D9 MRNA USA 37 19 n/a 59 -13% n/a
Novavax US6700024010 A2PKMZ NVAX USA n/a 10 n/a 6 -69% 188%
AstraZeneca GB0009895292 886455 AZN Großbritannien 49 6 2.4% 187 18% 93%

68% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Im Vergleich der Aktien BioNTech vs. AstraZeneca vs. Moderna vs. Novavax ist zu sehen, dass BioNTech mittlerweile weit mehr ist als ein kleines deutsches Pharma- und Biotechnologie-Unternehmen. In Sachen Marktkapitalisierung konnte BioNTech zu den Großen der Szene aufschließen und gehört mittlerweile zu den 30 wertvollsten Pharmaunternehmen der Welt. Zwischenzeitlich war BioNTech sogar mehr wert als die größten deutschen Pharmaunternehmen Merck und Bayer.

Biontech

In Sachen Umsatz und Gewinn sind die Zahlen im Vergleich der Impfstoff-Hersteller noch nicht komplett aussagekräftig, da einige Unternehmen bereits die Ergebnisse gemeldet haben, bei anderen wiederum nur mit erwarteten Zahlen gerechnet werden müsste, was insbesondere aufgrund der starken Schwankungen in den Jahren 2020 und 2021 aufgrund der Covid-19 Impfstoffe nur eine ungenügende Vergleichbarkeit liefern würde. Gleiches gilt für die Kennzahlen KUV und KGV.

Es wird aber davon ausgegangen, dass BioNTech in Sachen Umsatz mit knapp 20 Milliarden US-Dollar deutlich vor Novavax und Moderna liegen wird sowie bei knapp der Hälfte von AstraZeneca (ca. 45 Milliarden US-Dollar). Die gleichen Größenverhältnisse gelten in etwa für den Gewinn, wobei bei Novavax nach wie vor von einem Verlust ausgegangen wird.

Diese Zahlen sind insofern überraschend, wenn man berücksichtigt, dass BioNTech wesentlich weniger wert ist als Moderna sowie nur rund 20% des Börsenwerts von AstraZeneca besitzt. Anhand dieser Sichtweise wäre BioNTech im Vergleich zu seinen Wettbewerbern also stark unterbewertet, was dafür sprechen würde, dass man die BioNTech Aktie kaufen sollte – und nicht verkaufen, wie es beim BioNTech Kurs aktuell viele Marktteilnehmer tun. Es ist jedoch davon auszugehen, dass bei der BioNTech Aktie die erwähnte fehlende Produktdiversifikation zu Abschlägen in der Bewertung führt.

Wer auf eine BioNTech Dividende hofft, sollte im Vergleich der Aktien BioNTech vs. AstraZeneca vs. Moderna vs. Novavax lieber zu AstraZeneca kaufen, denn unter den genannten Impfstoffherstellern ist das britische Unternehmen das Einzige, welches eine regelmäßige Dividende ausschüttet.

BioNTech Aktie Prognose

PrognoseIm Rahmen dieser ausführlichen BioNTech Aktienanalyse wurde nun das Unternehmen aus verschiedenen Gesichtspunkten bewertet, die Chancen und Risiken analysiert sowie BioNTech im Vergleich zum Wettbewerb gesetzt. Doch was bedeutet dies für die Kursziele der BioNTech Aktie: sollte man die BioNTech Aktie kaufen – ja oder nein? Werfen wir einen konkreteren Blick auf die einzelnen BioNTech Aktien Prognosen.

  • Fundamentale BioNTech Prognose: Fundamental bietet BioNTech zwar eine weitreichende Produkt-Pipeline, jedoch fehlen vor allem aktuell die Alterativen zum Covid-19 Impfstoff. Für die längerfristige Zukunft von rund 5-10 Jahren scheint die BioNTech Aktie daher gut aufgestellt zu sein, kurzfristig würde BioNTech eine stärkere Diversifikation jedoch guttun. Wer die BioNTech Aktie kaufen möchte, wettet daher auch ein wenig darauf, dass die aktuellen in den Phasen 1 und 2 der klinischen Studien befindlichen Produkte in einigen Jahren Erfolg haben werden und bis dahin ausreichend Cashflow durch die weiterhin hohe Nachfrage bei Covid-19 Impfungen generiert werden kann. Die fundamentale BioNTech Aktien Prognose ist daher maximal neutral. Wer überlegt, ob er die BioNTech Aktie kaufen oder verkaufen soll, sollte daher ggf. den Herbst abwarten, um zu sehen, wie es mit der Covid-19 Pandemie sowie dem weltweiten Impfprogramm weitergeht.
  • BioNTech Aktien Prognose anhand der Analysten: Die BioNTech Aktien Prognose anhand der Analysten ist ausschließlich positiv. Alle Analysten der weltweit bekannten Finanzinstitute, darunter JP Morgan, Bank of America oder die UBS, haben zuletzt positive BioNTech Aktien Kursziele veröffentlicht, die in einer Spanne von 150 Euro bis 385 Euro liegen, was beim aktuellen Kurs von knapp 140 Euro ein Aufwärtspotential von 8% bis 175%
  • Charttechnische BioNTech Aktien Prognose: Charttechnisch bewegt sich die BioNTech Aktie aktuell in einem interessanten Rahmen, da im Bereich von 135 Euro der seit Anfang 2020 gestartete Aufwärtstrend verläuft. Zwar würde sich das Chartbild eintrüben, wenn dieser BioNTech Kurs unterschritten wird, dennoch wäre das generell aufwärtsgerichtete Trendmuster erst bei Werten unterhalb von 80 Euro vorbei, da sich dort das letzte Tief befindet. Insofern die Aktie also vorher den Turnaround schafft und einen Boden ausbilden kann, wäre dies ein klares Kaufsignal. Die Frage, ob man charttechnisch die BioNTech Aktie kaufen sollte, wäre mit ja zu beantworten.
  • BioNTech Prognose anhand der Wettbewerber: Auch im Vergleich zu den Wettbewerbern ist BioNTech fair bewertet und bietet eine überwiegend positive BioNTech Aktien Prognose, wie die Wettbewerbsanalyse gezeigt hat. Besonders KGV und KUV im Vergleich zu Moderna, AstraZeneca und Novavax können als attraktiv angesehen werden. Dennoch haben gerade große Pharmaunternehmen wie AstraZeneca den großen Vorteil einer breiten Produktdiversifikation sowie einer längeren Unternehmenshistorie, was sich im Falle des britischen Unternehmens auch an einer attraktiven Dividendenrendite zeigt.

Fazit: BioNTech Aktie kaufen – ja oder nein? Unser Expertenurteil

Die verschiedenen BioNTech Aktien Prognosen sind also überwiegend positiv, vor allem aus charttechnischer Sicht sowie anhand der Analystenmeinungen. Anhand dessen würde die Frage „BioNTech Aktien kaufen – ja oder nein“ also klar mit „ja“ beantwortet werden. Vor allem die BioNTech Aktien Kursziele der Analysten bieten ein überraschend positives Bild, wenngleich zumindest ein Teil dieser Analysten Prognosen noch vor den letzten der aktuellen Kursrücksetzer veröffentlicht wurden.

Doch bei der Frage, ob man die BioNTech Aktie kaufen sollte oder nicht, spielt auch die fundamentale Analyse eine Rolle. Hierbei bewegt sich das Unternehmen auf eher dünnem Eis, denn außer der Covid-19 Impfung besitzt BioNTech noch keine weiteren marktreifen Produkte. Diese werden erst in den nächsten 4-7 Jahren erwartet, mit Ausnahme der individualisierten neoantigenspezifischen Immuntherapie bei 1L Melanomen, welches sich bereits in der Phase 2 der klinischen Studien befindet und somit in bereits 2 bis 4 Jahren die Zulassung erhalten könnte.

klinische studienphasen

Es bleibt daher zu konstatieren, dass BioNTech zwei mögliche Anlageszenarien bietet – für all jene, die jetzt die BioNTech Aktien kaufen wollen. Entweder man setzt auf einen nach wie vor intensiven Verlauf der Covid-19 Pandemie mit einem entsprechend groß angelegten weltweiten Impfprogramm, sodass BioNTech auch weiterhin – vielleicht sogar noch stärker als im abgelaufenen Jahr 2021 – Cashflow generieren und Gewinne maximieren kann, denn die Covid-19 Impfdosen sind für BioNTech höchst lukrativ – was eine unternehmensweite Gewinnmarge von rund 70% unterstreicht. Alternativ – oder zusätzlich – kann man auch BioNTech Aktien kaufen, wenn man auf die zahlreichen in der Entwicklungen befindlichen Produkte und Therapien setzt, welche allerdings noch einige Jahre zur Marktreife benötigen.

Wer sich für ein Investment entscheidet oder zunächst unverbindlich im eigenen Musterdepot die BioNTech Aktie kaufen möchte, kann dies am besten beim Testsieger eToro tun. Hier kann laut dem Tradingplatforms Broker-Vergleich zu den günstigsten Konditionen gehandelt werden, wobei eToro zugleich durch die Europäische Einlagensicherung abgesichert ist, sodass alle Gelder der Investoren ordnungsgemäß geschützt sind.

Wer sich jedoch gegen ein BioNTech Investment entscheidet und etabliertere Aktien vorzieht, kann sich die weiteren Aktienanalysen bei Tradingplatforms anschauen. Somit erhält man ein klareres Bild, ob man zum Beispiel Apple Aktien oder Amazon Aktien kaufen soll.

BESTE HANDELSPLATTFORM
Bewertung

eToro –Am besten für Anfänger und Experten

  • 100 % Aktien, 0 % Provision
  • Kein Limit beim Trading-Volumen
  • Kostenloser Zugriff auf Aktienanalysen und Preisziele von TipRanks-Experten
Bewertung

FAQs

Sollte man BioNTech-Aktie kaufen?

BioNTech Aktien sind eine interessante Investition für die Zukunft, im Jahr 2022 jedoch hoch volatil und verhältnismäßig spekulativ. Wer BioNTech Aktien kaufen möchte, sollte daher entweder sehr langfristig handeln oder kurzfristig auf Swing Trades setzen.

Wie tief fällt BioNTech?

BioNTech ist bereits um mehr als 65% gefallen und versucht aktuell eine Stabilisierung. Gelingt dies nicht, wäre ein weiterer Rückfall bis rund 80 Euro möglich, wobei auch dann das langfristige Trendmuster noch intakt wäre.

Wie entwickelt sich die BioNTech Aktie?

Die BioNTech Aktie erlebt aktuell eine starke Korrektur, bietet aber charttechnisch und laut Analysten Potential für Kursgewinne.

Bei welchem Kurs BioNTech kaufen?

Wer BioNTech Aktien kaufen möchte, sollte zwei besondere Kursmarken im Auge behalten. Im Bereich von 135 Euro befindet sich der langjährige Aufwärtstrend. Ein zweiter interessanter BioNTech Kurs befindet sich im Bereich von 80 Euro.

Was sagen Analysten zu BioNTech?

Analysten stufen BioNTech aktuell mehrheitlich auf „Halten“ ein, bewerten das Unternehmen jedoch ausschließlich mit positiven Kurszielen, die zwischen 150 und 385 Euro liegen und einer Rendite zwischen 8 und 175% entsprechen.

Über Martin Schmitt
Über Martin Schmitt

Martin Schmidt ist ein Autor, Analyst und Investor mit Sitz in Belin, Deutschland. Er ist ein erfahrener Marktanalyst und aktiver Trader, der über 10 Jahre Erfahrung an den Finanzmärkten hat. Er ist spezialisiert auf Daytrading sowie langfristiges Investieren

Scroll Up