trading platform DE
Search TradingPlatforms
Home » forex » swing trading
Faktencheck Fact Checked

Swing TradingSwing Trading wird immer bekannter. Empfohlen wird dieses immer wieder berufstätigen Tradern, somit sind Swing Trades sehr beliebt unter vielen Privatanlegern.

Aber was ist Swing Trading überhaupt und kann man davon profitieren? Was muss man beim Swing Trading beachten und eignet es sich wirklich für Berufstätige?

Wir möchten Dir in unserem Leitfaden erklären, wie das Swing Trading funktioniert, welche Begriffe Du unbedingt kennen musst und wie Du mit Swing Trading wirklich Geld verdienen kannst.

So viel können wir jedoch bereits vorab verraten: Swing Trading eignet sich durchaus auch für Anfänger. Wir erklären Dir alles, was Du dafür wissen musst.

Direkt zum Testsieger Mehr erfahren

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Faktencheck

  • Swing steht für eine Marktbewegung ohne große Korrektur
  • Swing Trading selbst steht für ein längerfristiges Handeln
  • Die Positionen können beim Swing Trading über mehrere Tage oder Monate gehalten werden
  • Swing Trading eignet sich für Trader, die wenig Zeit fürs Trading selbst haben
  • Das bedeutet also, dass Swing Trading in höheren Zeiteinheiten durchgeführt

Unser Vergleich der Top Swing Trading Plattformen 2022

Größe des Trades
€ 0(0.0 lots)
EUR/CHF
EUR/CHF
EUR/GBP
EUR/JPY
EUR/USD
GBP/CHF
GBP/JPY
GBP/USD
USD/CHF
USD/JPY
4 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Sortieren nach
Bewertung
Bewertung
Preis
4 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Einzahlungsmethoden
Handelsplattformen
Regulierung
Zusätzliche Funktionen
Min. Einzahlung
€0
Min. Spread
0
Max. Hebel
0:1
Währungspaare
0+
Bewertung
0 oder besser
Mobile App
0 oder besser
Empfohlener Broker
89 Neue User Heute
Bewertung
Gesamtkosten€0.00
Mobile App
10/10
Min. Einzahlung€200
Min. Spread1 pip pips
Max. Hebel30:1
Währungspaare49
Handelsplattformen
Demo
WebTrader
CopyTrading
Einzahlungsmethoden
Bank TransferCredit CardNetellerPaypalSepa TransferSkrillSofort
RegulierungFCA, CySEC, ASIC
Gesamtkosten
€0.00
68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Was können Sie handeln
Forex
Indizes
Aktionen
Kryptowährungen
Rohes Material
ETFs
Durschnittlicher Spread
EUR/GBP
1.5 pips
EUR/USD
1 pip
EUR/JPY
2 pips
GBP/USD
2 pips
GBP/JPY
3 pips
USD/JPY
1 pip
USD/CHF
1.5 pips
Weitere Gebühren
Übernachtgebühr
variabel
Wechselgebühr
0.5% dis 1.5%
Leveraged
FCA
1:30
CySEC
1:30
ASIC
1:30
68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Empfohlener Broker
69 Neue User Heute
Bewertung
Gesamtkosten€3.00
Mobile App
9/10
Min. Einzahlung€100
Min. Spread0 pip pips
Max. Hebel30:1
Währungspaare73
Handelsplattformen
Demo
WebTrader
CopyTrading
MT4
cTrader
Einzahlungsmethoden
Bank TransferCredit CardNetellerSepa TransferSkrill
RegulierungFCA, CySEC, ASIC
Gesamtkosten
€3.00
76% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Besuchen Sie skilling.com für den vollständigen Haftungsausschluss.
Was können Sie handeln
Forex
Indizes
Aktionen
Kryptowährungen
Rohes Material
ETFs
Durschnittlicher Spread
EUR/GBP
0.2 pips
EUR/USD
0 pip
EUR/JPY
0.2 pips
EUR/CHF
0.1 pips
GBP/USD
0 pip
GBP/JPY
0.3 pips
GBP/CHF
0.4 pips
USD/JPY
0 pip
USD/CHF
0 pip
Weitere Gebühren
Übernachtgebühr
var.
Wechselgebühr
0.7%
Leveraged
FCA
1:30
CySEC
1:30
ASIC
1:30
76% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Besuchen Sie skilling.com für den vollständigen Haftungsausschluss.
Empfohlener Broker
74 Neue User Heute
Bewertung
Gesamtkosten€3.50
Mobile App
9/10
Min. Einzahlung€100
Min. Spread0 pip pips
Max. Hebel30:1
Währungspaare80
Handelsplattformen
Demo
WebTrader
MT4
MT5
Einzahlungsmethoden
Bank TransferCredit CardGiropayNetellerPaypalSepa TransferSkrillSofort
RegulierungFCA, CySEC, ASIC
Gesamtkosten
€3.50
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 70.8% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Ihr Geld zu verlieren
Was können Sie handeln
Forex
Indizes
Aktionen
Kryptowährungen
Rohes Material
ETFs
Durschnittlicher Spread
EUR/USD
0 pip
Weitere Gebühren
Übernachtgebühr
variabel
Wechselgebühr
0
Leveraged
FCA
1:30
CySEC
1:30
ASIC
1:30
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 70.8% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Ihr Geld zu verlieren
Empfohlener Broker
82 Neue User Heute
Bewertung
Gesamtkosten€0.00
Mobile App
9/10
Min. Einzahlung€100
Min. Spread0.9 pips pips
Max. Hebel30:1
Währungspaare60
Handelsplattformen
Demo
WebTrader
CopyTrading
MT4
MT5
Einzahlungsmethoden
Bank TransferCredit CardNetellerSkrill
RegulierungFCA, CySEC, ASIC
Gesamtkosten
€0.00
72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.
Was können Sie handeln
Forex
Indizes
Aktionen
Kryptowährungen
Rohes Material
ETFs
Durschnittlicher Spread
EUR/GBP
1.5 pips
EUR/USD
0.9 pips
EUR/JPY
1.8 pips
EUR/CHF
2 pips
GBP/USD
1.6 pips
GBP/JPY
2.5 pips
GBP/CHF
3.1 pips
USD/JPY
1.1 pips
USD/CHF
1.6 pips
Weitere Gebühren
Übernachtgebühr
var.
Wechselgebühr
var.
Leveraged
FCA
1:30
CySEC
1:30
ASIC
1:30
72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.

Was ist Swing Trading?

Beim Swing Trading geht es darum, dass man größere Bewegungen erfasst. Die Trader legen also den Fokus auf die Mitnahme von kleineren, aber häufigeren Gewinnen und versuchen so Verluste zu begrenzen.

Die Swing Trading Strategie basiert auf folgender Annahme: Die Marktpreise bewegen sich selten geradlinig. Trader können bereits in minimalen Schwingungen Handels Chancen finden.

Swing Trader konzentrieren sich also auf Punkte, bei denen der Markt umkehrt. Hier platzieren oder schließen die Trader dann ihre “Swings”. Swing Trader setzen also auf kurzfristige Bewegungen längerfristige Trends oder versuchen dies zumindest.

Was ist ein Swing?

Swing TradingDas englische Wort “Swing” steht für Schwingen, sich Drehen oder auch Schaukeln. “Trading” selbst steht für Handeln.
Das bedeutet also, dass Swing Trader kurzfristige Schwankungen im Rahmen einer größeren Kursbewegung ausnutzen.

Swing Trader wollen in einem sehr kurzen Zeitraum, also innerhalb von wenigen Tagen Gewinne erzielen und so auch mögliche Verluste rasch begrenzen.
Die Schwankungen am Markt sind die sogenannten “Swings”. Diese eröffnen Gewinnchancen. Mithilfe sehr kurzfristiger Chartsignale eröffnen Anleger Gewinnchancen, indem sie Wertpapiere kaufen oder auch verkaufen.

Die Swings selbst findet man in jeder Börsenphase. Also in einer Hausse, Baisse und auch Seitwärtsbewegung. Swing Trader können dann anhand dieser kurzfristigen Schwankungen eines Wertpapieres profitieren.

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Wie funktioniert Swing Trading?

Wenn Du Swing Trading machen möchtest, ist es wichtig, dass Du profitable Zeitpunkte zum Beginn eines Trades identifizieren kannst. Es gibt dann hierbei die sogenannten “Swing Lows” und “Swing Highs”.

Ein Low bezeichnet ein Kurstief, das High steht für ein Kurshoch.
Als Swing Trader beschäftigst Du Dich damit, die Kursbewegungen zwischen den Lows and Highs einzufangen. Wenn ein Aufwärtstrend stattfindet, dann wollen Trader ausgehend von diesen Tiefs kaufen oder sich auch Long positionieren, um den Trade dann bei einem “Swing High” zu schließen.
Bei dem Abwärtstrend hingegen wollen Trader zwischen Tiefs und Hochs zu verkaufen oder sich am Short zu positionieren.

Trading

Man kann allerdings, hier muss man realistisch sein, nie die genauen Hochs und Tiefs einer jeden Swing-Bewegung vorhersagen. Swing Trader wollen einen möglichst hohen Teil einer Kursbewegung erfassen.
Es kann natürlich auch passieren, dass man die Tiefs und Hochs verpasst und man dann Zeit braucht, einen neuen möglichen Swing zu erkennen.

Wir wollen Dir ein Beispiel vorstellen:
Wenn ein Unternehmen den S&P 500 und auch den Technologiesektor übertroffen hat, könnte man zum Beispiel einen Aufwärtstrend sehen (seit Monaten) und gerade einen Gewinnrückgang.
Weil eine Marktkorrektur stattgefunden hat, hat die Aktie in der Nähe des 20-Tages-Durchschnitts verkauft.
Danach kann ein Rückzug auf einem bedeutenden neuen Momentum-Hoch auf dem RSI-Oszillator erfolgen. Dieser Rückzug hat jedoch kein neues Momentum-Tief geschaffen. Diese Aktie befindet sich dann ebenfalls im Kaufbereich. Dies wird durch den 2-Perioden-RSI-Wert von 8 belegt.

Wichtige Begriffe für Anfänger beim Swing Trading

Es gibt einige Begriffe, welche für Dich beim Swing Trading wichtig sein können. Diese möchten wir Dir jetzt erklären:

Begriff Erklärung
Swing High Dies steht für ein deutliches Kurshoch.
Swing Low Dies steht für ein deutliches Kurstief.
PIP Hier sprechen wir von der Kleinst möglichen Bewegung eines Wechelskurses, sowie von der vierten Nachkommastelle.
Margin Dies ist die Sicherheitsleistung, also Einlage, welche man bei einem Broker benötigt, um handeln zu können.
Lot Bei dem Lot handelt es sich um die Standard-Handelsgröße bei einem Forex-Broker (also zum Beispiel 100.000 Einheiten bei der quotierten Basiswährung). Beim Standard-Lot handelt es sich um eine Kauf- oder Verkaufsgröße.
Volatilität Die Volatilität misst die Schwankungsbreite des Marktes. Dieser Indikator kann also auch als Risikoindikator angesehen werden.
Break even Das ist jener Kurs, ab welchem ein Trade die Gewinnschwelle erreicht. Oder auch jener Kurs, bei welchem ein Trade plus / minus null geschlossen werden kann.
CRV Das ist jener Kurs, bei dem ein Trade die Gewinnschwelle erreicht
Foreign Exchange Market (Forex) Englische Bezeichnung für den Devisenmarkt.

Swing Trading Strategie für Anfänger

Trading StrategieDie Strategie beim Swing Trading hängt grundsätzlich von Deiner Analyse ab. Es gibt verschiedene Methoden, welche in den Handelsstil mit einbezogen werden können. Wir empfehlen grundsätzlich, dass Du Dich auf die Swing Highs und Swing Lows konzentrierst. Diese zeigen Dir nämlich starke Marktbewegungen an.

Diese Bewegungen sehen wie ein “V” aus. Dabei kommt der Markt eben zu einem bestimmten Preis und dreht dann in kurzer Zeit um.

Die Punkte können im Chart verbunden werden oder auch als Referenzpunkte genutzt werden. Diese Punkte eignen sich zum Beispiel für Widerstände, Support Linien oder auch Fehlausbrüche. Konzentriere Dich als Anfänger am besten auf die größten Bewegungen. Diese leiten nämlich eine starke Trendumkehr an.

Im Gesamtbild siehst Du dann übrigens einen Aufwärts- oder Abwärtstrend. Bei steigenden Swing Highs und Lows ist dann zum Beispiel ein weiterer Aufwärtstrend zu erwarten.

Hier noch einmal unsere Tipps für Dich als Anfänger rund um das Thema Swing Trading in einer kurzen Zusammenfassung:

  • V-Bewegungen zeigen meist starke Marktbewegungen an
  • Konzentriere Dich auf Hochs und Tiefs – jene am äußersten Ende einer Range
  • Suche Swings, welche in der Verbindung mit Support und Resistance stehen

Es gibt drei verschiedene Swing Trading Strategien, welche sich ganz besonders für Anfänger eignen. Diese möchten wir jetzt kurz vorstellen:

Strategie Nr. 1Strategie Nr. 2Strategie Nr. 3

Carry Trades

Diese Strategie eignet sich am besten für den ForexHandel. Allerdings kann dieser Carry Trade natürlich auch mit anderen Vermögenswerten durchgeführt werden. Man legt beim Carry Trade Geld bei einem hoch verzinsten Währungspaar an und verkauft dann gleichzeitig ein anderes Paar mit niedrigen zinsen.

Durch einen Handel mit Hebel kann die Rendite hier enorm sein, denn man bekommt auch täglich Swap-Gebühren gutgeschrieben. Der Zinsunterschied bringt dann ein tägliches, passives Einkommen.

Der Carry Trade funktioniert also so:

  • Man kauft / investiert in ein Währungspaar mit hohen Zinsen
  • Man verkauft gleichzeitig ein Währungspaar mit niedrigen Zinsen
  • So entsteht ein Zinsunterschied
  • Der Trader erreicht durch den Hebel eine hohe Rendite im Jahr
  • Der Zinsswap wird Dir als Trader täglich aus Konto gutgeschrieben

Kombiniere Trends, Hochs und Tiefs

Diese Swing Trading Strategie kannst Du bei jedem Markt anwenden. Sie zeigt die besten Erfolge bei der Analyse und dem Trading. Durch das Einbinden der Chartanalyse kannst Du nämlich bessere Ergebnisse erzielen.

So funktioniert es:

  • Trend feststellen: Ein richtiger Trend bricht ein anderes Hoch oder Tief
  • Warte auf Pullbacks für den Einstieg: Beim Pullback handelt es sich um den Rücksetzer. Diesen wartet man für den Einstieg in den Markt ab. Man erkennt dies daran, wenn der Markt trotz Abwärtstrends zurück zum letzten Hoch kommt. Dort ist dann also ein Widerstand. Passiert dies gleich öfter, sprechen wir von einem starken Widerstand.
  • Take Profit und Stop Loss setzen: Du benötigst in jedem Fall eine Risikobegrenzung, also einen Stop Loss, sowie ein Ziel (Take Profit). Vergiss nicht diesen einzustellen.

Nutze fundamentale Daten im Forex Trading

Diese Swing Trading Strategie eignet sich, wenn Du langfristig traden möchtest. Denn fundamentale Daten haben auch einen Einfluss auf die Entwicklung der Währungspaare über mehrere Monate, manchmal sogar Jahre.

Als Forex Trader setzt Du auf die Stärken oder Schwächen einer Währung. Es gibt hier immer 2 Währungen in einem Währungspaar. Der Wechselkurs wird dann im Chart angezeigt.
Nehmen wir als Beispiel das Währungspaar EUR/USD. Wenn der Euro stark ist und der Dollar schwach, steigt der Wechselkurs natürlich. Du benötigst dann also weniger Euros für einen Dollar. Wenn der Dollar jedoch stark ist und der Euro schwach, dann sinkt der Wechselkurs. Hier benötigst Du mehr Euros für einen Dollar.

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Für wen eignet sich Swing Trading?

Swing Trading wird immer wieder als die Trading-Strategie schlechthin für Berufstätige und Anfänger dargestellt. Wir würden aber sagen: Swing Trading eignet sich grundsätzlich für alle, die wenig Zeit mit sich bringen und dennoch Gewinne erzielen wollen.

Der Vorteil für Trader mit wenig Zeit ergibt sich aus der Zeiteinheit selbst. Denn: Kurzfristige Handelsgeschäfte erfordern auch eine enorme Aufmerksamkeit und Übung. Mittels “Carry Trades” ist es außerdem möglich, eine positive Zinsgutschrift zu bekommen. Dafür müssen Positionen nur über Nacht gehalten werden.

Die Haltedauer von Handelspositionen startet beim Swing Trading bei einer Stunde.
Wir empfehlen jedoch, dass Du dich in größeren Zeiteinheiten aufhältst. Dies hat Vorteile für Dich, da Du weniger Zeit investieren musst und dennoch Gewinne erzielen kannst.

Was ist der Unterschied zwischen Swing Trading und Day Trading?

TradingBeim Day Trading und Swing Trading liegt im Zeitraum, für welchen Du die Position hältst.
Beim Day Trading wird die Position vor dem Ende des jeweiligen Handelstags geschlossen. Das heißt, dass Day Trader mehrere Vermögenswerte an einem Handelstag verkaufen und kaufen, damit sie von kleinen Marktbewegungen profitieren können.

Swing Trader hingegen sind nicht an einen einzigen Handelstag gebunden. Denn man setzt die Swing Trades passend zum Zeitrahmen des Trends selbst. Manche davon dauern nur 30 Minuten oder auch weniger andere allerdings viel länger als einen Tag.

An diesen Unterschieden erkennt man: Day Trading benötigt viel Zeit. Diese haben viele Privatanleger schlichtweg nicht.

Welche Faktoren beeinflussen das Swing Trading und den Forexmarkt?

Bei den weltweiten Währungen kommt es immer wieder zu inhärenten Schwankungen. Deshalb entwickeln viele Trader beim Forex-Handel Swing Trading Strategien, um von diesen Kursänderungen auch wirklich zu profitieren.

Beeinflusst werden diese Schwankungen durch wirtschaftliche oder auch politische Instabilität. Diese bieten Händlern die Option, niedrig zu kaufen und später zu verkaufen, wenn der Wert der Währungen bei der Markterholung wieder steigt.

Swing Trader beschäftigen sich allerdings intensiv mit der Analyse der Kurscharts und vielen anderen Daten. Sie möchten die Wertveränderungen der Assets sehen, damit sie sich zwischen den Hochs und Tiefs zum handeln entscheiden können.

Swing Trades bringen einen großen Erfolgsfaktor mit sich, auch wenn man wenig Zeit hat. Wichtig ist, dass man weiß, worauf man bei der Analyse achten muss.

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Swing Trading lernen für Einsteiger: Die ersten Schritte

Die folgenden Schritte solltest Du in jedem Fall beachten:

  1. Wähle eine Basis-Zeiteinheit, in welcher Du Handeln willst. Unsere Empfehlung dafür ist mindestens H1, besser noch mehr.
  2. Abhängig von dieser Basis-Zeiteinheit triffst Du alle weiteren Entscheidungen, also Haltezeit, Häufigkeit der Positionskontrolle und vieles mehr.
  3. Setze auch die Stop-Losses abhängig von der von Dir gewählten Basis-Zeiteinheit.
  4. Achte darauf, dass Du die Positionen selbst nicht zu oft prüfst, denn so verhinderst Du mögliche Fehlentscheidungen. Beispiel: Du handelst einen Tageschart. Hier reicht es, wenn Du Deine Positionen einmal am Tag prüfst – manchmal auch nur alle 2 bis 3 Tage, wenn es keine besonderen Ereignisse gibt.

Für Dich als Swing Trader ist es übrigens auch wichtig, dass Du die Nachrichten checkst. Du solltest den Wirtschaftskalender prüfen, um zu sehen, ob es eventuell marktrelevante Ereignisse gibt. Dies solltest Du am besten täglich machen.

Wenn Du Anfänger bist, empfehlen wir außerdem, dass Du vor großen Wahlen Deine Trades schließt. Hier treten oft unnötig große Schwankungen auf. Dies kann dann dazu führen, dass unnötige Stops ausgelöst werden, obwohl es eigentlich kaum wirkliche Änderungen der Trendrichtungen gibt.

Setze den Hebel übrigens sehr gering, wenn Du eine lange Haltezeit planst.
Achte bitte auch auf Dein Risikomanagement, die Stop-Setzung und darauf, dass Du ausreichend Startkapital mitbringst, um auch mögliche Verluste aussitzen zu können.

Hier ist Swing Trading grundsätzlich möglich

Wir möchten Dir einige Online Broker kurz vorstellen, welche das Swing Trading grundsätzlich ermöglichen und somit für Dich interessant sein könnten:

eToro

Etoro logoeToro ist der bisher beliebteste Online Broker. Auch für Anfänger eignet sich eToro sehr gut, weil es ein Demokonto gibt. Man muss mindestens 200 US-Dollar einzahlen, bevor man starten kann, dies bedeutet aber wiederum, dass man bereits mit sehr kleinen Beträgen beginnen kann.

eToro bietet übrigens viele verschiedene Anlageklassen an. Insgesamt hat uns dieser Online Broker bisher immer sehr überzeugt.

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Capital.com

Capital.com logoCapital.com bietet auch neuen Nutzern die Möglichkeit, mit verschiedenen Finanzinstrumenten zu handeln. Dazu zählen zum Beispiel Aktien, Währungen, Indizes und auch Rohstoffe.

Dieser Online Broker hat einen großen Kundenkreis und verarbeitet täglich sehr viele Transaktionen. Das bedeutet wiederum, dass eine gute Organisation hinter Capital.com steckt und ein großer Kundenkreis betreut wird.

Da Capital.com auch eine gute regulatorische Aufsicht hat, kommst Du als Privatkunde in den Genuss eines Negativsaldo-Schutzes. Dies kann für Anfänger sehr gut sein.

79.17% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Libertex

libertex logoBei deutschen Tradern ist Libertex deshalb so beliebt, weil es niedrige Gebühren gibt. Auch gibt es Null-Spread-Angebote auf Libertex. Diese führen dazu, dass Kauf- und Verkaufspreis identisch sind. Das heißt, dass man ganz einfach von marktführenden Kursen profitieren kann. Die Kommission, welche auf jeder Seite des Handels eingeführt wird, ist oft unter 0,1 % pro Auftrag und damit sehr niedrig.

Das Forex-Paar NZD/USD kann zum Beispiel bei Libertex mit einer Kommission von nur 0,012 % gehandelt werden.

74% der Privatanlegerkonten bei diesem Anbieter verlieren beim CFD-Handel Geld.

So eröffnen Anfänger ein Forex Konto: Schritt für Schritt Anleitung

Wir empfehlen für das Swing Trading den Online Broker eToro. Es handelt sich nämlich um einen regulierten und sicheren Online Broker, welcher auch eine sehr benutzerfreundliche Oberfläche mit sich bringt.

Wir möchten Dir nun eine Schritt für Schritt Anleitung mitgeben, damit Du Dich bei eToro anmelden kannst und weißt, wie Du dort Swing Trading machen kannst.

Schritt 1: Registriere Dich

Gehe hierfür einfach auf die Website von eToro. Melde Dich über das Anmeldeformular an. Dafür musst Du nur ein paar wenige personenbezogene Daten eingeben. Dazu zählt zum Beispiel Dein Name, Deine Adresse, Dein Geburtsdatum, Deine Steuernummer und natürlich Deine Kontaktdaten.

eToro Anmeldung

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Schritt 2: Bestätige Deine Angaben

Du musst bei eToro genau so wie bei allen anderen regulierten Online Brokern Deine Identität bestätigen. Dies kannst Du mithilfe eines amtlichen Ausweises ganz einfach erledigen. Des Weiteren musst Du einen Wohnsitznachweis vorlegen. Dabei kann es sich um eine Stromrechnung oder einen kürzlich ausgestellten Kontoauszug handeln.

eToro Verifizierung

Schritt 3: Zahle Geld ein

Wie bereits erwähnt musst Du mindestens 200 US-Dollar einzahlen, um überhaupt mit dem Trading starten zu können.

eToro bietet dafür viele Zahlungsmethoden an:

  • Kreditkarte
  • Debitkarte
  • PayPal
  • Neteller
  • Skrill
  • Banküberweisungen (hier kann der Einzahlungsvorgang einige Tage in Anspruch nehmen)

Schritt 4: Wähle das passende Währungspaar

Logge Dich einfach bei Deinem eToro Konto ein, sobald es verifiziert wurde. Wähle über die Marktseite jenes Währungspaar aus, welches Du gerne kaufen oder verkaufen möchtest. Gib dann den gewünschten Wert oder jene Anzahl an Units ein, mit welchen Du handeln möchtest.

Vergiss hier nicht darauf, die Parameter Stop Loss, Leverage und Take Profit einzustellen. Danach kannst Du den Trade bereits starten.

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Tipps auf die Anfänger beim Swing Trading achten sollten

  1. Wähle den richtigen Broker
  2. Nutze eine gute Trading Software
  3. Verwende zunächst keine komplizierten Strategien
  4. Teste Deine Trading Strategie mit einem Demokonto und halte Dich später daran
  5. Erstelle einen Trading Plan
  6. Führe ein Trading Tagebuch
  7. Achte auf den Trend!
  8. Achte auf hohe Volatilitäten
  9. Achte auf aktuelle Nachrichten

Wichtig ist beim Swing Trading ganz allgemein, dass Du das tradest, was Du siehst und nicht woran Du glaubst, dass es passieren wird.

Häufige Fehler, die Anfänger beim Swing Trading machen

exclamationEs gibt Fehler, welche unter Anfängern beim Swing Trading immer wieder auftreten. Dazu zählt zum Beispiel:

  • Fehlendes Risikomanagement
  • Mangel an Fachwissen
  • Verluste werden nicht akzeptiert
  • Risikoevents werden ignoriert
  • Es gibt keine ausgearbeitet Strategie

Chancen und Risiken beim Swing Trading

Es gibt beim Swing Trading natürlich auch Chancen und Risiken. Diese möchten wir natürlich nicht außer Acht lassen und Dir vorstellen.

ChancenRisiken

Chancen

ChancenBeim Swing Trading gibt es eine grundsätzliche zeitliche Ungebundenheit und damit eine hohe Effizienz. Es lohnt sich also vor allem wegen der Zeiteffizienz des Handelsstils.

Als erfolgreicher Swing Trader kann man übrigens einen recht hohen Stundenlohn herausschlagen. Denn: Ein Day Trader zum Beispiel ist zeitlich viel mehr gebunden und nicht wirklich flexibel.

Im Vergleich zum Daytrading holt ein erfolgreicher Swing Trader einen höheren Stundenlohn heraus.
Auch die Kosten können massiv gesenkt werden, wenn man den Handelsstil des Swing Tradings klassisch nutzt und auf einem Tageschart agiert.

Du hast beim Swing Trading auch weniger Konkurrenz als zum Beispiel beim Day Trading. Auch die Kosten sind in der Regel recht gering. Dies führt wiederum zu weniger Druck, den Du Dir eventuell sonst selbst machst, um mögliche Kosten auch wirklich decken zu können.

Auch die Auswahl an Strategien ist nicht gerade gering, was wiederum eine weitere Chance sein kann. Auch kannst Du Deine Strategie zunächst mit einem Demokonto ausprobieren.

Risiken

RisikenOft fehlt es jedoch an seriösen Statistiken. Ein Swing Trader wartet also oft tagelang auf ein Setup und die niedriger Handelsfrequenz erschwert den Aufbau einer aussagekräftigen Handelsstatistik.

Dieses Problem trifft nicht nur Anfänger!

Durch diese fehlende Statistik fehlt oft auch das Vertrauen in die eigene Swing Trading Strategie. Man benötigt beim Swing Trading also schon eine gewisse Geduld.

Auch das Übernacht Risiko sollte man nicht außer Acht lassen. Denn: Als Swing Trader schließt man die Trades oft nicht am Ende des Handelstages und über Nacht können Ereignisse geschehen, welche zu einem negativen Einfluss führen können. Es kann zu einer Kurslücke kommen und der Stop Loss unaktiviert bleiben.

VorteileChancen

  • Zeitliche Ungebundenheit
  • Hoher Stundenlohn
  • Geringe Kosten
NachteileRisiken

  • Übernachtrisiko ist hoch
  • Man benötigt viel Geduld
  • Es fehlt an seriösen Statistiken

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Welche Tools eignen sich für das Swing Trading am besten?

Man benötigt einerseits die Indikatoren, doch diese alleine geben kein umfassendes Bild zum Markt selbst. Viele erfahrene Swing Trader nutzen also auch die Unterstützung, den Widerstand und das Muster für sich.

Unterstützung und Widerstand

Hier sprechen wir von jenem Bereich im Marktchart, welcher der Markt nur schwer durchqueren kann. Diese Bereiche bilden meist die Grundlage von technischen Strategien.

Wenn ein Widerstandsbereich erreicht wird, übernehmen die Bären und der Markt entwickelt sich nach unten. So kann man als Swing Trader Trades so nah wie möglich an Umkehrpunkten eröffnen und schließen.

Muster

Diese Muster können ein sehr frühes Anzeichen für mögliche Kursbewegungen sein.

Auf diese Muster solltest Du achten:

  • Keile, welche zur Identifizierung von Umkehrpunkten eingesetzt werden
  • Wimpel, welche zu neuen Breakouts führen können
  • Dreiecke, welche Oft als Vorläufer des Breakouts gesehen werden

Kann man mit Swing Trading Geld verdienen?

Geld verdienenMit Swing Trading kann man in jedem Fall Geld verdienen. Allerdings gilt auch hier: Ohne Risiko kannst Du kein Geld an der Börse verdienen.

Es ist wichtig, dass Du ein Basiswissen über die Märkte mit bringst und Deine Trades nicht zu oft überprüfst, damit Du keine Fehlentscheidungen triffst.

Achte darauf, dass Du ausreichend Startkapital hast, um auch mögliche Verluste abfedern zu können. Manage das Risiko, achte auf aktuelle Nachrichten und lass Dich nicht stressen.

Fazit zu unseren Swing Trading Erfahrungen

Swing Trading eignet sich nicht nur für Einsteiger, sondern auch für Fortgeschrittene. Egal ob Du berufstätig bist oder nicht: Probiere das Swing Trading in jedem Fall aus. Denn es ist leichter umsetzbar als das Day Trading. Außerdem benötigst Du weniger Zeit.

Auch gemeinsam mit kurzfristigeren Strategien kann das Swing Trading genutzt werden.

Wichtig ist, dass Du bei aktuellen Ereignissen immer Up-to-Date bist und bei der Wahl Deines Online Brokers darauf achtest, dass dieser reguliert ist.

BESTE HANDELSPLATTFORM
Bewertung

eToro –Am besten für Anfänger und Experten

  • 100 % Aktien, 0 % Provision
  • Kein Limit beim Trading-Volumen
  • Kostenloser Zugriff auf Aktienanalysen und Preisziele von TipRanks-Experten
Bewertung

FAQs

Wie funktioniert Swing Trading?

Beim Swing Trading geht es darum, von kleineren Kursbewegungen innerhalb eines größeren Trends zu profitieren.

Welche Arten von Trading gibt es?

Es gibt noch viele weitere Trading Arten. Zum Beispiel Day Trading, Social Trading, Scalping, und vieles mehr.

Welche Indikatoren für Swing Trading?

Aktuelle Ereignisse sowie Muster von vergangenen Trends sollten nicht außer Acht gelassen werden.

Welchen Broker für Swing Trading?

Wir empfehlen grundsätzlich eToro. Entscheide Dich in jedem Fall für einen regulierten Broker.

Über Martin Schmitt
Über Martin Schmitt

Martin Schmidt ist ein Autor, Analyst und Investor mit Sitz in Belin, Deutschland. Er ist ein erfahrener Marktanalyst und aktiver Trader, der über 10 Jahre Erfahrung an den Finanzmärkten hat. Er ist spezialisiert auf Daytrading sowie langfristiges Investieren